8. EUROFORUM-Konferenz

Betriebe gewerblicher Art

+ Praxisseminar „Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand“ EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 12. bis 14. Februar 2014 in Berlin stattgefunden!

Referenten

Dr. Jörg Alvermann ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Partner der Sozietät STRECK MACK SCHWEDHELM, Köln - Berlin - München. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Steuerrecht und Recht der Non-Profit-Organisationen, Dozent an der Bundesfinanzakademie sowie Mitautor des KStG-Kommentars Streck.

Jochen Bürstinghaus, Diplom-Finanzwirt, ist nach mehrjähriger Tätigkeit als Betriebsprüfer, zuletzt beim Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Bonn, seit 2006 im Unternehmensteuerreferat der Oberfinanzdirektion Rheinland beschäftigt. Darüber hinaus ist er bundesweit als Referent im Körperschaftsteuer- und Umwandlungssteuerrecht, zur betrieblichen Altersversorgung und der Besteuerung der öffentlichen Hand tätig.

Dr. Stephan Busch ist als Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater Partner der globalen Kanzlei Dentons in Berlin. Er berät seit Jahren öffentlich-rechtliche Ver- und Entsorgungsbetriebe, Verkehrsbetriebe, Sparkassen und Landesbanken sowie Länder und Kommunen in allen steuerlichen Fragen, insbesondere bei Umstrukturierungen, (Teil-) Privatisierungen und Rekommunalisierung.

Heinz-Gerd Hunfeld ist Rechtsanwalt und Steuerberater und leitet den Fachbereich „Öffentliche Unternehmen“ der BDO AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, im Büro in Hamburg. Ein Tätigkeitsschwerpunkt ist die steuerliche Gestaltungsberatung unter Berücksichtigung der wesentlichen wirtschaftsrechtlichen Themengebiete. Bei der Optimierung steuerlicher Abläufe ist derzeit die Taktik bei der Umstellung auf die E-Bilanz ein zentraler Beratungsaspekt. Nach seiner Tätigkeit im Bereich Gesellschaftsrecht bei einer Großkanzlei ist er seit 2003 für die BDO AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, in der Umwandlungs- und Transaktionsberatung öffentlicher Unternehmen und Kommunen tätig. Heinz-Gerd Hunfeld ist neben seiner Praxistätigkeit als Autor (u. a. Praxishandbuch Kämmerei) und Referent tätig.

Franz Käsbohrer, Städtischer Verwaltungsdirektor und Diplom-Finanzwirt (FH), ist seit 2000 Leiter des Kämmerei- und Steueramtes der Stadt Augsburg. Neben den Zuständigkeiten für das Rechnungswesen, Fragen zur Finanzierung des Haushalts und der Stadt als Steuergläubiger sind seine Aufgabenschwerpunkte insbesondere die Besteuerung der wirtschaftlichen Tätigkeiten der Stadt. Franz Käsbohrer ist seit 1981 nebenamtlicher Lehrbeauftragter der Bayerischen Verwaltungsschule für Steuerrecht.

Prof. Dr. Thomas Küffner ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer in der auf das Umsatzsteuerrecht spezialisierten Kanzlei küffner maunz langer zugmaier in München. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind umsatzsteuerrechtliche Spezialfragen in der Steuerberatung und der Wirtschaftsprüfung. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Passau und absolvierte sein Rechtsreferendariat am Landgericht Landshut. Anschließend promovierte er an der Universität Passau. Er war an verschiedenen Finanzämtern der bayerischen Finanzverwaltung sowie als Referent für Einkommen- und Umsatzsteuerrecht bei der Oberfinanzdirektion München tätig. Im Anschluss daran war er als Referent für Steuerpolitik bei der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Deutschen Bundestag in Berlin beschäftigt. Er ist Mitautor des Umsatzsteuer-Kommentars Hartmann/Metzenmacher und Autor zahlreicher Aufsätze und Urteilsanmerkungen in verschiedenen Fachzeitschriften. Er hält seit Jahren Vorträge für Steuerberater und schult unternehmensintern Mitarbeiter auf dem Gebiet des Umsatzsteuerrechts.

Erich Pinkos ist seit 2004 als Referent im Körperschaft- und Gewerbesteuerreferat des Bundesfinanzministeriums tätig. Dort ist er insbesondere für Fragen der Besteuerung der öffentlichen Hand zuständig. Seine berufliche Laufbahn hat er in der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg begonnen. Nach seinem Wechsel in das Bundesfinanzministerium war er lange Jahre im dortigen Referat für bilanzrechtliche Fragen tätig.

Claus Peter Pithan ist Dipl.-Finanzwirt und leitet seit 1993 die interne Steuerberatungsstelle des Lanschaftsverbandes Rheinland (Kommunalverband). Seit 1994 ist er als nebenamtlicher Dozent an mehreren kommunalen Studieninstituten beschäftigt mit den Schwerpunkten Steuerrecht und NKF. Überörtlich arbeitet er in einem Gremium des Deutschen Städtetages und einer Arbeitsgruppe der Deutschen Krankenhausgesellschaft  e.V. (DKG) mit.

Dr. Stephan Schauhoff ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Partner der Partnerschaft Flick Gocke Schaumburg, Rechtsanwälte – Wirtschaftsprüfer – Steuerberater, in Bonn, Berlin, Frankfurt/Main und München. Er vertritt den Bereich Non-Profit-Organisation und Körperschaften des öffentlichen Rechts für die Partnerschaft. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der laufenden Beratung steuerbefreiter Einrichtungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht, insbesondere auch in der Betreuung bei Betriebsprüfungen und Umstrukturierungen sowie in Gerichtsverfahren und bei der Begutachtung spezieller Fragestellungen. Er ist u.a. Herausgeber und Autor des im Verlag C. H. Beck erschienenen „Handbuch der Gemeinnützigkeit“ und gehört dem Steuerausschuss des Deutschen Anwaltsvereins (Gesetzgebung) bzw. dem Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen an. Er war für den Deutschen Bundestag Sachverständiger zur Änderung des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts und ist Lehrbeauftragter für Steuerrecht an der Universität Bonn.

Steffen Schrader ist in einem der Umsatzsteuerreferate des Bundesministeriums der Finanzen tätig. Dort ist er u. a. für Fragen der Unternehmereigenschaft der öffentlichen Hand zuständig. Herr Schrader ist 1994 in die Finanzverwaltung eingetreten und war in verschiedenen Finanzämtern u. a. in der Steuerfahndung tätig. Nach erfolgreich absolvierter Steuerberaterprüfung wechselte er 2003 in das Bundesfinanzministerium.

Peter Sobotta, Jahrgang 1964, ist derzeit als Referatsleiter für Abgabenordnung, Vollstreckung und Erhebung sowie Steuerberatungsrecht an die OFD Magdeburg abgeordnet. Er ist 1983 in die Steuerverwaltung des Landes Niedersachsen eingetreten und 1992 nach Stationen in den FÄ Delmenhorst und Stade in den Dienst des Landes Sachsen-Anhalt gewechselt. Während seiner dortigen Tätigkeit als Sachgebietsleiter für die Allgemeine Veranlagung, Personengesellschaften und Körperschaften sowie der Umsatzsteuersonderprüfung und der Rechtsbehelfsstelle des Finanzamts Stendal war er von 2003 bis 2009 in einem der für Fragen des nationalen Umsatzsteuerrechts zuständigen Referate des Bundesministeriums der Finanzen eingesetzt. Im Anschluss daran war er an seinem Stammfinanzamt Stendal Sachgebietsleiter der Schwerpunktprüfungsstelle für Großbetriebe.

Dr. Martin Strahl ist Steuerberater und Partner der Sozietät Carlé_Korn_Stahl_Strahl, in Köln. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der steuerrechtlichen Beratung von gemeinnützigen Körperschaften und juristischen Personen des öffentlichen Rechts. Dr. Martin Strahl ist Autor mehrerer Veröffentlichungen zur Besteuerung von Hochschulen. Darüber hinaus ist er u. a. Mitherausgeber und Autor eines Kommentars zum EStG, Redakteur und ständiger Autor der Fachzeitschrift „Kölner Steuerdialog (KÖSDI)“ sowie Mitglied des Fachinstituts der Steuerberater.