Intensivtraining

Bankbilanzierung

Grundlagen und Vertiefungsfragen HGB – kompakt in 5 Tagen EUROFORUM Seminar27. bis 31. März 2017, Frankfurt/Main

Programm

Grundlagen I

(Seminarzeit von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr)

Bilanzierung des Kreditgeschäfts

  • Nominalwertbilanzierung
  • Praktisches Beispiel zur Bilanzierung und Bewertung von Forderungen
  • Ermittlung von Einzelwertberichtigungen
  • Praktisches Beispiel: Ermittlung von Einzelwertberichtigungen
  • Ermittlung von Pauschalwertberichtigungen
  • Ermittlung von Länderwertberichtigungen
  • Praktisches Beispiel: Ermittlung von Pauschalwertberichtigungen

Bilanzierung und Bewertung von Wertpapieren

  • Wertpapiere des Handelsbestands, der Liquiditätsreserve und des Anlagevermögens
  • Praktische Beispiele zur Kategorisierung und Bewertung von Wertpapieren

Bilanzierung von Pensionsgeschäften und Wertpapierleihe

  • Begriff und Formen von Pensionsgeschäften
  • Bilanzierung echter Pensionsgeschäfte
  • Bilanzierung unechter Pensionsgeschäfte
  • Wertpapierleihe
  • Praktische Beispiele zu Pensionsgeschäften

Vorsorge für allgemeine Bankrisiken (§ 340f HGB)

  • Anwendungsbereich des § 340f HGB
  • Technik der Bildung und Auflösung der Vorsorgereserven
  • Überkreuzkompensation

Sonderposten für allgemeine Bankrisiken (§ 340g HGB)

  • Voraussetzung für die Bildung des Postens
  • Höhe des Sonderpostens
  • Ausweis von Zuführungen und Auflösungen in der GuV
  • Praktisches Beispiel: Zuführung und Auflösung des Sonderpostens bei Handelsgeschäften

Eventualverbindlichkeiten

  • Bürgschaften und (unwiderrufliche) Kreditzusagen

Eigenkapital

  • Gezeichnetes Kapital und Rücklagen
  • Praktisches Beispiel: Behandlung ausstehender Einlagen
  • Praktisches Beispiel: Erwerb eigener Anteile

Grundlagen II

(Seminarzeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

Besonderheiten der Gewinn- und Verlustrechnung

  • Zinsüberschuss, Risikovorsorge und Provisionsüberschuss
  • Handelsergebnis und Verwaltungsaufwendungen

Fremdwährungsumrechnung

  • Allgemeine und bankspezifische Regelungen
  • Praktische Beispiele zur Fremdwährungsumrechnung
  • Erfolgswirksame Erfassung von Umrechnungsdifferenzen

Strukturierte Produkte nach HGB

  • Überblick über die Regelungen
  • Praktische Beispiele: Prüfung der Trennungspflichten ausgewählter strukturierter Produkte

Derivate-Bilanzierung nach HGB

  • Überblick über die Regelungen
  • Praktisches Beispiel: Bilanzierung von Zinsswaps nach HGB

Bilanzierung von Bewertungseinheiten

  • Rechtsgrundlagen
  • Anforderungen an die Bildung von Bewertungseinheiten
  • Praktisches Beispiel: Einfrierungsmethode
  • Praktisches Beispiel: Durchbuchungsmethode

Vertiefungstag I

(Seminarzeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

Vertiefung: Bilanzierung und Bewertung von Derivaten nach HGB

  • Überblick: Definitionen und Anwendungsbereich
  • Einsatzmöglichkeiten von derivativen Instrumenten
  • Bilanzierung und Bewertung von Derivaten
  • Fallstudie: Bilanzierung von Derivaten

Vertiefung: Bewertungseinheiten nach HGB

  • Voraussetzungen für die Bildung von Bewertungseinheiten
  • Modelle und Bilanzierung
  • Dokumentation und Effektivitätstest
  • Fallstudie: Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

Vertiefung: Bilanzierung von strukturierten Produkten nach HGB

  • Arten von strukturierten Produkten
  • Bilanzierung von strukturierten Produkten nach HGB
  • Fallstudie: Bilanzierung von strukturierten Produkten

Vertiefung: Konsolidierung von Zweckgesellschaften nach HGB

  • Anwendungsfälle von Zweckgesellschaften in der Praxis
  • Konsolidierung von Tochterunternehmen nach HGB
  • Fallstudie: Konsolidierung von Zweckgesellschaften nach HGB

Vertiefungstag II

(Seminarzeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

Bilanzierung von Macro- und Portfolio-Bewertungseinheiten

  • Voraussetzungen für die Bildung von Bewertungseinheiten
  • Modelle und Bilanzierung
  • Dokumentation und Effektivitätstest
  • Fallstudie: Bilanzierung von Portfolio-Bewertungseinheiten

Verlustfreie Bewertung im Bankbuch

  • Abgrenzung des Bewertungsobjekts
  • Darstellung der Methoden
  • Anwendungsfragen in der Praxis
  • Fallstudie: Verlustfreie Bewertung

Bilanzielle Behandlung von Finanzgarantien

  • Abgrenzung von Finanzgarantien und Derivaten
  • Fallbeispiel: Bewertung von Garantierückstellungen

Bilanzierung von latenten Steuern

  • Grundkonzeption von latenten Steuern
  • Entstehung von latenten Steuern im Bankbereich
  • Latente Steuern auf Verlustvorträge mit Fallbeispiel
  • Bewertung und Ausweis von latenten Steuern mit Fallbeispiel

Konzernlageberichterstattung nach DRS 20

  • Überblick über die Neuerungen
  • Prognose- und Risikoberichterstattung
  • Best Practice Beispiele

Spezialtag IFRS

(Seminarzeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

Einführung und Überblick über die Regelungen

  • Begriffe und Grundlagen
  • Instrumente des Konzernabschlusses nach IFRS – Praxisbeispiele
  • Anwendungsbereich und Regelungsaufbau von IAS 39 und IFRS 9

Einzelfragen zu den Aktiva – mit Best Practice-Beispielen

  • Überblick über die Posten der Aktivseite einer IFRS-Bilanz
  • Zugangszeitpunkt und -bewertung von Finanzinstrumenten nach IAS 39 und IFRS 9
  • Kategorisierung und Umwidmung von finanziellen Vermögenswerten nach IAS 39 und IFRS 9
  • Folgebewertung von Finanzinstrumenten mit Exkurs IFRS 13
  • Impairment von Finanzinstrumenten nach IAS 39 und IFRS 9
  • Eingebettete Derivate nach IAS 39 und IFRS 9
  • Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten nach IAS 38
  • Bilanzierung von Sachanlagen nach IAS 16

Einzelfragen zu den Passiva – mit Best Practice-Beispielen

  • Überblick über die Posten der Passivseite einer IFRS-Bilanz
  • Abgrenzung von Eigen- und Fremdkapital nach IAS 32
  • Bilanzierung von Rückstellungen nach IAS 37
  • Bilanzierung von Pensionsrückstellungen nach IAS 19

Einzelfragen zur Gewinn- und Verlustrechnung

  • Überblick über die GuV-Posten
  • Zins-, Provisions- und Handelsergebnis nach IFRS
  • Fremdwährungsumrechnung nach IAS 21

Offenlegung nach IFRS – mit Best Practice-Beispielen

  • Ausgewählte Anhangangaben nach IFRS 7
  • Analyse von IFRS-Bankabschlüssen
  • Ausblick: Künftige Änderungen der Bankbilanzierung nach IFRS