Stellungnahme zum Coronavirus

Frauen in Führungspositionen - Interview mit Anne Poppe

02.04.2014Personal & Management, PresseFührungsstil, Motivation, Weltfrauentag

Arbeiten Frauen anders als Männer?

Wow, in Deutschland wird ganz schön geackert: Im dritten Quartal 2013 haben die Deutschen 14,9 Milliarden Stunden gearbeitet – das waren rund 180 Millionen Stunden mehr als im gleichen Quartal des Vorjahres (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung). Arbeiten Frauen anders als Männer? Wir haben dazu Frauen in Führungspositionen befragt - Lesen Sie heute Antworten von Anne Poppe:

Frauen in Führungspositionen - Interview mit Anne Poppe

Frauen in Führungspositionen im Interview - Anne Poppe

Jobtitel Anne Poppe: Volljuristin, Mitglied der Geschäftsleitung seit 1999
Familienstand: Verheiratet und keine Kinder

Welche drei Karrieretipps geben Sie Frauen, die noch am Anfang Ihrer Karriere stehen?

  1. Aufgeschlossen sein!
  2. Sich auch abseits des originären Aufgabenfeldes engagieren, zusätzliche Aufgaben übernehmen!
  3. Veränderungsbereit sein!
     

Gibt es etwas, was Frauen Ihrer Ansicht nach besser als Männer machen? 

Führungs- und Fachkompetenzen hängen m.E. an der Person und nicht am Geschlecht
 

Und wo können Frauen von Männern lernen?

Weniger bescheiden zu sein: Frauen neigen dazu, ihre Erfolge nicht ausreichend zu präsentieren und ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Grundsätzlich ist Bescheidenheit eine positive Eigenschaft, für das berufliche Vorankommen muss man Erfolge aber auch präsentieren! 

Welche Top-Skills / Fähigkeiten sind aus Ihrer Sicht für beruflichen Erfolg für Frauen unerlässlich?

Für Männer wie Frauen gilt gleichermaßen: Empathie, Verantwortungsbereitschaft und Spaß an der Arbeit 

Empfehlen Sie explizit Frauen weiter?

Ich empfehle alle Personen weiter, von deren Wissen und Expertise andere profitieren können, gleichgültig ob Mann oder Frau!

Nach einer anstrengenden Verhandlung geht man abends zum Essen und Trinken. Was raten Sie Frauen in einer von Männern dominierten Runde? 

Bleiben Sie authentisch!

Wie stellen Sie sich das ideale Netzwerken der Zukunft vor?

Ich nutze XING und LinkedIn. Sicherlich gewinnen soziale Netzwerke immer mehr an Bedeutung. Allerdings bin ich mir sicher, dass auch in Zukunft der persönliche Kontakt unerlässlich ist. Ein belastbares Netzwerk, auf das man auch in Notfällen zurückgreifen kann, schafft man nur durch persönliche Bindung!


Vielen Dank!

Interviewpartner: Anne Poppe, Mitglied der Geschäftsleitung EUROFORUM Deutschland SE | LinkedIn

Das Interview führte Sabine Flechner, Online Redaktion EUROFORUM | XING

 

Weitere Interviews: Frauen in Führungspositionen - Interview mit Annemarie Brems

Mehr Artikel zum Thema: Insidertipps für Frauen in Führung