15. Euroforum-Jahrestagung

Besteuerung der öffentlichen Hand

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 12. und 13. Juni 2012 in stattgefunden!

Referenten

Andreas Arnold, Oberfinanzdirektion Rheinland
Andreas Arnold, Dipl.-Finw., ist nach mehrjähriger Tätigkeit als Betriebsprüfer, zuletzt bei einem Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung, seit 2003 im Unternehmensteuerreferat der Oberfinanzdirektion Rheinland tätig. Sein Haupttätigkeitsschwerpunkt ist das Bilanzsteuerrecht. Er ist ferner Mitglied im Projekt E-Bilanz der Finanzverwaltung. Darüber hinaus ist er als Referent für handels- und bilanzsteuerrechtliche Themen tätig.

Harald Bott, Hessisches Ministerium der Finanzen
Harald Bott, Ministerialrat und Diplom-Finanzwirt, leitet das Referat Kassen- und Rechnungswesen im Hessischen Ministerium der Finanzen. Er ist Mitautor des Schauhoff’schen Handbuchs der Gemeinnützigkeit und kommentiert u. a. die Vorschriften zur Besteuerung der öffentlichen Hand im Loseblattwerk „Körperschaftsteuergesetz“ (hrsg. v. Ernst & Young).

Jochen Bürstinghaus, Oberfinanzdirektion Rheinland
Jochen Bürstinghaus, Diplom-Finanzwirt, ist nach mehrjähriger Tätigkeit als Betriebsprüfer, zuletzt beim Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Bonn, seit 2006 im Unternehmensteuerreferat der Oberfinanzdirektion Rheinland beschäftigt. Darüber hinaus ist er bundesweit als Referent im Körperschaftsteuer- und Umwandlungssteuerrecht, zur betrieblichen Altersversorgung und der Besteuerung der öffentlichen Hand tätig.

Ingo Graffe, Ministerium der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz
Ingo Graffe ist Ministerialrat und seit 1976 in der Finanzverwaltung tätig. Nach verschiedenen Sachbearbeiterstationen beim Finanzamt Bingen wechselte er 1983 in das Referat für Körperschaftsteuer, Gemeinnützigkeitsrecht, Spendenrecht und Besteuerung der öffentlichen Hand im Finanzministerium Rheinland-Pfalz. Dort ist er seit 2002 Referatsleiter. Herr Graffe ist Mitautor des KSt-Kommentars Dötsch und Verfasser einer Reihe weiterer steuerlicher Fachbeiträge.

Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Prof. Dr. Rainer Hüttemann ist Inhaber der Professur für Bürgerliches Recht, Handels-, Bilanz- und Steuerrecht an der Universität Bonn. Er ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Steuerrecht. Außerdem ist er Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen in Berlin. Er ist Verfasser zahlreicher Beiträge zu Fragen des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts, insbesondere Mitautor eines „Modellentwurfs eines Landesstiftungsgesetzes“. Zudem ist er Autor eines Buches zur Besteuerung gemeinnütziger Einrichtungen.

Franz Käsbohrer, Stadt Augsburg
Franz Käsbohrer, Städtischer Verwaltungsdirektor und Diplom-Finanzwirt (FH), ist seit 2000 Leiter des Kämmerei- und Steueramtes der Stadt Augsburg. Neben den Zuständigkeiten für das Rechnungswesen, Fragen zur Finanzierung des Haushalts und der Stadt als Steuergläubiger sind seine Aufgabenschwerpunkte insbesondere die Besteuerung der wirtschaftlichen Tätigkeiten der Stadt. Franz Käsbohrer ist seit 1981 nebenamtlicher Lehrbeauftragter der Bayerischen Verwaltungsschule für Steuerrecht.

Dr. Ludwig Kronthaler, Max-Planck-Gesellschaft
Dr. Ludwig Kronthaler ist seit Oktober 2010 Generalsekretär der Max-Planck-Gesellschaft. 2005 war er zum Richter am Bundesfinanzhof berufen worden. 2007 ließ er sich beurlauben, um die Position des Direktors für Ressourcenmanagement und Industrieangelegenheiten der European Space Agency (ESA) in Paris zu übernehmen. Diese Aufgabe umfasste Personal, Finanzen, Beschaffungswesen, Industriepolitik und Corporate Controlling. Vor seiner Zeit am Bundesfinanzhof war er seit 1997 Kanzler der Technischen Universität München. Nach seiner Ausbildung in der bayerischen Steuerverwaltung war er zunächst ebenfalls dort beschäftigt. Als „Nichtschüler“ holte er sein Abitur nach und schloss ein Studium der Rechtswissenschaften an. Nach seinem 2. Staatsexamen (1988) folgte 1990 die Promotion sowie verschiedene Tätigkeiten in der bayerischen Finanzverwaltung (Finanzministerium, Leiter eines Finanzamtes, Bayerische Landesvertretung in Bonn). Dr. Kronthaler ist Autor und Mitautor zahlreicher Publikationen aus den Bereichen Steuerrecht und Hochschulreform.

Prof. Dr. Thomas Küffner, küffner maunz langer zugmaier
Prof. Dr. Thomas Küffner ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in der auf das Umsatzsteuerrecht spezialisierten Kanzlei küffner maunz langer zugmaier in München. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind umsatzsteuerrechtliche Spezialfragen bei Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Hand. Er ist Mitautor des Umsatzsteuer-Kommentars Hartmann/Metzenmacher und Autor zahlreicher Aufsätze und Urteilsanmerkungen in verschiedenen Fachzeitschriften.

Erich Pinkos, Bundesministerium der Finanzen
Erich Pinkos ist seit 2004 als Referent im Körperschaft- und Gewerbesteuerreferat des Bundesfinanzministeriums tätig. Dort ist er insbesondere für Fragen der Besteuerung der öffentlichen Hand zuständig. Seine berufliche Laufbahn hat er in der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg begonnen. Nach seinem Wechsel in das Bundesfinanzministerium war er lange Jahre im dortigen Referat für bilanzrechtliche Fragen tätig.

Hans-Jürgen Rang, Landeshauptstadt Düsseldorf
Hans-Jürgen Rang ist Städtischer Verwaltungsdirektor und war vor seinem Eintritt bei der Stadt Düsseldorf Steuerinspektor in Bonn sowie in der Kämmerei des Landschaftsverbandes Rheinland in Köln tätig. Seit März 1993 ist er in der Abteilung „Steuerberatung“ im Steueramt der Landeshauptstadt Düsseldorf tätig. Er ist nebenamtlicher Dozent für Steuerrecht in der Kommunalverwaltung am Studieninstitut Düsseldorf und nebenamtlicher Dozent für Steuerrecht an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Düsseldorf. Weiterhin ist er Autor beim Kommunal- und Schul-Verlag.

Dr. Stephan Schauhoff, Flick Gocke Schaumburg
Dr. Stephan Schauhoff ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Partner der Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg, Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Bonn, Berlin, Frankfurt/Main und München. Er vertritt den Bereich Non-Profit-Organisation für die Partnerschaft. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung steuerbefreiter Einrichtungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht, beispielsweise in der Betreuung bei Betriebsprüfungen und Umstrukturierungen. Ebenso begleitet er die Umstrukturierung von gewerblichen Unternehmen und Verkaufsverhandlungen in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht. Er ist Herausgeber des im C.H. Beck-Verlag erschienenen Handbuchs der Gemeinnützigkeit und Verfasser zahlreicher weiterer Veröffentlichungen sowie Mitglied des Vorstands des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Organmitglied verschiedener gemeinnütziger Körperschaften.

Werner Widmann, Ministerium der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz
Werner Widmann trat nach dem Jura-Studium 1976 in die Finanzverwaltung ein und ist heute Ministerialdirigent im Ministerium der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz. Er ist Bearbeiter des jährlichen IDW-Veranlagungsbandes zur Umsatzsteuer und Herausgeber des 15-bändigen Umsatzsteuer-Großkommentars „Plückebaum/MalitzkyWidmann“ (Carl Heymanns Verlag), in dem er u. a. § 2 Abs. 3 UStG - Unternehmenseigenschaft der juristischen Personen des öffentlichen Rechts, § 10 UStG - Bemessungsgrundlage - und § 15 UStG - Vorsteuerabzug – bearbeitet. Er ist zudem durch zahlreiche andere Veröffentlichungen und Vorträge hervorgetreten.