Service Desk auf Wachstumskurs – Support an den Touchpoints des Digitalen Zeitalters


Service Desk-Forum 21. und 22. November 2017, Mainz

Welche Herausforderungen an das Service Management werden sich in den nächsten 5 Jahren ergeben und wie können  Unternehmen diesen gerecht werden? Auch den Einfluss von Digitalisierung und Industrie 4.0 auf die Bedeutung des Service Desk gilt es näher zu betrachten und offene Fragen zu klären. In Zusammenhang dazu steht auch die künstliche Intelligenz und damit die Frage, wie diese sinnvoll im Kundendienst eingesetzt werden kann.

Verschiedenste Formate wie Panel-Diskussionen, Round-Tables, parallele-Foren sowie das klassische Plenum ermöglichen den Teilnehmern des Service Desk Forums am 21. und 22. November 2017 in Mainz einen interaktiven und erkenntnisreichen Rahmen des Austauschens und Netzwerkens.

Erfahrene Referenten aus zahlreichen Branchen berichten von ihren Erfahrungen im Bereich des Service Desk. Zu den Key-Note Speakern der Veranstaltung gehören unter anderem Dipl. Inf. Larissa Wißmann, Head of Global ITSM der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Dipl. Inf. (FH) Rüdiger Kurz, Senior IT Architekt und Experte für Wissensmanagement und Künstliche Intelligenz bei der DB Systel GmbH und Peter Rumrich, Associate Director Workplace Services, AirPlus International der Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH.

Ein Fachbeirat bestehend aus den Experten Heike Gnaiger, Director Regional Customer Service, APAC, L ATA M , NECSE, NORAM, WEMEA der Amadeus Germany GmbH, Mag.a Monika Herbstrith-Lappe, Geschäftsführende Unternehmerin der Impuls & Wirkung – Herbstrith Management Consulting GmbH und Oliver Klein, Senior Operations Manager,Servicedesk Operations derComputacenter Managed Services GmbH übernimmt die fachliche Leitung der Konferenz.

Alle Informationen zum Service Desk Forum 2017 sind abrufbar unter: http://www.euroforum.de/service-desk-forum

Auf Twitter finden Sie uns unter @itk_live #sdforum

Pressekontakt:

Carina Roßmeier
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenalle 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3419
E-Mail
www.euroforum.de