Besteuerung von Immobilieninvestments

EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

9.00 – 9.30

Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Seminarunterlagen

9.30 – 9.45

Begrüßung durch EUROFORUM und den Seminarleiter,
Abfrage der Teilnahmererwartungen
Frank Schönherr, Steuerberater, Partner, Bergemann Schönherr & Partner

9.45 – 10.30

Überblick über Investitionen in Immobilien und Transaktionsabläufe

  • Möglichkeiten der Immobilieninvestitionen
  • Rechtliche Aspekte der Wahl des Geschäftsmodells
  • Strukturierung von Transaktionsabläufen

Dr. Jan Kreikenbohm, Rechtsanwalt, Partner, Kapellmann und Partner

10.30 – 11.00

Pause mit Kaffee und Tee

11.00 – 11.45

Strukturfragen einer Immobilieninvestition aus steuerlicher Sicht

  • Share Deal vs. Asset Deal – Vor- und Nachteile aus steuerlicher Sicht
  • Inboundinvestition für ausländische Vehikel
  • DBA-Fragen und Finanzierung

Dr. Georg Renner, Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner, Schiedermair Rechtsanwälte

11.45 – 12.30

Optimierung der Gewerbesteuer

  • Abgrenzung Gewerblichkeit vs. Vermietung und Verpachtung
  • Aktuelles zur erweiterten Grundstückskürzung
  • Nutzung von Hebesatzunterschieden durch Immobilien

Frank Schönherr

12.30 – 13.30

Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 15.15

Aktuelle Entwicklungen bei der Grunderwerbsteuer
Grundsätzliche Fragen zu:

  • §1 Abs. 2a GrEStG
  • §1 Abs. 3a GrEStG neu (RETT-Blocker)
  • §6 a GrEStG neue Fassung

Gerda Hofmann, Ministerialrätin, Bundesministerium der Finanzen*

15.15 – 15.30

Diskussion und Fragen an die Referenten

15.30 – 16.00

Pause mit Kaffee und Tee

16.00 – 16.30

Immobilien und Umwandlungen

  • Fallstricke bei Umwandlungen von Objektgesellschaften in eine Personengesellschaft
  • Grundstücke bei Einbringungen in eine Kapitalgesellschaft
  • Überführungen von Immobilien in eine Personengesellschaft

Frank Schönherr

16.30 – 17.15

Umsatzsteuer bei Immobilien

  • Abgrenzung Geschäftsveräußerung im Ganzen
  • Vorsteueraufteilung, inklusive aktueller Rechtsprechung
  • §15a UStG-Korrektur

Dr. Georg Renner

17.15 – 17.45

Ausblick

Gerda Hofmann*

17.45

Ende des Seminars

Im Anschluss lädt EUROFORUM Sie herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk ein. Vertiefen Sie die Gespräche des Tages und knüpfen Sie neue Kontakte!

 

* Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft