12. EUROFORUM-KONFERENZ

Betriebe gewerblicher Art

Grundlagen-Workshop: 14. März 2018 / Konferenz: 15. und 16. März 2018 EUROFORUM Jahrestagung14. bis 16. März 2018, Berlin

Programm

Mittwoch, 14.März 2018

Separat buchbar!

Das Steuerrecht stellt für die öffentliche Hand eine ganz besondere Herausforderung dar. Lernen Sie in unserem Workshop die Vielschichtigkeit der Umsatzund Ertragssteuer von A bis Z kennen und durchdringen Sie gemeinsam mit unseren Experten die grundlegende Systematik dieser komplexen Themen. An diesem kompakten Tag frischen Sie Grundlagen auf und bilden so ein solides Fundament, um im Bereich der Umsatz- und Ertragsteuer bestens aufgestellt zu sein. Im Mittelpunkt stehen vor allem Fälle aus der täglichen Praxis und wie Sie die gesetzlichen Änderungen schon heute richtig anwenden.

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee
11.30 – 12.00
Pause mit Kaffee und Tee
13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen
15.30 – 16.00
Pause mit Kaffee und Tee
ca. 17.00
Ende des Workshops

VORMITTAG

Schwerpunkt: Umsatzsteuer

  • Einführung in das Thema der Umsatzbesteuerung von jPöR - heute und in Zukunft (§ 2b UStG)
  • Grundlagen der Umsatzbesteuerung aus dem Blickwinkel der Kommunen
  • Spezialsachverhalte der Besteuerung u.a. Innergemeinschaftlicher Erwerb, Umkehrung der Steuerschuldnerschaft

Claus Peter Pithan, Dipl.FinW (FH), Leiter der internen Steuerberatungsstelle, Landschaftsverband Rheinland*

NACHMITTAG

Schwerpunkt: Ertragsteuer

  • Gewinnermittlung des BgA
  • Zusammenfassung von BgA
  • Gewinn aus BgA und KapESt
  • Öffentliche Hand und Gemeinnützigkeit

Harald Bott, Dipl.-Finanzwirt, Hessisches Ministerium der Finanzen*


* Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft

Donnerstag, 15. März 2018

Fokus Umsatzsteuer

Praxiskommentator beider Konferenztage
Claus Peter Pithan,
Dipl.FinW (FH), Leiter der internen Steuerberatungsstelle, Landschaftsverband Rheinland

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.50
Begrüßung und Einführung in die Thematik durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Thomas Küffner,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, KÜFFNER MAUNZ LANGER ZUGMAIER

9.50 – 10.45 FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Update § 2b UStG – Sicht der Finanzverwaltung

  • BMF - Schreiben
  • Auslegungsfragen zu § 2b UStG
  • Privatrechtliche Entgelte im Rahmen von § 2b UStG
  • Begünstigte Aufgabenübertragung im Ganzen

Mitglied der Finanzverwaltung (in Absprache)

10.45 – 11.00
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

11.30 – 13.00
§ 2b UStG – Was müssen wir heute schon in Angriff nehmen?

  • Empfehlungen aus der Praxis für die Umstellungsphase
  • Projektaufbau für die Umstellungsphase § 2b UStG
  • Schnittstelle Tax Compliance
  • Aktuelle Rechtsprechung

Prof. Dr. Thomas Küffner

13.00 – 13.15
Fragen und Diskussion

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.45
Recht auf Vorsteuerabzug

  • Nicht kostendeckende Entgelte
  • Erschließungsmaßnahmen
  • Vorsteuerabzug und §15a Herausforderungen in der Umstellungsphase und danach
  • Zuschuss und Vorsteuerabzug

Thomas Meurer, Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen*

15.45 – 16.00
Fragen und Diskussion

16.00 – 16.30
Pause mit Kaffee und Tee
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

16.30 – 17.30
Steuerliche Nacherklärungen und Selbstanzeigen

  • Nach- Erklärungspflichten und Risiken
  • Abgrenzung der Berichtigung von der Selbstanzeige
  • Verwaltungsrichtlinien zu 153 AO
  • Techniken der Nacherklärung
  • Strafrechtliche Vorsorge und Tax Compliance
  • Besonderheiten bei der öffentlichen Hand und gemeinnützigen Körperschaften

Dr. Jörg Alvermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm

17.30 – 18.00
Abschlussdiskussion und Fragen an die Referenten

Ab 19.00
Gemeinsame Abendveranstaltung
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre Kontakte zu Kollegen und Referenten zu knüpfen.

 

* Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft

Freitag, 16. März 2018

Fokus Ertragsteuern

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung und Einführung durch den Vorsitzenden
Dr. Martin Strahl,
Steuerberater, c·k·s·s Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl Partnerschaft Rechtsanwälte Steuerberater

9.15 – 10.15 FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Zweifelsfragen zur Kapitalertragsteuer

  • Gewinn aus BgA und KapESt (§ 20 Abs. 1 Nr. 10 Buchst. b EStG)
  • Aktuelle Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

Harald Bott, Dipl.-Finanzwirt, Hessisches Ministerium der Finanzen*

10.15 – 10.30
Fragen und Diskussion

10.30 – 11.00
Pause mit Kaffee und Tee
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

11.00 – 12.00
Steuerfalle dauerdefizitäre BgA

  • Wann liegt eine dauerdefizitäre Tätigkeit vor?
  • Wann ist eine nicht begünstigte dauerdefizitäre Tätigkeit gegeben?
  • Rechtsfolgen
    • Zuführung zum steuerlichen Einlagekonto
    • Verdeckte Gewinnausschüttung
    • Verwendung des steuerlichen Einlagekontos – Bescheinigung gem. § 27 Abs. 5 KStG
  • Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei nachträglicher Entdeckung
  • Hinweise zur Verfahrensweise

Dr. Martin Strahl

12.00 – 12.15
Fragen und Diskussion

12.15 – 13.30
Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 14.30
Körperschaftsteuer der öffentlichen Hand

  • Urteile und Revisionsverfahren
  • Aktuelle BMF-Schreiben

Erich Pinkos, Mitglied der Finanzverwaltung* (in Absprache)

14.30 – 14.45
Fragen und Diskussion

14.45 – 15.30
Gemeinnützige BgA – Chancen und Risiken

  • Vorteile eines gemeinnützigen BgA
  • Restriktionen durch die Gemeinnützigkeit des BgA
  • Wichtige Rechtsentwicklungen zur Gemeinnützigkeit
    • Gemischt veranlasste Aufwendungen
    • Vergütungsrahmen
    • Projektkonten
    • Ausrichtung auf Zwecke der Allgemeinheit

Dr. Martin Strahl

15.30 – 16.00
Abschlussdiskussion und Fragen an die Referenten

16.00
Ende der 12. EUROFORUM-Konferenz

* Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft