Brennpunkt AG

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 22. und 23. September 2014 in Düsseldorf stattgefunden!

Programm

Erster Veranstaltungstag
22. September 2014

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

10.00 – 10.15
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Ulrich Noack,
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Aktuelle Rechtsprechung aus BGH, LG und OLG zum Gesellschafts- und Unternehmensrecht

10.15 – 10.45
Aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Aktien- und Kapitalmarktrecht
Aktuelle Urteile des II. Zivilsenats, u.a. betreffend

  • Auskunftsrecht des Aktionärs
  • Anfechtungsklagen
  • Delisting/Downlisting
  • Pflichtangebot nach WpÜG

Prof. Dr. Lutz Strohn, Richter am Bundesgerichtshof, stellvertretender Vorsitzender des II. Zivilsenats, Honorarprofessor an der Universität Düsseldorf

10.45 – 11.15
Aktienrechtliche Rechtsprechung einer Kammer für Handelssachen

  • Aktuelle Tendenzen bei Beschlussmängelklagen
  • Klagen gegen Aufsichtsratsbeschlüsse
  • Kostenrechtliche Auswirkungen der GNotKG für die Hauptversammlung

Dr. Martin Müller, Vorsitzender Richter, 5. Kammer für Handelssachen, Landgericht Frankfurt

11.15 – 11.30 Haben Sie Fragen?

11.30 – 12.15
Zeit zum Netzwerken bei der Kaffeepause:
Drei Fragen – drei Antworten und jede Menge neuer Kontakte für Sie!

12.15 – 12.45
Sichtweise eines OLG

  • Das Freigabeverfahren in der Praxis
  • Probleme bei Beschlussmängelklagen
  • Share-Deals

Aloys Horsthemke, Vorsitzender des 8. Zivilsenats, Oberlandesgericht Hamm

12.45 – 13.00 H aben Sie Fragen?

13.00 – 14.15 Vertiefen Sie Ihre Gespräche beim gemeinsamen Mittagessen.

Wo brennt es in der AG-Praxis?

14.15 – 14.45
Aktuelles zur Organhaftung

  • Haftungsverschärfung bei Compliance?
  • Expert Reliance Defence in der Praxis?
  • Wie dokumentiere ich eine angemessene
  • Informationsgrundlage?

Dr. Dirk Kocher, Rechtsanwalt und Partner, Latham & Watkins LLP

14.45 – 15.15
Die EU-Marktmissbrauchsverordnung – Was ändert sich im Insiderrecht?

  • Ad hoc-Pflicht, Insiderinformation und Zwischenschritte
  • Aufschub der Ad hoc-Mitteilung und Gerüchte
  • Erweiterter Umfang von Insiderverzeichnissen
  • Neuerungen im Bereich Directors' Dealings
  • Erstreckung auf den Freiverkehr

Dr. Karsten Heider, Rechtsanwalt und Partner, CMS Hasche Sigle

Alle Macht den Minderheiten?

15.15 – 15.45
Minderheitenrechte in der Auseinandersetzung mit der Verwaltung

  • Einberufung der Hauptversammlung und Ergänzung der Tagesordnung
  • Rechte auf der Hauptversammlung
  • Aufklärung durch Sonderprüfung

Dr. Laurenz Wieneke, Rechtsanwalt und Partner, NOERR LLP

15.45 – 16.00 Was sagen Sie dazu?

16.00 – 16.30
Meet the expert: Vertiefen Sie bei einem Kaffee Ihre Themen im Gespräch mit den Experten!

Corporate Governance Kodex – wie geht es voran?

16.30 – 17.00
Der Deutsche Corporate Governance Kodex – gibt es noch Verbesserungsbedarf?

  • Wesentliche Änderungen des DCGK und die Akzeptanz durch Unternehmen
  • Felder zur Fortentwicklung: angemessene Unabhängigkeit und ausreichendes Zeitbudget für Aufsichtsräte (Stichwort: Overboarding)

Christian Strenger, Aufsichtsrat, DWS Investment, TUI AG

Entwicklungen in der Gesetzgebung

17.00 – 17.30
Aktuelles zu Gesetzesvorhaben im Gesellschaftsrecht – Der neue Richtlinienvorschlag aus April 2014

  • Neuregelung zur Vorstandsvergütung
  • Neuregelung zu institutionellen Investoren
  • Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen

Prof. Dr. Barbara Grunewald, Universität zu Köln und Mitglied des Aufsichtsrates, Evonik Industries AG

Herausforderung Geschlechterquote

17.30 – 17.50
Impulsvortrag: Geschlechterquote im AR – umsetzbar und sinnvoll? Wie bereiten sich die Unternehmen auf 2016 vor?

  • Für welche Konstellationen gilt die Quote?
  • Welche Folgen hat das Verfehlen der Quote?
  • Wie sind "verbindliche Zielvorgaben" zu formulieren

Dr. Stephan Semrau, Leiter Gesellschaftsrecht, Bayer AG

17.50 – 18.15
Offene Diskussionsrunde
Mit Prof. Dr. Ulrich Noack, Dr. Stephan Semrau, Prof. Dr. Barbara Grunewald und den Teilnehmern

18.15 Ende des ersten Veranstaltungstages

18.30 Treffen in der Hotellobby und kurzer Spaziergang zur gemeinsamen Abendveranstaltung

Wir laden Sie herzlich zur exklusiven Brauhausführung und
gemeinsamen Abendessen in der Brauerei "Schlüssel"
im Herzen der Düsseldorfer Altstadt ein.

 

Zweiter Veranstaltungstag
23. September 2014

7.30 – 8.30
Frühsport mit Claudia Dreher:
Starten Sie mit einem morgendlichen Lauf am Düsseldorfer Rhein in den Konferenztag. Die dreifache Gewinnerin des Köln-Marathons Claudia Dreher begleitet Sie. Egal ob Sie Ihre Laufschuhe nur gelegentlich schnüren oder Profi sind, wir haben für jeden die passende Strecke im Gepäck.

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee

Bevor es zu spät ist…

9.30 – 10.00
Anleiherestrukturierung einer börsennotierten AG

  • Einbindung in Gesamtrestrukturierung
  • Beschlussfassungen der Anleihegläubiger
  • Aktienrechtliche Sachkapitalerhöhung
  • Case Study: SolarWorld AG

Dr. Christian Becker und Dr. Oliver Wilken, Rechtsanwälte und Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB

Geprüft und gut?

10.00 – 10.30
Der Prüfungsausschuss als Instrument moderner Unternehmensüberwachung

  • Best Practice effizienter Prüfungsausschüsse
  • Wirksamkeitsprüfung der Steuerungs- und Kontrollsysteme
  • Zusammenarbeit von Prüfungsausschuss und Abschlussprüfer
  • Zusammenspiel zwischen Aufsichtsratsplenum und Prüfungsausschuss

Dr. Erhard Schipporeit, Mitglied verschiedener Aufsichtsräte

10.30 – 11.00
VON AUSSEN BETRACHTET
Die Kraft des Sports auch für Ihren Arbeitsalltag
Claudia Dreher

11.00 – 11.30
Meet the expert: Vertiefen Sie bei einem Kaffee Ihre Themen im Gespräch mit den Experten!

Trends bei der Hauptversammlung

11.30 – 12.00
Shareholder Activism bei deutschen Aktiengesellschaften

  • Entwicklung und erkennbare Trends
  • Strategie und "Arsenal" der "activist shareholders"
  • Reaktionsmöglichkeiten der Unternehmen
  • Handlungsempfehlungen

Dr. Hans-Ulrich Wilsing, Rechtsanwalt und Partner, Linklaters LLP

12.00 – 12.45
Anfechtungsklagen gegen Hauptversammlungsbeschlüsse – Wie kann ein Unternehmen Vorsorge treffen, um anfechtbare Beschlüsse zu vermeiden?

  • Wie kann Anfechtungsrisiken im Vorfeld der HV begegnet werden?
  • Dokumentation und Umgang mit Aktionärsanfragen
  • Anfechtungsrisiken während der HV – Organisation und inhaltliche Fragen

Dr. Winfried Richardt, Director, Group Corporate Legal Matters, METRO AG

12.45 – 13.15
Update Hauptversammlung – aktuelle Entwicklungen 2014 und Erwartungen an 2015
Dr. Dirk Besse, Rechtsanwalt und Partner, Morrison & Foerster LLP und
Bernhard Orlik, Haubrok AG und Haubrock Corporate Events GmbH

13.15 – 13.30 Noch Fragen offen?

13.30 – 14.00 Gemeinsamer Businesslunch

14.00 Ende der Jahrestagung