11. EUROFORUM-Jahrestagung

Betriebe gewerblicher Art

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 15. und 16. März 2017 in Berlin stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 15. und 16. März 2017 in Berlin stattgefunden!

> Tagungsunterlagen bestellen!

Optiert, und nun ?

Wohl selten wurde einem neuen Paragraphen im Umsatzsteuergesetz so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie dem §2b UStG. Die lokale Presse und viele Entscheidungsträger wurden erst jetzt, kurz vor Ablauf der Optionsfrist, auf die Neuregelung aufmerksam. Sie als Steuerexperte sind hingegen schon lange mit der richtigen Weichenstellung für diese kleine „Revolution“ beschäftigt. Bis zum 31.12.2016 wird die ganz überwiegende Zahl der juristischen Personen des öffentlichen Rechts vom Optionsrecht nach §27(22) UStG Gebrauch machen. Nun bleiben vier weitere Jahre zur Vorbereitung. Gleichzeitig können Sie sich jetzt auch wieder den aktuellen Themen abseits des §2b UStG widmen. Nutzen Sie daher unser umfassendes Update rund um die Besteuerung der öffentlichen Hand, mit u.a. diesen Themen:

  • Auslegung des (Entwurfs) des BMF-Anwendungsschreibens zum §2b UStG
  • Aktuelle BFH-Rechtsprechung zum Vorsteuerabzug und Vorsteueraufteilung
  • Rücklagenbildung bei Regiebetrieben
  • Das „Querverbund“-Schreiben des BMF – erste Erfahrungen
  • Unternehmereigenschaft und Vorsteuerabzug im Lichte des EuGH-Urteils „Gemeente Borsele“

Unsere Experten aus Finanzverwaltung, Beratung und Praxis informieren Sie praxisnah und lösungsorientiert.

Ihre Experten aus Finanzverwaltung, Beratung und Praxis:

VORSITZ 1. KONFERENZTAG: Prof. Dr. Thomas Küffner, KÜFFNER MAUNZ LANGER ZUGMAIER
VORSITZ 2. KONFERENZTAG: Dr. Martin Strahl, Sozietät c·k·s·s Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl

Dr. Jörg Alvermann, Streck Mack Schwedhelm
Jochen Bürstinghaus, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen *
Dr. Thomas Fritz, Peters, Schönberger & Partner mbB Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Thomas Meurer, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen *
Claus Peter Pithan, Landschaftsverband Rheinland *

... SOWIE:

Erich Pinkos, Mitglied der Finanzverwaltung (in Absprache) *
Steffen Schrader, Bundeministerium der Finanzen (angefragt) *

* Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft

Gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Expertengespräche auf und neben der Bühne – unsere Referenten sind auch in der Pause für Sie ansprechbar.
  • Ausführliche Tagungsdokumentation und digitaler Unterlagendownload – Ihr wertvolles Nachschlagewerk als Wegweiser für 2016
  • Intensiver Austausch garantiert: Wir haben ausreichend Zeit für Ihre Fragen und Diskussionen eingeplant.
  • Steuerprofis auch im Publikum – der hochkarätige und informierte Teilnehmerkreis ist Garant für spannende Diskussionen.

§2b UStG-Pressesplitter

Mehrwertsteuer belastet Pfarreien.

Rheinische Post, 29. Oktober 2016

Umsatzsteuer: Kommunen tappen bei Neuregelung noch im Dunkeln.

Freie Presse, 19. Oktober 2016

Stadt nutzt Übergangsfrist bei der Umsatzsteuer.

Main Post, 31. Oktober 2016

Gemeinde bleibt bei Steuerregelung.

Badische Zeitung, 9. November 2016

Keine Änderung bei Umsatzsteuer.

Augsburger Allgemeine, 10. November 2016

Wen treffen Sie?

Teilnehmerstruktur nach Branchen 2016