Einnahmenüberschussrechnung (§ 4 Abs. 3 EStG) –


Nutzung der Anlage EÜR und elektronische Übermittlungspfl ichten ab dem Vz. 2017

DB vom 11.05.2018, Heft 19, Seite 1116, DB1269857
Der Betrieb > Steuerrecht > Einkommensteuer > Verwaltungsanweisung

Lt. BMF-Schreiben vom 09.10.2017 (BStBl. I 2017 S.1381 = DB 2017 S.2581) ist ab dem Vz. 2017 die Regelung, nach der bei Betriebseinnahmen von weniger als 17.500€ der Steuererklärung anstelle des Vordrucks Anlage EÜR eine formlose Gewinnermittlung beigefügt werden durfte, nicht mehr anzuwenden. Nach Wegfall dieser Nichtbeanstandungsregelung sind ab dem Vz. 2017 grds. alle Stpfl ., die ihren Gewinn durch Einnahmenüberschussrechnung nach §4 Abs. 3 EStG ermitteln, zur Nutzung der Anlage EÜR (inkl. Anlage AVEÜR) und zu deren authentifizierter Übermittlung verpfl ichtet. Formlose Gewinnermittlungen genügen diesen Anforderungen nicht.

Artikel als PDF-Download