Bankenaufsichtsrecht kompakt

Ihre Praxisausbildung zum kompetenten Ansprechpartner im Aufsichtsrecht! EUROFORUM AkademieStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Prof. Dr. Thomas Dietz
ist Professor an der Hochschule der Deutschen Bundesbank in Hachenburg, wo er seit Mitte 2008 hauptsächlich die Fächer Finanzderivate und Bankenaufsicht lehrt. Von Anfang 2000 bis Mitte 2008 war er als Bankenaufseher für die BaFin tätig, davon zwei Jahre abgeordnet an den Ausschuss der Europäischen Bankaufsichtsbehörden (CEBS) in London (die heutige EBA). In dieser Zeit war er federführend für die Erstellung von CEBS-Leitlinien für IRBA- und AMA-Modelle sowie für Vorschläge zur Überarbeitung des Liquiditätsaufsichtsregimes verantwortlich. In der BaFin leitete er zuletzt eine gemeinsame BaFin∕Bundesbank-Arbeitsgruppe zu Liquidität. Professor Dietz ist Autor zahlreicher (auch internationaler) Publikationen zu bankaufsichtlichen Themen, vorrangig zum Liquiditätsrisikomanagement.

Prof. Dr. Hermann Schulte-Mattler
ist Professor für Finanzwirtschaft und Leiter des FinanceRiskLabs an der Fachhochschule Dortmund. Zuvor war er sechs Jahre im Bundesverband deutscher Banken e. V. tätig, wo er als Abteilungsdirektor für den Bereich der (bankenaufsichtsrechtlichen) Behandlung von Kredit- und Marktpreisrisiken verantwortlich war. Professor Schulte-Mattler ist Verfasser von über 131 Veröffentlichungen im Bereich der internationalen Harmonisierung von Bankaufsichtsregeln und des Risikomanagements sowie Mitherausgeber eines führenden KWG-Kommentars.

Achim Sprengard
ist Wirtschaftsprüfer und geschäftsführender Gesellschafter der GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision mbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Zuvor war er mehr als zehn Jahre für die KPMG AG Wirtschaftprüfungsgesellschaft in der Prüfung und Beratung von Instituten mit Schwerpunkt im Bankenaufsichtsrecht, zuletzt als Senior Manager, tätig. Im Rahmen seiner Tätigkeit beschäftigte sich Achim Sprengard insbesondere mit den bankaufsichtlichen Vorschriften in den Bereichen des Solvenz- und Kreditmeldewesens.

Dr. Philipp Völk
ist seit 2007 bei PwC tätig und dort Manager im Servicebereich Regulatory Management innerhalb des Bereiches Financial Services. Als Projektleiter prüft und berät er Banken in den Bereichen nationales und europäisches Bankaufsichtsrecht und Bilanzierung nach HGB und IFRS. Seine Schwerpunkte sind komplexe Finanzierungsstrukturen, Verbriefungen, Konsolidierung und Corporate Governance.