Beschaffungsoptimierung mit Rahmenverträgen

EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

Optimierung der Beschaffungspraxis

  • Analyse der Beschaffungsvorgänge und Möglichkeiten der Effizienzsteigerung
  • Rahmenverträge: Beschaffungsoptimierung und vergaberechtliche Herausforderung
  • Aktuelle Rechtslage in Deutschland und Vorgaben des EU-Vergaberechts
  • Rahmenverträge mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
  • Besonderheiten für Sektorenauftraggeber
  • Vergabestrategie: Rahmenvertrag mit einem oder mehreren Vertragspartnern
  • Aktuelle Rechtsprechung

Case Study
Konzeption und Durchführung von Vergabeverfahren für Rahmenverträge anhand eines Praxisbeispiels

  • Vorbereitung der Vergabe
  • Einbeziehen von Rahmenverträgen anderer Institutionen
  • Rahmenverträge zugunsten Dritter
  • Erarbeitung eines Rahmenvertrags an einem konkreten Praxisbeispiel
  • Vertragliche Mindestinhalte, besondere Regelungen, Vermeidung häufiger Fehler
  • Aufbau und Kernelemente eines Rahmenvertrages
  • Mindestbestellmengen und Kontrahierungszwang, Leistungsstörung und Kündigungsrechte
  • Risikoverteilung
  • Mengen- und Terminrisiken, Beispiele für Optionsregelungen
  • AGB-rechtliche Inhaltkontrolle
  • Besondere Eignungsanforderungen – Wie wird die Leistungsfähigkeit über den gesamten Vertragszeitraum sichergestellt?
  • Wertung der Angebote

Vergabe von Rahmenverträgen durch öffentliche Auftraggeber

  • Besonderheiten bei Bekanntmachungen
  • Verfahren mit und ohne vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb
  • Konzeptionen von Ausschreibungsunterlagen und Rahmenverträgen
  • Gestaltung des Einzelabrufs
  • Erbringung und Abnahme der Einzelabrufleistungen

Rechtsschutz gegen die Vergabe von Rahmen- und Einzelverträgen

  • Versendung der Bieterinformation
  • Rügen von Fehlern bei der Vergabe des Rahmenvertrags
  • Rügen von Fehlern bei der Vergabe des Einzelvertrags
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Rahmenverträgen
  • Kartellrechtlicher Rechtsschutz gegen Rahmenverträge

Zeitplan

09.30 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Lehrgangsunterlagen
10.00 Seminarbeginn
13.30 – 14.30 Gemeinsames Mittagessen
18.00 Seminarende

Am Vor- und am Nachmittag ist jeweils eine Kaffeepause eingeplant.