Hervorgehobener Artikel

Das aktualisierte Programm ist verfügbar

programm_titelbildDas aktualisierte Programm mit weiteren hochkarätigen Referentenzusagen und neuen Themen ist online.
An drei spannenden Tagen werden die drängenden Fragen der Branche geklärt: Die ausgewählten Themen unserer Fachvorträge bilden als Stationen Orientierung in einer komplexen Energiewelt und somit die Grundlage für Ihren Fahrplan in die Zukunft.
Aktualisiertes Programm als PDF

Most wanted: Ein neues Energiemarktdesign

FUTURE_BUSINESS_PEOPLE

Autor: Bernd Wilmert, Sprecher der Geschäftsführung, Stadtwerke Bochum Holding GmbHBernd Wilmert, Sprecher der Geschäftsführung, Stadtwerke Bochum Holding GmbH

2015 ist energiewirtschaftlich gesehen ein entscheidendes Jahr. Wird es gelingen, in Deutschland ein Modell für ein neues Energiemarktdesign auf den Weg zu bringen? Stellt die Bundesregierung rechtzeitig die Weichen für eine sichere, bezahlbare und umweltschonende Energieversorgung? Ist die politisch gewollte Energiewende überhaupt noch zu retten? Die Branche jedenfalls ist dringend auf Planungssicherheit angewiesen und die Politik muss dafür Sorge tragen, dass ihr Megaprojekt – der Umbau des Energiesystems – nicht vor die Wand fährt.
Weiterlesen

Wie Energieversorger aus der Pole Position starten

Fotolia_11864769_XL

Autor: Jörg Sinnig, Vorstandsvorsitzender, SIV.AGJörg Sinnig, Vorstandsvorsitzender, SIV.AG

Für die Energiewirtschaft war 2014 ein Jahr radikaler Umbrüche. Während die Großen ihre Geschäftsmodelle grundlegend umformatierten, strebten erneut zahlreiche neue Player mit Innovationsgeist und agilen Strukturen an einen unverändert lukrativen Zukunftsmarkt. Langsam zeichnen sich dabei die Konturen eines neuen, sich selbst tragenden Gesamtsystems ab.
Weiterlesen

Stadtwerke Newsletter Ausgabe 1/2015

Unter anderem mit folgenden Themen:

Newsletter

  • Most wanted: Ein neues Energiemarktdesign
  • Kapazitätsmechanismen – Chance oder Risiko für den Vertrieb?
  • Neue Wege bei Stadtwerkefinanzierungen
  • Private Beteiligung als alternative Finanzierungsform für Infrastrukturprojekte
  • Neue Geschäftsmodelle der Stadtwerke: Steuerliche Folgen beachten!
  • Interne Führungskultur in Zeiten der Energiewende
  • Schöne smarte Welt
  • Smart Metering Services als Einstieg in die digitalen Geschäftsmodelle der Zukunft

 

Zum Download

Stadtwerke-Award 2015 Bewerben Sie sich jetzt!

stadtwerke-award

Am 5. Mai 2015 wird im Rahmen der 19. Euroforum-Jahrestagung Stadtwerke 2015 in Düsseldorf der Stadtwerke-Award 2015 verliehen.

Die von Trianel, Energie & Management und EUROFORUM ausgelobte Auszeichnung wird bereits zum sechsten Mal vergeben. Kommunale und regionale Versorgungsunternehmen sind eingeladen, sich mit zukunftsorientierten Projekten, die die Herausforderungen der Energiewende angehen, für den Preis zu bewerben. Weitere Informationen

Energiewende geht anders und besser - Zukunftsfähiges Marktdesign Gebot der Stunde

Energiewende geht anders und besser – Zukunftsfähiges Marktdesign Gebot der Stunde

Interview mit Guntram Pehlke

Pehlke,-Guntram-[DSW21]_4cDeutschlands kommunalwirtschaftliche Unternehmen können und wollen durchaus ihren Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Dies umso mehr, als sich bei den bislang eingeleiteten Schritten deutlich abzeichnet, wohin der (Irr-)weg führt:

Ins Desaster für Verbraucher wie auch Energieerzeuger. DSW21-Vorstandsvorsitzender Guntram Pehlke ist davon überzeugt, dass man die Energiewende anders und besser gestalten kann – und muss. Im folgenden Interview erklärt er, warum für ihn ein zukunftsfähiges Marktdesign, bei der Gestaltung der Energiewende, das Gebot der Stunde ist.

Weiterlesen

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit: Branchenübergreifende Standards setzen

Dr. Guido Moritz Business Development, Bereich Systeme und Service, SIV.AG, Roggentin Autor: Dr. Guido Moritz, Business Development, Bereich Systeme und Service, SIV.AG, Roggentin

Manchmal lohnt sich ein Blick ins Ausland. Im Juni 2010 – vor über vier Jahren – verabschiedete das isländische Parlament ein umfassendes Gesetzespaket für die Bereiche Datenschutz, Quellschutz und Datensicherheit. Die Initiative des International Modern Media Institutes (IMMI) machte das Land am Polarkreis nicht nur bei renommierten IT-Spezialisten zum „besten Datenhafen der westlichen Welt“ (Götz Hamann, ZEIT, 21.08.2014).

Mit der am 20. August 2014 vom Bundeskabinett vorgelegten „Digitalen Agenda 2014-2017“ widmet sich die Bundesregierung daher tatsächlich erst einmal ihren „Hausaufgaben“, wie Innenminister Dr. Thomas de Maizière betonte.

Weiterlesen

Die Netze, die Qualität und das Leid der Netzbetreiber

Die Netze, die Qualität und das Leid der Netzbetreiber

Autor: Dr. Andreas Cerbe, Vorstand Netze, RheinEnergie AG, Köln
Andreas_Cerbe

Viele Ältere kennen noch den Spruch: „Wir sind zu arm für billige Kleider“. Sie werden sich vielleicht fragen: Was hat denn das mit den Energienetzen zu tun? Aus meiner Sicht: Jede Menge

So, wie die Anreizregulierung für die Energienetze rückblickend gehandhabt wurde, wirkte sie als Investitionsbremse. Um das obige Bild aufzugreifen: Wir haben lange die gute Qualität unserer alten Kleider (Netze) genutzt. Für neue Kleider wurde kaum oder nur mit großer Zurückhaltung Geld ausgegeben, weil unklar war, welche Qualität wir kaufen dürfen, oder weil die Finanzierung unsicher war.

Weiterlesen