10 (+1) Gründe, die das SXSW (South By Southwest Festival) einzigartig machen


Was macht das SXSW (South By Southwest Festival) so einzigartig? Christiane aus dem Global Tech Team war 2016 beim SXSW und nennt uns 10 (+1) Gründe, warum das SXSW auch 2017 ein Pflichttermin ist.

SXSW 2017 – warum ich schon auf gepackten Koffern sitze…

Im März 2016 habe ich erstmals die SXSW Interactive-Konferenz in Austin, Texas, besucht. Und kann es kaum erwarten, im kommenden Jahr wieder loszufliegen. Warum das so ist, habe ich in einer kleinen Highlight-Liste zusammengefasst.

1. Serendipity

Die wichtigste Regel während des SXSW-Festivals ist: „go with the flow“. Keine Hektik, keine Eile, sondern das Treiben lassen, das Entdecken, die viel zitierte „Serendipity“ bringen einen letztendlich zu den Ideen und Innovationen, die nicht unbedingt im Festival-Kalender stehen.

2. Vielfalt

Der Festival-Kalender des SXSW ist so vielfältig, dass ich (ungelogen) zwei Wochenenden gebraucht habe, um mir meine persönliche Agenda aus den Tausenden von Angeboten zusammenzustellen. Thematisch gibt es ALLES, was einen Stecker hat – sprich, man bekommt hier den ultimativen Rundschlag in Sachen disruptiver Technologien und digitaler Transformation, gepaart mit gesellschaftspolitischer Auseinandersetzung.

3. Chatbots

Wo Chatbot hierzulande für viele immer noch ein Fremdwort ist, wurde beim letzten SXSW schon eifrig über das Ende der Apps diskutiert und die neue Ära des Conversational Commerce eingeläutet.

4. Transportation

Vom Autonomous Driving bis hin zum Hyperloop gab es einen Vorgeschmack auf die Mobilität der Zukunft. Hier diskutieren wir über das Elektroauto, beim SXSW zeigt man uns, wie man Menschen mit 1.225 km/h durch eine Röhre an einen anderen Ort schießen wird.

5. Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz wird unser Leben und unseren Arbeitsalltag radikal verändern. Und das sicherlich nicht nur im positiven Sinne. Aber um zu verstehen, was da auf uns zukommt, muss man sich erst einmal einen Überblick verschaffen. Die Visionäre der SXSW laden ein zur Entdeckungstour und zeigen Möglichkeiten auf – wo hierzulande erstmal über Datenschutzbestimmungen und Regulierungen gestritten wird.

6. Neuroscience

Traditionell ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Nervensystem der Biologie zugeordnet. Allerdings wird sie mehr und mehr zur interdisziplinären Wissenschaft, die sich mit weiteren Feldern wie Chemie, kognitiver Wissenschaft, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, Medizin, Linguistik bis hin zu Philosophie oder Psychologie vernetzt. Es warten spannende neue Erkenntnisse & Möglichkeiten auf uns, die vom SXSW Team wieder einmal aufgespürt wurden, bevor der Trend überhaupt zu riechen war.

7. Health & MedTech

Wird die elektronische Gesundheitskarte kommen, bevor der Flughafen BER in Betrieb genommen wird? Eigentlich egal, denn bis dahin werden wir unsere Pillen und Prothesen zu Hause selbst ausdrucken können – wie beim SXSW 2016 zu erleben war.

8. (Tech Industry) Diversity

Eines der großen übergreifenden Themen der SXSW lautet Diversität. Denn wo neue Technologien und Visionen durch veraltete Gesellschaftsstrukturen gebremst werden, kann keine Innovation entstehen. Hierzulande ein ungeliebtes, oft belächeltes Schlagwort – bei den Machern der SXSW eine unabdingbare Voraussetzung für Fortschritt und Entwicklung.

9. Erlebnis

Neben den vielen technischen Neuerungen, die es zu entdecken gibt, ist die SXSW insgesamt ein einzigartiges Erlebnis. Ganz Austin Downtown verwandelt sich in ein großes Festival-Gelände, man kommt täglich mit Menschen aus aller Welt ins Gespräch und erlebt hautnah die Trends der Zukunft. An jeder Straßenecke gibt es etwas zu entdecken, und wem das Tagesprogramm noch nicht reicht, der kann an einer der zahlreichen gesponserten Veranstaltungen teilnehmen – von Jogging-Runden am Morgen bis hin zu Tech-Vorführungen tief in der Nacht. SXSW, das ist Zukunft zum Anfassen in einem Umfeld von Gleichgesinnten.

10. Relevanz

Im letzten Jahr wurde die Konferenz von President Barack Obama eröffnet; eine knappe Stunde stellte er sich den Fragen seines Gesprächspartners und forderte die Community auf, das Land und die Gesellschaft mithilfe der Digitalisierung nach vorne zu bringen. „Nächstes Jahr habe ich Zeit, als Zuschauer teilzunehmen, dann bin ich einer von euch“, sagte er zum Abschluss. Er hat die Strahlkraft der Konferenz sowie die Relevanz der Tech-Szene erkannt, wenn es darum geht, die Gesellschaft gemeinsam zu verändern

+1 Fight for Survival

Als Vegetarierin fünf Tage in Texas zu verbringen – das war die wohl größte Herausforderung des ganzen Festivals – den besten Gemüseteller ever gibt’s übrigens in Perry’s Steakhouse.

Hugh forrest SXSWLust auf noch mehr Insights aus erster Hand zum South By Southwest Festival?
SXSW-Director Hugh Forrest ist Keynote-Sprecher bei #globaltech17 im Juni 2017 in Essen! 

Über die Autorin 

Christiane Gilisen SXSWChristiane lebt und liebt die Kommunikationsbranche. Sie arbeitete viele Jahre in diversen Positionen für das internationale Agenturnetzwerk TBWA sowie für den Branchenverband Art Directors Club für Deutschland (ADC), bevor sie sich 2010 selbständig machte. Als Kommunikationswirtin unterstützte sie fortan Unternehmen wie BMG Rights Management, HBC., Mona Davis, Strichpunkt, TYPE HYPE und viele mehr im Kommunikations- und Projektmanagement. Seit Anfang 2015 ist Christiane als Brand Experience Manager für die Deutsche Markenarbeit tätig und erarbeitet mit den Teams der Verlagsgruppe Handelsblatt und für Euroforum neue Veranstaltungskonzepte. Christiane ist in Berlin zu Hause, hat aber auch eine Zahnbürste in Amsterdam und Düsseldorf.