Kategorie-Archiv: Allgemein

Consumer Trends auf dem Getränkemarkt – Interview mit Günter Birnbaum, GfK

Wir haben unseren Vorsitzenden Herrn Günter Birnbaum von der GfK im Vorfeld der Veranstaltung zu den Themen Kompetenzpotential, Bierpreiserhöhung sowie Lebensfreude und anderen Consumer Trends auf dem Getränkemarkt befragt:

Wird es 2015 signifikante Consumer Trends bei alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken geben?

Generell nimmt die Preisfokussierung zugunsten einer Mehrwertorientierung des Verbrauchers weiter ab. Neben den schon eher klassischen Faktoren wie Genuss, Qualität oder gesunde Ernährung, spielen Themen wie Nachhaltigkeit, Regionalität, Lebensfreude oder Inszenierung eine immer bedeutendere Rolle.

Weiterlesen

Fokus: Value-Strategien!

Die Ausgaben im Lebensmitteleinzelhandel für den Haushaltbereich wachsen mit gut 3%. Dieser Zuwachs wurde jedoch weniger über eine gestiegene Mengennachfrage als vielmehr über steigende Preise bzw. eine Verlagerung hin zu „höherwertigen“ Einkäufen erzielt. Auch für die Zukunft wird der Fokus auf der Wertkomponente liegen.
Mehr lesen …

Querdenken

Querdenken – Der Blick über den Tellerrand

Bestehende Pfade zu verlassen, ist mit Risiko verknüpft. Birgt Veränderung wirklich große Gefahren? Und warum genau ist Querdenken vorteilhaft? Im Interview mit Anja Förster gehen wir der Frage nach, was gefährlich an Querdenken ist, und was der Gewinn sein kann.

Die Autorin sieht die größte Gefahr nicht im Risiko, das mit dem Erschaffen von Außergewöhnlichem verbunden ist. Die tatsächlich größte Gefahr sei, dass der eigene Erfolg uns träge macht und bestehende Erfolgspfade zu achtspurigen Autobahnen zementiert werden, die immer nur eine Richtung kennen: Weiter so wie bisher.

Anja Förster arbeitet als Beraterin, Referentin und Buchautorin. Auf dem Getränke-Kongress ist Frau Förster am ersten Veranstaltungstag mit dem Thema „Anstiftung zum Querdenken – Seien Sie alles, außer gewöhnlich“ vertreten. Lesen Sie hier das ganze Interview: Querdenker mit wachem Verstand und persönlicher Stärke.

Impressionen 2013

Biermarkt richtet sich neu aus – Bleiben Sie am Ball mit diesen Themen

Demografie, Diversität, Regionalität, Authenzität – viele neue Facetten bewegen den Biermarkt. Begegnen Sie im Frühjahr den Entscheidungsträgern der Branche, knüpfen Sie neue Kontakte und erweitern Sie Ihr Netzwerk!

Parallel zum AfG-Kongress widmet sich die Tagung folgenden Themen:

  • Bier im Datencheck 2012/2013 – Wo liegen ungenutzte Potenziale?
  • Was sind die Trends in punkto Sortiment, Gebinde, Innovation und PoS?
  • In der Preisfalle – Wie stoppt man die Abwärtsspirale?
  • Marken und Märkte – Strategien gegen den rückläufigen Bierkonsum
  • Neue Zielgruppen – Diversifizierung an der Theke
  • Brennpunkt Demografie – neue Generationen auf konventiellen Märkten?

 

Der AfG-Kongress feiert Jubiläum – Unser Geschenk: Noch mehr Themenhighlights

Im Jahr 2013 ist es soweit, der IIR AfG-Kongress feiert sein 20-jähriges Bestehen! Zahlreiche Experten und Praktiker haben in dieser Zeit ihre besten Strategien und Praxisbeispiele präsentiert. Auch im kommenden Jahr können Sie sich wieder auf spannende und informative Vorträge freuen.

Hören Sie unter anderem diese Themen:

  • AfG 2013 – Was treibt den Markt an?
  • Dem Preisdruck standhalten – Ertrag vor Menge?!
  • Marktanteile sichern – klare Positionierung starker Marken
  • Mobilisierung der Schlüsselgruppen – Social-, Online- und Mobile Media-Aktivitäten
  • Kaufimpulse fördern – innovative Ideen setzen sich durch
  • Rohstoffverteuerung – Weitergabe an den Konsumenten?

Freuen Sie sich auf den etablierten Branchentreff und feiern Sie mit uns das 20 jährige Jubiläum!

AfG- und Bier-Kongress

Seit 2011 finden der AfG- und der Bier-Kongress parallel statt. Die Vorteile auf einen Blick:

1. Die gesamte Branche vor Ort:
Die Teilnehmer nutzten die die Pausen und die gemeinsame Abendveranstaltung, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und auszubauen!

2. Zwei Kongresse – Profitieren Sie doppelt:
Die Teilnehmer buchten zum Vorteilspreis beide Kongresse und wählten ihre individuellen Themenschwerpunkte!

3. Eine fachübergreifende Ausstellung:
Sponsor, Aussteller und Teilnehmer nutzten diese umfassende Networking-Gelegenheit und begonnen das Jahr 2011 mit der Anbahnung neuer Geschäftskontakte.

Bier 2.0: macht schön, ist gesund und erzählt Geschichte

13. Deutscher Bierkongress 2011

Düsseldorf/Köln, 2.2.2011. Vor rund 80 Teilnehmern startete am 25. Januar der 13. Deutsche Bierkongress 2011 in Köln. Kontrovers wurde diskutiert, ob Bier zu preiswert sei und damit ein Werteverfall des Produktes einhergehe oder ob es neue Biersorten nicht auch höhere Preise erzielen könne. Einig war man sich darin, dass die Bierbranche umdenken müsse, um Wege aus der Absatzkrise zu finden. Schnell wurde klar, worum es geht: „Wir müssen mal wieder Gas geben, mal was Neues machen, was riskieren“ forderte Heinz Grüne (Geschäftsführer, rheingold Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen). Die Brauereien klagten über sinkende Umsätze und Verkaufszahlen, aber dies sei überwiegend selbst verschuldet, so der einhellige Tenor der über 20 Referenten. Nun müsse man handeln. „Bierwerbung ist langweilig, ohne Emotionen, es prickelt nicht“, stellte Diplom-Psychologe Grüne fest. Der gebürtige Kölner weiter: „Es gibt drei Irrtümer in der Bierbranche. Der erste: Bier ist trend- und modeabhängig. …weiter lesen