17. EUROFORUM-Jahrestagung

Brennpunkt AG

Das Forum für aktuelle gesellschaftsrechtliche Fragen EUROFORUM Jahrestagung23. bis 25. November 2016, Berlin

Programm

Separat buchbarer SPEZIALTAG

Mittwoch, 23. November 2016

Im Praxisgespräch: Neue Herausforderungen für den Prüfungsausschuss

9.15 – 09.45 Empfang mit Kaffee und Tee, Check-in

09.45 – 10.00
Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzende
Daniela Mattheus,
Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

10.00 – 12.45
Abschlussprüfungsreform

  • Neue Aufgaben für den Prüfungsausschuss
  • Erfahrungsaustausch zur Auswahl des Abschlussprüfers
  • Externe Rotation und Überwachung von Nichtprüfungsleistungen
  • und Pre-Approval-Verfahren im Konzern

Prof. Dr. Sven Hayn, WP/CPA, Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Thorsten Irblich, Leiter Betreuung besonderer Vertragsbeziehungen, Volkswagen AG

12.45 – 14.15 Gemeinsames Mittagessen

CSR-Richtlinie

14.15 – 14.50
Was kommt auf deutsche Unternehmen zu?

  • Berichtsanforderungen und Spannungsfelder
  • Prüfung durch Aufsichtsrat/Prüfungsausschuss und Abschlussprüfer

Nicole Richter, Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

14.50 – 15.25
Erwartungen aus Investorensicht an die CSR-Berichte

  • Wie kann sich ein Unternehmen vom Wettbewerb abheben?
  • Welche Angaben sind besonders interessant?

Prof. Christian Strenger, Aufsichtsrat, Deutsche Asset Management GmbH

15.25 – 15.45 Diskussion

15.45 – 16.15 Pause mit Kaffee und Tee

Enforcement

16.15 – 16.45
Enforcement der Rechnungslegung

  • 10 Jahre DPR - Zahlen, Daten, Fakten
  • Enforcement nicht-finanzieller Leistungsindikatoren
  • Interaktion mit Abschlussprüfer und Aufsichtsrat

Prof. Dr. Bettina Thormann, WP, StB, Vizepräsidentin, Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung DPR e. V.

16.45 – 17.15
Abschlussprüferaufsicht und Prüfungsausschuss

  • Aufgaben der Abschlussprüferaufsicht
  • Zusammenarbeit mit Prüfungsausschüssen
  • Verbesserung der Prüfungsqualität von Pflichtverstößen und Sanktionen bei der Abschlussprüferauswahl

Ralf Bose, Leiter der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS)

17.15 – 17.30 Diskussion

17.30 – 17.45
Schlussworte durch die Vorsitzende

18.00 Gemeinsamer Umtrunk mit freundlicher Unterstützung  

Donnerstag, 24. November 2016

9.00 – 9.30 Empfang mit Kaffee und Tee, Check-in

9.30 – 9.45
Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzenden
Prof. Dr. Ulrich Noack, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Universität Düsseldorf
Prof. Dr. Dirk Zetzsche, LL.M. (Toronto), Universität Luxemburg, Lehrstuhl für Finanzmarktrecht, Fakultät für Recht, Ökonomie und Finance

Impulsvortrag

9.45 – 10.15
Auf der Suche nach der Anfechtungsklage

  • Von den "wilden" Jahren
  • Die Rückkehr der Wölfe oder Totgesagte leben länger
  • Blick in die Glaskugel: Reform der Beschlussmängelklage oder Neuausrichtung der Hauptversammlung insgesamt?

RA Dr. Stefan Mutter, Partner, Mutter & Kruchen Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung

10.15 – 10.45
Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Aktienrecht

  • Herabsetzung der Vorstandsvergütung
  • Zustimmungspflicht des Gesellschafters (Metro)
  • Einfluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags auf die Barabfindung beim Squeeze-Out

Prof. Dr. Lutz Strohn, Stellvertretender Vorsitzender Richter des II. Zivilsenates, Bundesgerichtshof

10.45 – 11.00 Zeit für Ihre Fragen
11.00 – 11.30 Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.00
Aktuelle gesellschaftsrechtliche Entwicklungen in Deutschland und Europa

  • Die Aktionärsrechte-Richtlinie in Brüssel
  • Umsetzung Geldwäsche-Richtlinie und das Transparenzregister
  • Frauenquote und Frauenziele

Prof. Dr. Ulrich Seibert, Leiter des Referats für Gesellschaftsrecht und Unternehmensverfassung, Bundesministerium der Justiz, Berlin und Honorarprofessor an der Juristischen Fakultät der Universität Düsseldorf

12.00 – 12.30
Europäische Kapitalmarktunion - neue Entwicklungen

  • Reform des EU-Prospektrechts
  • Reform des Verbriefungsmarktes
  • Ergebnisse der Sondierung des EU-Rechtsrahmens für Finanzdienstleistungen und Ausblick

Jan Bremer, Leiter des EU-Verbindungsbüros, Deutsches Aktieninstitut e.V.

12.30 – 12.45 Zeit für Ihre Fragen
12.45 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

Schwerpunkt Interne Ermittlungen

14.00 – 15.30
Die Sicht des Staatsanwaltes und des Beraters

  • Case-Study: Interne Ermittlungen am konkreten Fall – vom Verdachtsmoment zum ausermittelten Sachverhalt
  • E-Searches, Mitarbeiterinterviews und die Verwertung von Protokollen
  • Strafanzeige ja oder nein?

RAin Dr. Vivien Veit, Certified Investigation Expert (CIE), Kapellmann und Partner
StAin Dr. Darya Alikhani-Hooma, Staatsanwaltschaft Düsseldorf

Die Perspektive des Journalisten: Delinquenten liefern sich heutzutage selbst ans Messer

  • Asche aufs Haupt: Kniefall und Selbstbekreuzigung gegenüber Justiz und Öffentlichkeit
  • Compliance: Jedem Unternehmen seinen Hilfssheriff
  • Am Pranger: "Wie etliche Medien aufbauschen, skandalisieren und personalisieren"

Prof. Joachim Jahn, Schriftleitung, Neue Juristische Wochenzeitschrift

15.30 – 16.00 Zeit für Ihre Fragen
16.00 – 16.30 Pause mit Kaffee und Tee

16.30 – 17.00
Kapitalmarkt-Compliance: Verschärfte Sanktionen und Möglichkeiten der Risikoreduzierung

  • Auswirkungen der verschärften kapitalmarktrechtlichen Anforderungen auf die Organpflichten
  • Umgang mit Bußgeldrisiken
  • Möglichkeiten der Risiko- und Haftungsreduzierung für Organmitglieder

RA Dr. Gerald Reger, Fachanwalt für Steuerrecht, Co-Leiter Corporate sowie Aktien- & Kapitalmarktrecht, Partner, Noerr LLP
RA Dr. Michael Brellochs, LL.M. Attorney-at-Law (New York), Partner, Noerr LLP

17.00 – 17.30
Erste Praxiserfahrungen mit der Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

  • Stand der Umsetzungsrechtsakte
  • Die neue Rolle der BaFin
  • Best Practice-Erfahrungen

RA Dr. Dirk Kocher, Partner, Latham & Watkins LLP

Update Hauptversammlung

17.30 – 18.00
Rückblick/Ausblick auf die HV-Saison aus der Brille des Praktikers
Bernhard Orlik, Vorstand, HCE Haubrok AG
Dr. Dirk Besse, Partner, Morrison & Foerster LLP

18.00 – 18.30
Abschlussdiskussion und Zusammenfassung des ersten Konferenztages durch den Vorsitzenden

19.00 Beginn der Abendveranstaltung

Freitag, 25. November 2016

8.30 – 8.50 Empfang mit Kaffee und Tee

8.50 – 9.00
Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzenden

9.00 – 9.30
Haftung des Konzerns – neue Entwicklungen im Kartellrecht
Prof. Dr. Christian Kersting,
LL.M. (Yale), Lehrstuhl für Bürgerliches Recht sowie deutsches und internationales Unternehmens-, Wirtschafts- und Kartellrecht, Universität Düsseldorf

Aufsichtsrat

09.30 – 10.00
1 Jahr Quote – Erfahrungsbericht

  • Festlegung von Zielgrößen
  • Die gesetzliche Quote im Aufsichtsrat
  • Konzernkonstellationen

Dr. Stephan Semrau, Head of Corporate Law, Bayer AG

10.00 – 10.30 Pause mit Kaffee und Tee

Brennpunkt

10.30 – 12.00
Der Aufsichtsratsvorsitzende im Umgang mit Institutionellen Investoren: geändertes Rollenverständnis?

  • Ausgangslage und Problembeschreibung
  • Investorenanfragen und geändertes Aufgabenspektrum für den Aufsichtsratsvorsitzenden aufgrund der zunehmenden Bedeutung institutioneller Investoren
  • Probleme und praktische Lösungsansätze

RA Dr. Hans-Ulrich Wilsing, Partner, Leiter Corporate Division Deutschland Linklaters LLP
Dr. Peter Henning, Vorsitzender des Aufsichtsratsbüros, Deutsche Bank
Dr. Hans-Christoph Hirt, Co-Head, Hermes Equity Ownership Services Ltd

12.00 – 12.30 Zeit für Ihre Fragen
12.30 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.30
Ad-hoc-Mitteilungen und Aufschubbeschlüsse nach Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

  • Kodifizierung der Rechtsprechung durch MAR
  • Vorverlegung der Ad-hoc-Pflicht und Kodifizierung der Aufschubgründe
  • Erste Erfahrungen aus der Abstimmung mit der BaFin

Dr. Mirko Sickinger, LL.M., Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek

14.30 – 15.00
Der Prüfungsausschuss im Fokus der Abschlussprüfungsreform

  • Neue Besetzungsanforderungen
  • Mehr Pflichten: Abschlussprüferauswahl, Überwachung der Nichtprüfungsleistungen, Integrität des Rechnungslegungsprozesses

Daniela Mattheus, Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

15.00 – 15.30
Abschließende Fragerunde und Zusammenfassung durch die Vorsitzenden der Jahrestagung

15.30 Ende der Jahrestagung