Assistent/in der Geschäftsleitung

Intensiv-Training für den Management-Nachwuchs EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

Trends, Methoden und Tools moderner Assistenz der Geschäftsleitung

Begrüßung durch EUROFORUM und Einleitung durch den Seminarleiter
Dr. Bernd Jancker

Standortbestimmung und Potenziale der Assistenzrolle – Was in der Managementpraxis wirklich zählt

  • Aufgabenklarheit: Welche Anforderungen ergeben sich für Sie aus aktuellen Wirtschafts- und Managementtrends sowie aus der Managementkultur Ihres Unternehmens?
  • Rollenklarheit: Welche Rolle hat die Assistenz heute: Analytiker, Dienstleister, „Entscheidungsvorbereiter“ oder …?
  • Spielregeln: Wie gehen Sie mit (geliehener) Macht um, verschaffen sich selbst Autorität und machen Ihre Leistungen (un-)sichtbar?
  • Konzentrationsstärke: Kontinuität, Konsequenz, Koordination
  • Kommunikationsklarheit: die richtige Kommunikation „nach oben“ und „zur Seite“ – Verhaltensmuster erkennen und typgerecht agieren
  • Potenzialerkennung: Was in der Funktion und danach wirklich möglich ist…

Wirkungsvolle Arbeitstools in der Praxis

  • Wirkungssteigerung: Ressourcen sinnvoll einsetzen, typgerecht sich selbst und andere managen
  • Leistungssteigerung: Kreativ-moderne Arbeitstechniken – „Pack Dich – sonst wirst Du gepackt“
  • Effizienzsteigerung
    • Zeitmanagement – Prioritäten neu definieren, Zeitplanung optimieren
    • Besprechungsmanagement – Ihr Beitrag zur Optimierung bei Managementmeetings und Projekten
    • Informationsmanagement – Informationen aufnehmen, filtern, aufbereiten und weiterleiten
    • Reporting – Informationen zielgerecht auf den Punkt bringen

Im Anschluss sind alle Teilnehmer herzlich zu einem Get Together eingeladen. Eine gute Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Ihr Tagungshotel
Am Abend des ersten Veranstaltungstages lädt Sie das Schlosshotel Lerbach herzlich zu einem Umtrunk ein.

Zeitplan des ersten Seminartages

09.00 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Seminarunterlagen
09.30 Beginn des Seminars
13.00 Gemeinsames Mittagessen
18.00 Ende des ersten Seminartages
 

Am Vor- und Nachmittag wird jeweils eine Kaffeepause flexibel eingeplant.

Praktische Umsetzung – Durchsetzen und Überzeugen – zum „Performer“ werden

Workshop A:
Sich mit Verhandlungs- und Argumentationskompetenz in der Assistenzrolle konstruktiv durchsetzen

Zielorientiert kommunizieren

  • Erkennen, was geht und was nicht geht – Handlungsspielräume Ihrer Position situativ ausschöpfen
  • Erkennen, was gewünscht ist und entsprechend agieren und auftreten – Handlungsmotive und Denkmuster

Verhandlungskompetenz überzeugend nutzen

  • Eigene Stärken kennen und flexibel einsetzen, sich durchsetzen
  • Gelassen mit Macht, Hierarchien und Autoritäten umgehen
  • Ergebnisorientiert argumentieren und schwierige Konfliktsituationen professionell meistern
  • Assistenz als Win-Win-Stratege: Interessen der Beteiligten aufgreifen und Beziehungsnetzwerke meistern

Workshop B:
Change Management – Vom Ausführenden zum (Mit-)Gestalter der Prozesse

Veränderungsmanagement

  • Gestalten, statt gestaltet werden – Agent sein, nicht Patient
  • Veränderungsmythen entlarven
  • Erkennen Sie Widerstände in Veränderungsprozessen und verwandeln Sie sie in Veränderungsenergie
  • Definieren Sie Ihr persönliches Veränderungsprofil und optimieren Sie es

Persönlichkeitsentwicklung

  • Wachsen an der Aufgabe
  • Belastungen richtig einschätzen und managen
  • Methoden- und Wirkungskompetenz steigern
  • Üben Sie Achtsamkeit im Umgang mit Anderen und erkennen Sie dadurch Kommunikationsabsichten
  • Schulen Sie Ihre Fähigkeiten, selbstkritisch Ihre eigene Weiterentwicklung zu beschleunigen

Die Workshops finden in Kleingruppen statt und werden mittags getauscht.

Zeitplan der Workshops

09.00 Beginn der Workshops
12.30 Gemeinsames Mittagessen
13.30 Beginn der Workshops
17.00 Ende der Veranstaltung
 

Am Vor- und Nachmittag wird jeweils eine Kaffeepause flexibel eingeplant.