13. EUROFORUM-KONFERENZ

Betriebe gewerblicher Art

AKTUELLE THEMEN – VIELSEITIGE PERSPEKTIVEN EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 19. bis 21. März 2019 in Berlin stattgefunden!

Programm

Organisation und Digitalisierung von Steuerprozessen bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts (jPöR) – Chancen, Möglichkeiten und Herausforderungen

9.30 – 10.00 Uhr Empfang mit Kaffee und Tee
13.00 -14.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen
16.30 Uhr Ende des Workshops

1. Organisatorische und technische Umsetzung § 2b UStG

  • Strategische Ausrichtung
  • Ermittlung umsatzsteuerrelevanter Geschäftsvorfälle
  • IT-Anwendung für steuerrechtliche Prüfung und Dokumentation
  • Vorsteuer (IT-Unterstützung zur Ermittlung abzugsfähiger Vorsteueranteile)

2. Aufbau einer Steuerabteilung

  • Zuständigkeiten, Verantwortlichkeit, Prozessabläufe, Kommunikation, etc.

3. Organisation und Digitalisierung von Steuerprozessen im Kontext eines Tax-Compliance-Management Systems

Referenten:
Ralf-Olav Halm,
Referatsleiter, Fachaufsicht landesinterne Steuerberatung, Projekt § 2b UStG, Hessisches Ministerium der Finanzen*
Dirk Horster, Dipl. Finanzwirt, Fachaufsicht landesinterne Steuerberatung, Projekt § 2b UStG, Hessisches Ministerium der Finanzen*
Sandra Müller, Dipl. Finanzwirtin, Fachaufsicht landesinterne Steuerberatung, Projekt § 2b UStG, Hessisches Ministerium der Finanzen

*Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft

FOKUS ERTRAGSTEUERN

9.00 – 9.30 Uhr
Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Thematik durch den Vorsitzenden
Dr. Martin Strahl, Steuerberater, Partner, c•k•s•s Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl, Partnerschaft Rechtsanwälte Steuerberater

9.45 – 10.45 Uhr FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Aktuelle Fragen: BgA und Kapitalertragsteuer

  • Entscheidungen des BFH vom 30.1.2018
  • Rücklagenbildung bei Regiebetrieben
  • Folgewirkungen

Harald Bott, Dipl. Finanzwirt, Hessisches Ministerium der Finanzen*

10.45 – 11.00 Uhr
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30 Uhr
Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.15 Uhr
Beteiligung der öffentlichen Hand an Personen- und Kapitalgesellschaften

  • Beteiligung an Mitunternehmerschaften – Maßgeblichkeit der Tätigkeit
  • Beteiligung an Kapitalgesellschaften – Vermögensverwaltung vs. BgA
  • Problemfall „Dauerverlustgeschäft“ der Beteiligungsgesellschaft
  • Kapitalertragsteuer und Rücklagenbildung

Dr. Martin Strahl

12.15 – 12.30 Uhr
Fragen und Diskussion

12.30 – 13.30 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

Praxiskommentator beider Konferenztage:
Claus Peter Pithan, Dipl.FinW (FH), Leiter der internen Steuerberatungsstelle, Landschaftsverband Rheinland*

13.30 – 14.30 Uhr FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Aktuelles zur Ertragsbesteuerung

  • Gesetzgebung
  • Verwaltungsentscheidungen
  • Rechtsprechung

Erich Pinkos, Mitglied der Finanzverwaltung*

14.30 – 14.45 Uhr
Fragen und Diskussion

14.45 – 15.15 Uhr
Pause mit Kaffee und Tee

15.15 – 16.00 Uhr
Praxisfälle zum Spendenrecht beim BgA

  • Voraussetzungen der Spende
  • Zuwendungen an BgA, Hoheitsbetrieb und Zweckbetrieb
  • Spenden des BgA vs. verdeckte Gewinnausschüttung
  • Spendenhaftung: Haftungsfolgen und Haftungsschuldner

Dr. Kristin Heidler, Steuerberaterin, PETERS, SCHÖNBERGER & PARTNER mbB

16.00 – 16.15 Uhr
Fragen und Diskussion

16.15 – 17.00 Uhr
Neues zum steuerlichen Einlagekonto

  • Zuführungen zum steuerlichen Einlagekonto
  • Berichtigung des Feststellungsbescheids zum steuerlichen Einlagekonto
  • Verwendung des steuerlichen Einlagekontos – Problemfall „Bescheinigung gem. § 27 Abs. 3 KStG“

Dr. Martin Strahl

17.00 – 17.30 Uhr
Abschlussdiskussion und Fragen an die Referenten

Ab 18.00 Uhr
Gemeinsame Abendveranstaltung
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre Kontakte zu Kollegen und Referenten zu knüpfen.

*Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft

FOKUS UMSATZSTEUER

8.30 – 9.00 Uhr
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Thematik durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Thomas Küffner, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, KÜFFNER MAUNZ LANGER ZUGMAIER

9.30 – 10.15 Uhr FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Zweifelsfragen bei § 2b UStG

  • Abgrenzung hoheitliches/privatrechtliches Handeln
  • Haupt- und Nebenleistungen
  • Begriff der Wettbewerbsverzerrung
  • Einzelaspekte des Handelns der öffentlichen Hand

Ferdinand Huschens, Mitglied der Finanzverwaltung*

10.15 – 10.30 Uhr
Fragen und Diskussion

10.30 – 11.00 Uhr
Ausblick: Technische Umsetzung § 2b UStG:

  • Anknüpfungspunkte für IT-Unterstützung
  • Technische Lösungen zugleich Bausteine eines TCMS

Ralf-Olav Halm, Referatsleiter, Fachaufsicht landesinterne Steuerberatung, Projekt § 2b UStG, Hessisches Ministerium der Finanzen*

11.00 – 11.15 Uhr
Fragen und Diskussion

11.15 – 11.45 Uhr
Pause mit Kaffee und Tee

11.45 – 12.30 Uhr
Vorsteuerabzug und zur Vorsteuerberichtigung aus Sicht der Rechtsprechung

  • Vorsteuerabzug bei Erhebung nicht kostendeckender Nutzungsentgelte
  • Vorsteuerabzug bei nur mittelbarer unternehmerischer Nutzung?
  • Unternehmerische Mindestnutzung und Zuordnungswahlrecht
  • Vorsteueraufteilung bei gemischter Nutzung
  • Vorsteuerberichtigung und Einlagenentsteuerung nach „Gmina Ryjewo“

Andreas Treiber, Richter am Bundesfinanzhof

12.30 – 12.45 Uhr
Fragen und Diskussion

12.45 – 13.30 Uhr
Aktuelle Umsatzsteuerprobleme bei Leistungsbeziehungen innerhalb der öffentlichen Hand

  • Personal- und Sachmittelgestellung
  • Leistungsaustausch Stadt/AöR?
  • Zuschüsse
  • Probleme bei Tochtergesellschaften
  • Leistungsbeziehungen im gemeinnützigen Bereich
  • Organschaftsfragen
  • USt-Befreiungen

Dr. Jörg Alvermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm

13.30 – 13.45 Uhr
Fragen und Diskussion

13.45 – 14.45 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14.45 – 15.30 Uhr
Neues zu Kooperationen

  • Neue Kostengemeinschaft nach § 4 Nr. 29 UStG neu
  • Aufwandspool
  • Tausch
  • Bruchteilsgemeinschaften
  • § 2b Abs. 3 UStG

Prof. Dr. Thomas Küffner

15.30 – 16.00 Uhr
Abschlussdiskussion

16.00 Uhr
Ausklang mit Kaffee und Tee

Ende der 13. EUROFORUM Konferenz

*Vortrag nicht in dienstlicher Eigenschaft