Die Nominierten des Stadtwerke Awards: Klassiker im Blickpunkt

Die Nominierten des Stadtwerke Awards: Klassiker im Blickpunkt

von Helmut Sendner, Herausgeber, Energie&Management

Beim achten von Euroforum und Energie & Management vergebenen Stadtwerke Award geht es um die Kernkompetenzen der Energieversorger.
Am 16. Februar saß die neunköpfige Jury aus der Energiewirtschaft zusammen, um aus den Bewerbern für den Award die drei besten auszuwählen. Zu beurteilen waren die Arbeitsbereiche Erzeugung, Handel, Vertrieb und Netz unter den Gesichtspunkten Integration des Projektes in die Gesamtstrategie, Innovation, Originalität und Übertragbarkeit auf die Stadtwerkelandschaft.

Die Nominierten

In die Endauswahl für die Plätze eins bis drei kamen EWE Vertrieb, die Stadtwerke Krefeld (SWK) und die Technische Werke Ludwigshafen (TWL). EWE überzeugte die Jury mit ihrer gemeinsamen Gesellschaft für Energie- und Telekommunikation und der damit verbundenen Kundenneugewinnung; SWK punktete mit ihrem Slogan „Der Umsorger“ und dem dahinterstehenden einheitlichen Service-Konzept für die Geschäftsbereiche Energie, Wasser, Entsorgung und Verkehr; die TWL kam in die Spitzengruppe mit einem Gesamtkonzept für die Reorganisation des Unternehmens und der Prozessoptimierung aller Geschäftsfelder.

Die Preisverleihung findet statt am 5. April bei der 21. Euroforum Jahrestagung Stadtwerke 2017.

Alle Informationen zum Stadtwerke Award 2017 sind abrufbar unter www.stadtwerke-award.de, die zu den Startups unter www.euroforum.de/stadtwerke/award/startup-award/.

Über den Autor:

Helmut SendnerHelmut Sendner ist der Herausgeber des unabhängigen Magazins Energie&Management sowie Vorsitzender der EUROFORUM Stadtwerke Tagung.