Programm 1. Tag

Dienstag, 4. Februar 2014

8.30 – 9.00

Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Kongressunterlagen

 

9.00 – 9.05

Begrüßung durch den Vorsitzenden
Günter Birnbaum, Division Manager, GfK ConsumerScan

 

Mehrwert durch starke Marken und Konzepte

9.05 – 10.00

ConsumerInsights zum Bier- und AfG-Markt

  • Eckdaten zum Getränkekonsum
  • Value-Strategien statt Volumendenke
  • Getränkehandel
  • Highlights aus dem Bier- und AfG-Markt

Günter Birnbaum

 

10.00 – 10.30

Marken-Entwicklung am Beispiel Volvic
Thomas Keiser, Geschäftsführer, Danone Waters Deutschland GmbH

 

10.30 – 11.00

Neue Wege für eine etablierte Marke

  • Brand extension am Beispiel von „DIE LIMO von granini“

Stefan Müller, Leiter Marketing/Mitglied der Geschäftsleitung, Eckes-Granini Deutschland GmbH

 

11.00-11.30

Pause mit Kaffee und Tee

 

11.30 – 12.00

Nachhaltige Markenführung in stagnierenden Märkten – Qualität, Marke, Innovation

  • Wachstum in stagnierenden Märkten über steigende Wertschöpfung
  • Qualität wird in der digitalen Welt zum Erfolgstreiber
  • Marke polarisiert und bindet
  • Digital ist effizient und effektiv

Marcus Macioszek, Bereichsleiter Marketing, Gerolsteiner Brunnen

 

12.00 – 12.30

Gaffels Fassbrause in Symbiose mit Gaffel Kölsch gegen den Abwärtstrend

  • Die Privatbrauerei als Vorreiter in dem neuen AfG-Segment
  • Erfrischende Ansprache anderer Käuferschichten

Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing/PR, Privatbrauerei Gaffel Becker & Co. OHG 

 

12.30 – 13.00

Crafty Beer Label

  • A monk, a knight or a jester?
  • The story of Mikkeller + Bedow
  • A real ale and a digital ale
  • Packaging as a distinguishing feature

Perniclas Bedow, owner and creative director, graphic design studio Bedow (Sweden)

 

13.00 – 13.15

Diskussionsrunde mit den Referenten und Teilnehmern

 

13.15 – 14.15

Gemeinsames Mittagessen

 

14.15 – 15.15

Live Co-Creation-Session:


Neue Impulse für Ihre Innovationspipeline: Entwickeln Sie in einem Kurzworkshop neue Ideen für die Getränkebranche. Diese werden im Laufe der beiden Tage mit Konsumenten getestet und am Ende des Kongresses ausgewertet.

Unter Anleitung von: Detlef Happel, Director Innovation Consulting, Hello!nnovation by Dialego

 

15.15 – 15.30

Pause mit Kaffee und Tee

 

Paralleles Vertiefungsforum 1: „Bier“
Begrüßung durch den Vorsitzenden Dr. Sven Bischoff, geschäftsführender Gesellschafter, Privatbrauerei Bischoff GmbH

 

15.30 – 16.00

Herausforderungen für die Bierwirtschaft

  • Bierkultur – nur mentale Software?
  • Hemmschuh Reinheitsgebot
  • Zukunftsparameter

Peter Hahn, Rechtsanwalt, Hauptgeschäftsführer a.D., Deutscher Brauer-Bund e.V.

 

16.00 – 16.30

Deutsches Bier auf dem Weg nach Asien

  • Erfolgreicher Export nach Indien
  • Bedingungslose Premium-Positionierung
  • Innovation als Schlüssel zum Erfolg von „St. ERHARD“

Christian Klemenz, Gründer & Geschäftsführer, St. ERHARD GmbH

 

16.30 – 17.00

Mission: Verfeinerung des Biergeschmacks

  • Die Entwicklung der Hausbrauerei Eschenbräu
  • Innovationen durch Hausbrauereien
  • Weltweite „CraftBeer“-Entwicklung

Martin Eschenbrenner, Inhaber, Brauerei Eschenbrenner

 

17.00 – 17.15

Pause mit Kaffee und Tee

 

Paralleles Vertiefungsforum 2: „Alkoholfreie Getränke“
Begrüßung durch den Vorsitzenden Ullrich Schweitzer, Geschäftsführer Marketing, Hassia Unternehmensgruppe

 

15.30 – 16.00

Neue Spielregeln für die Kennzeichnung

  • Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)
  • Fruchtabbildungen
  • Health Claims

Dr. Detlef Groß, Hauptgeschäftsführer, Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) e.V.

 

16.00 – 16.30

Natürliches Mineralwasser und anthropogene Spuren

  • Der Rechtsrahmen für natürliches Mineralwasser in Deutschland und Europa
  • Der Begriff der „ursprünglichen Reinheit“
  • Pflanzenschutzmittel, relevante und nicht-relevante Metaboliten
  • Auswirkungen des Urteils des VGH Mannheim für die Branche

Stefan Seip, Geschäftsführer, Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) e.V.

 

16.30 – 17.00

Zucker-Reduzierer als zeitgemäße Alternative im Getränkemarkt

  • Der neue ungewöhnliche TYRANNOS Energy-Drink „Weckt ausgestorbene Kräfte“
  • LIMUH, zaubert ein Lächeln in Ihr Gesicht: Gesundheit und Spaß in einem Konzept vereint

Christian Berentzen, geschäftsführender Gesellschafter, LIMUH GmbH

 

17.00 – 17.15

Pause mit Kaffee und Tee

 

(gemeinsames Plenum)

 

17.15 – 17.45

Documentary: “Beerland” – Exploring the German beer culture


  • “Beerland” from the perspective of the US American
  • What impact has the film made on the current German beer culture

Matt Sweetwood, writer / editor / director

 

17.45 – 18.30

Anstiftung zum Querdenken – Seien Sie alles, außer gewöhnlich


  • Chancen entdecken, die Wettbewerber übersehen
  • Der systematische Blick über den Tellerrand der eigenen Branche

Anja Förster, Bestseller-Autorin und Business-Querdenkerin

 

18.30

Abschlussdiskussion und Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

 

ca. 18.45

Ende des ersten Kongresstages

 

ab 19.30 Uhr

Abendveranstaltung

Lassen Sie den Abend mit einem typischen Düsseldorfer „Alt“ ausklingen. Zum Abschluss des ersten Kongresstages laden die Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ und EUROFORUM Sie zu einer zünftigen Abendveranstaltung ein. Dabei haben Sie Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre mit den Referenten und Fachkollegen  zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen. Gern können Sie auch an einer Brauerei-Führung teilnehmen.

 

Getränke-Sponsor der Abendveranstaltung

Die Hausbrauerei „Zum Schlüssel“ ist bekannt für ihren hohen Anspruch an Frische und Qualität. Dieser Grundsatz gilt für alle Bereiche, denn es werden nur beste Produkte und streng kontrollierte Inhaltsstoffe verwendet, um  höchste Qualität zu garantieren. So wird das Altbier, mit dem Namen Original Schlüssel Alt, nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut. Zugunsten des milden Geschmacks kombiniert mit höchster Bekömmlichkeit verzichtet die Brauerei für ihr Altbier auf die Haltbarmachung durch thermische Verfahren. Denn Original Schlüssel ist ein echtes Naturprodukt, dass nach alter obergäriger Art auch heute noch per Hand gebraut wird.

Mit dem Rezept des Braumeisters und allen guten Zutaten, die zum Teil direkt aus der Region bezogen werden, erhält das Original Schlüssel seine typische Bernsteinfarbe und seinen feinen hopfenbetonten Geschmack. Dieser wurde von einer internationalen, erfahrenen Expertenjury 2012 mit der Goldmedaille ausgezeichnet, dem European Beer Star Gold.

Natürlich empfängt den Besucher auch in der Hausbrauerei inmitten der Düsseldorfer Altstadt der unvergleichliche Charme der Köbesse die für das leibliche Wohl und die richtige Stimmung sorgen. In gemütlicher Atmosphäre wird eine große Auswahl an rheinischen und saisonalen Spezialitäten angeboten. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Hausbrauerei „Zum Schlüssel“
Website: www.zumschluessel.de
Facebook: www.facebook.com/zumschluessel
E-Mail
Telefon: 0211/82 89 55-0   Fax -31
Adresse: Bolkerstraße 41-47, 40213 Düsseldorf-Altstadt