Consumer Trends auf dem Getränkemarkt – Interview mit Günter Birnbaum, GfK

Wir haben unseren Vorsitzenden Herrn Günter Birnbaum von der GfK im Vorfeld der Veranstaltung zu den Themen Kompetenzpotential, Bierpreiserhöhung sowie Lebensfreude und anderen Consumer Trends auf dem Getränkemarkt befragt:

Wird es 2015 signifikante Consumer Trends bei alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken geben?

Generell nimmt die Preisfokussierung zugunsten einer Mehrwertorientierung des Verbrauchers weiter ab. Neben den schon eher klassischen Faktoren wie Genuss, Qualität oder gesunde Ernährung, spielen Themen wie Nachhaltigkeit, Regionalität, Lebensfreude oder Inszenierung eine immer bedeutendere Rolle.

Weiterlesen

Wie verhält sich der Kunde?

Basis für eine optimierte Shopper-Ansprache ist  dabei für den Händler als auch für den Hersteller  fundiertes Wissen über das Shopper-Verhalten. Kundenkartendaten sind ein hervorragendes Instrument zur Wissensgenerierung und detaillierten Analyse des Shopperverhaltens. Mit ihnen lässt sich das Shopperverhalten innerhalb einer geschlossenen Käufergruppe, in der die Käuferbasis über einen definierten Zeitraum konstant bleibt, analysieren. Veränderungen im Käuferverhalten werden dadurch (schneller) transparent.

Weiterlesen

Craft-Biere eröffnen ungeahnte Perspektiven

Die weltweite “Craft-Bier”-Bewegung hat längst auch Deutschland erobert. Mit Geschmacksrichtungen jenseits des Mainstream locken Mikrobrauereien besonders junges Publikum. Ein Trend der ungeahnte Chancen für die Brau-Branche bietet. Denn gerade die jüngere Zielgruppe wanderte in den letzten Jahren verstärkt ab. Individuell und ausgefallen, die Stunde der kreativen Brauer ist gekommen. Vorreiter in diesem Segment ist  z.B. die Dänische Brauerei „Mikkeller“, die mit dem Trend Berlin erobert hat …weiterlesen

Social Media strategisch nutzen

Am ersten ersten Tag des Getränke-Kongresses beleuchten wir das Thema „Social Media strategisch nutzen“. Den Vortrag hält André Gebel. Vorab konnten wir den Referenten für ein Statement gewinnen. Lesen Sie im Blog den ganzen Artikel zum Thema Social Media für Getränkemarken

Fokus: Value-Strategien!

Die Ausgaben im Lebensmitteleinzelhandel für den Haushaltbereich wachsen mit gut 3%. Dieser Zuwachs wurde jedoch weniger über eine gestiegene Mengennachfrage als vielmehr über steigende Preise bzw. eine Verlagerung hin zu „höherwertigen“ Einkäufen erzielt. Auch für die Zukunft wird der Fokus auf der Wertkomponente liegen.
Mehr lesen …

Querdenken

Querdenken – Der Blick über den Tellerrand

Bestehende Pfade zu verlassen, ist mit Risiko verknüpft. Birgt Veränderung wirklich große Gefahren? Und warum genau ist Querdenken vorteilhaft? Im Interview mit Anja Förster gehen wir der Frage nach, was gefährlich an Querdenken ist, und was der Gewinn sein kann.

Die Autorin sieht die größte Gefahr nicht im Risiko, das mit dem Erschaffen von Außergewöhnlichem verbunden ist. Die tatsächlich größte Gefahr sei, dass der eigene Erfolg uns träge macht und bestehende Erfolgspfade zu achtspurigen Autobahnen zementiert werden, die immer nur eine Richtung kennen: Weiter so wie bisher.

Anja Förster arbeitet als Beraterin, Referentin und Buchautorin. Auf dem Getränke-Kongress ist Frau Förster am ersten Veranstaltungstag mit dem Thema „Anstiftung zum Querdenken – Seien Sie alles, außer gewöhnlich“ vertreten. Lesen Sie hier das ganze Interview: Querdenker mit wachem Verstand und persönlicher Stärke.

Impressionen 2013

Direkt aus Düsseldorf: Bilder vom Getränkekongress

Zur Pressegalerie

Aufschäumende Wege – Zwischen Tradition und Innovation

15. Deutscher Bierkongress, 24. und 25. April 2013, Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Düsseldorf, April 2013. 96,5 Hektoliter Bier tranken die Deutschen 2012 laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden. Mit 1,8 Hektolitern weniger als im Vorjahr ist das der niedrigste Bierabsatz seit der Wiedervereinigung. Neben Preiskampf, Demografie- und Imageproblemen müssen sich die Brauereien auch gegen eine verschärfte Alkoholpolitik rüsten. Peter Hahn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bund, kennt die Forderungen der Suchtexperten nach höherer Besteuerung, Preisanstieg und einem generellem Werbeverbot für alkoholische Getränke. Über die neue Agenda des Verbandes, Biersteuer und die Auswirkungen des Lebensmittelrechts 2013 wird Hahn auch auf dem 15. Deutschen Bierkongress am 24. und 25. April 2013 in Düsseldorf sprechen. Weiterlesen

Die interaktive Getränkedose – Wenn die Verpackung spricht

20. Deutscher AfG-Kongress
24. und 25. April 2013, Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Düsseldorf,  10. April 2013.  Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 121,6 Litern für das Jahr 2012 ist der Konsum von Erfrischungsgetränken sehr stabil. Dies zeigen die aktuellen Daten der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke  (wafg). Neben den Klassikern wie Cola und Limonade sind zunehmend auch  aromatisierte Wässer im Trend. Aber auch das klassische Mineralwasser ist weiterhin beliebt, aber  „obwohl bundesweit über 130 Liter Mineralwasser pro Kopf konsumiert werden, ist das Wissen um dieses Getränk auf vergleichsweise niedrigem Niveau“, erklärte Manfred Mödinger, Mitinitiator der Wassersommelier-Ausbildung an der Gräfelfinger Genussakademie.

Weiterlesen