Sie sind hier:

Business-Blog für Fach- & Führungskräfte

Exklusive Interviews, Branchennews, Thesen und Prognosen von unseren Referenten, Experten, Motivatoren und der Presseabteilung über Auto, Energie, Finance, Marketing & Vertrieb, ITK, Personal & Softskills, Pharma & Gesundheit und Rechtsthemen.

Aktuelle Tweets

Anstelle althergebrachter IT-Business-Modelle stehen neuerdings hocheffektive und innovative Online-Plattformen, die zwischen Anbietern und Kunden Produkte und Services vermitteln. Bereits heute haben Plattformen, wie Amazon Marketplace, eBay, AirBnB, Alibaba, myHammer etc., erheblichen Marktanteil erworben und nehmen z. T. marktbeherrschende Positionen ein. Dabei wird die Verwendung von innovativen Online-Plattformen durch Geschäftsmodelle wie Platform as a Service (PaaS) erheblich vereinfacht. Rechtlich gesehen sind hierbei einige wichtige Punkte zu beachten.

Tags: IT-Law, Verträge, IT-Recht

In vielerlei Hinsicht beeinflussen die zunehmende Globalisierung und Digitalisierung die Gestaltung und Verhandlung von IT-Verträgen. Wer grenzüberschreitend IT-Verträge gestaltet oder verhandelt, sollte die damit verbundenen rechtlichen Fallstricke kennen. Dies gilt vor allem für den Fall, dass die Vertragsparteien unterschiedlichen Rechtssystemen angehören, z. B. weil der US amerikanische Softwarehersteller seine Lizenzen an einen deutschen Kunden vergibt. Denn das kontinentaleuropäische (Civil Law) und das angloamerikanische (Common Law) Rechtssystem unterscheiden sich bereits im Grundsatz. Für die Gestaltung und Verhandlung solcher IT-Verträge ist es daher von großer Bedeutung, die wesentlichen Unterschiede, aber auch die Überschneidungen beider Rechtssysteme zu kennen und zu verstehen.

Tags: IT-Law, Verträge, IT-Recht

Cyber-Attacken sind zum täglichen Risiko geworden. Jedes Unternehmen muss darauf eingerichtet sein, dass die Sicherheit der eigenen IT ständig von Kriminellen „getestet“ wird. Die Zahl der Angriffe hat dabei ebenso zugenommen wie die von diesen, technisch auf höchstem Niveau stehenden Angriffen ausgehende Gefahr. Während es früher häufig dabei blieb, dass Dritte, nicht immer in krimineller Absicht, in die IT-Landschaft von Unternehmen eingedrungen sind, um dort nach Informationen zu suchen, hat die von Cyber-Attacken ausgehende Gefahr mittlerweile ganz neue Formen angenommen: Angriffsziele sind mittlerweile nicht nur Daten, sondern auch technische, d. h. physische, Infrastrukturen (bspw. wurde durch einen Angriff aus einem Internet eine Hochofen in einem Stahlwerk zerstört) zu. Eine weitere noch recht „junge“ Angriffsform ist die Erpressung durch Sperre der gesamten IT (bspw. von Krankenhäusern), ein für jedes Unternehmen kaum verkraftbarer Eingriff in den Betriebsablauf.

Tags: Cybersecurity, Cyberattacken, IT-Law

Viele Unternehmen haben ihre IT-Prozesse bereits auf externe Anbieter ausgelagert. Diejenigen, die diesen Schritt ebenfalls gehen wollen, sind gut beraten, einen Blick auf das Arbeitsrecht zu werfen, das eine Reihe von Stolpersteinen bereithält. Regelmäßig wird zu überprüfen sein, ob die Auslagerung einen Betriebs(teil)übergang im Sinne des § 613a BGB darstellt. Dies kann sowohl der Fall sein, wenn die Prozesse zukünftig vom Auftragnehmer in den Räumlichkeiten des Betriebs wahrgenommen werden sollen (sog. internes Outsourcing) als auch, wenn die Tätigkeiten zukünftig außerhalb des Betriebs ausgeführt werden sollen (sog. externes Outsourcing).

Tags: IT-Law, IT-Recht IT-Outsourcing