Programm 2018

Dienstag, 6. Februar 2018Mittwoch, 7. Februar 2018
8.45 – 9.15

Empfang mit Kaffee und Tee

9.15 – 9.30

Beginn der Jahrestagung und Eröffnung durch EUROFORUM

Recht & Wissenschaft

Dr. Manja EppingModeration:
Dr. Manja Epping
Partnerin, Leiterin der Industry Group Life Sciences & Healthcare,
Taylor Wessing

9.30 – 10.00

Update Fitnesscheck Claims-Verordnung

  • Roadmap, Terms of Reference, Workshops, Externe Studien, Zeitplan
  • Umfragen Mitgliedstaaten, Stakeholder, Öffentlichkeit, KMU, Interviews und Fallstudien
  • Untersuchungsschwerpunkt Botanicals

loosenPeter Loosen
Geschäftsführer, Leiter Büro Brüssel,
Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V.

10.00 – 10.30

Novel Food 2018 – Was gilt jetzt für NEM & Co?

  • Anwendungsbereich & Ausnahmen: Welche Stoffe gewinnen, welche Stoffe verlieren?
  • Aus „Alt“ wird „Neu(artig)“: Was ist jetzt zu tun?
  • Neue Anträge, neue Antragsvoraussetzungen, neue Verfahren & Strategien

gerstbergerDr. Ina Gerstberger
Rechtsanwältin, Director, Leiterin,
Deutsches Food & Drink and Life Sciences Sector Team, Gowling WLG (UK) LLP

10.30 – 11.00

Botanicals & Health Claims: Rechtsprechung des EuGH

  • Zur unterschiedlichen Behandlung von Botanicals und Vitaminen/Mineralstoffen
  • Zur Bedeutung der Übergangsfristen nach Art. 28 Abs. 5 und 6 HCVO
  • Zu den Voraussetzungen für Nichtigkeits- und Untätigkeitsklagen

Michael WeidnerMichael Weidner
Rechtsanwalt und Partner,
Kozianka & Weidner

11.00 – 11.30

Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.00

Anreicherung von Lebensmitteln – was folgt nach EuGH „Queisser“

  • Der Fall „Queisser“
  • Folgen für die Praxis
  • Neue regulatorische Rahmenbedingungen

meyerProf. Dr. Alfred Hagen Meyer
Rechtsanwalt, meyer.rechtsanwälte,
Honorarprofessor, TU München

12.00 – 12.30

Rechtlicher Hürdenlauf: Anforderungen an Sportlernahrungen

  • Auswirkungen der Revision des Diätrechts
  • Zusammensetzung und Kennzeichnung: Was gilt, was nicht?
  • Aus der Praxis: Problemfälle
  • Aus der Nachbarschaft: Entwicklungen in angrenzenden Staaten

pahneNorbert Pahne
Geschäftsführer,
Bundesverband der Hersteller von Lebensmitteln für eine besondere Ernährung e.V.

12.30 – 13.00

Fragen und Diskussion

13.00 – 14.00

Gemeinsames Mittagessen

Produkttrends und Verbrauchersicht

krabichlerModeration: Dr. Gert Krabichler
Food-PharmaOTC Consult, vormals Head Global Regulatory Affairs,
Merck Consumer Health

14.00 – 14.30

Titel wird nachgereicht (topic to be announced)
NN/Capsugel/Lonza

14.30 – 15.00

Lebensmittel oder Arzneimittel? Wahrnehmung von Borderlineprodukten aus Sicht der Verbraucher

  • Einstufung von gesundheitsbezogenen Produkten zwischen Lebens- und Arzneimittel durch unterschiedliche Verbrauchertypen
  • Einfluss der Produktpositionierung (Darreichungsform, Verpackung) auf die Einstufung als Lebens- oder Arzneimittel
  • Was erwarten Verbraucher von Borderline-Produkten? Zwischen “Wellbeing” und Krankheitsprävention

bröringProf. Stefanie Bröring
Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik,
Rheinische Friedrichs-Wilhelms-Universität Bonn

15.00 – 15.30

Der Nahrungsergänzungsmittelmarkt aus Verbrauchersicht

  • Wie erleben Verbraucher/-innen das Nahrungsergänzungsmittelangebot?
  • Klartext statt Verwirrung – das Informationsangebot klartext- nahrungsergaenzung.de
  • Was wäre für Verbraucher/-innen wirklich hilfreich?

clausenAngela Clausen
Gruppe Lebensmittel und Ernährung, Redakteurin,
Fachzeitschrift KnackPunkt, Verbraucherzentrale NRW e.V.

15.30 – 16.00

Pause mit Kaffee und Tee

Sport

16.00 – 16.30

Nahrungsergänzungsmittel für Sportler – Nutzen und Risiko

  • Konsumverhalten von Nahrungsergänzungsmitteln im Leistungssport
  • Potentiell sinnvolle Einsatzgebiete von Nahrungsergänzungsmitteln im Sport
  • Mögliches Risiko einer überhöhten Nährstoffzufuhr durch Nahrungsergänzungsmittel
  • Dopinggefahren und Gesundheitsrisiken

Hans BraunHans Braun
Sport Nutrition Department,
Deutsche Sporthochschule Köln

16.30 – 17.00

Flüssigkeitszufuhr im Sport – wie viel, was und wann?

  • Regulation des Wasser- und Elektrolythaushalts im Sport
  • Nutzen und Risiken der Flüssigkeitszufuhr unter Belastung
  • Dehydration versus Wasserintoxikation, Hyponatriämie
  • Geeignete Getränke
  • Ermittlung des individuellen Flüssigkeitsbedarfs
  • Richtig trinken vor, während und nach der Belastung

Dr. Stephanie MoslerDr. Stephanie Mosler
Ernährungswissenschaftlerin,
M. Sc., Olympiastützpunkt Stuttgart

Abendveranstaltung

Auch in 2018 findet am ersten Konferenztag wieder eine stimmungsvolle Abendveranstaltung statt: EUROFORUM lädt Sie herzlich zum gemeinsamen Abendessen ein im Restaurant Margarete im Herzen von Frankfurt.

Cross border

Dr. Gert KrabichlerModeration:
Dr. Gert Krabichler

8.30 – 9.00

Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.30

Neues schweizerisches Lebensmittelrecht: Die ersten Erfahrungen mit den neuen Bestimmungen

  • Zusammenfassung der wichtigsten Punkte der neuen Regelung über Nahrungsergänzungsmittel
  • Die ersten Rückmeldungen der Vollzugsbehörden, der Produzenten und des Handels
  • Der neue Abgrenzungsbericht Lebensmittel/Heilmittel
  • Update zum aktuellen Stand des Verhältnisses Schweiz/EU im Lebensmittelbereich

kunzAdrian Kunz
Rechtsabteilung, Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, Schweiz

9.30 – 9.40

Fragen und Diskussion

9.40 – 10.10

Österreichische Eigenheiten oder genereller Trend?

  • Praktisches Aus für FSMP? – die aktuelle Beanstandungspraxis
  • Aktuelle Rechtsprechung zu NEM
  • Übernahme der deutschen Stoffliste

nattererDr. Andreas Natterer
Partner,
schönherr rechtsanwälte gmbh, Österreich

 

10.10 – 10.20

Fragen und Diskussion

10.20 – 10.50

Pause mit Kaffee und Tee

10.50 – 11.20

Marketing of food supplements in Sweden

  • Do’s and don’ts
  • Claims and communications
  • Substances and upper tolerable levels

fribergMagnus Friberg
Partner,
Gulliksson, Schweden

 

11.20 – 11.30

Fragen und Diskussion

11.30 – 12.00

Regulatory model in the Eurasian Economic Union: new ideas and challenges

  • Changes in technical regulations of the Eurasian Economic Union related to the supplement and foods for special dietary use markets
  • Impact on market entry, labelling and claims
  • Recent proposals seeking to introduce new product categories, and to create a single advertising market

Dr. Alexey PetrenkoDr. Alexey Petrenko
Direktor,
EAS-Strategies, Moskau, Russland

 

12.00 – 12.10

Fragen und Diskussion

12.10 – 13.30

Gemeinsames Mittagessen

Überwachung

meyerModeration: Prof. Dr. Alfred Hagen Meyer

13.30 – 14.00

Perspektive des BVL zur Anreicherung von Lebensmitteln

breitwegDr. Evelyn Breitweg-Lehmann
Leiterin, Referat 101 Grundsatzangelegenheiten Lebensmittel,
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

 

14.00 – 14.100

Fragen und Diskussion

14.10 – 14.40

Neuartig oder nicht? – Zur Bestimmung des Novel Food-Status

Dr. Marcel-Antoine DuhsDr. Marcel-Antoine Duhs
Referent, Referat 101 Grundsatzangelegenheiten Lebensmittel,
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

 

14.40 – 15.10

Risikobewertung von Nahrungsergänzungsmittel – Aktuelle Themen

  • Ableitung von Höchstmengen für NEM
  • NEM und Sport: Grenzen und Risiken

lampenProf. Dr. Alfonso Lampen
Leiter Abteilung Lebensmittelsicherheit,
Bundesinstitut für Risikobewertung

15.10 – 15.40

Neues aus dem ALS – jüngste Stellungnahmen zu NEM, FSG-Erzeugnissen, Health-Claims und Kennzeichnung

struckChristian Struck
Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland- Emscher-Lippe, Vorsitzender ALS

 

15.40 – 16.10

Nahrungsergänzungsmittel in der Kritik – die Sicht der Überwachung

Dr. Christiane LerchDr. Christiane Lerch
Referatsleiterin Abteilung „Pflanzliche Lebensmittel“,
Chemisches- und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart

16.10 – 16.40

Abschließende Fragen und Diskussion

16.40

Ende der Jahrestagung