Brennpunkt Umweltrecht

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 26. und 27. Februar 2018 in Düsseldorf stattgefunden!

Programm

Jahres-Update: Umweltrecht

separat buchbar

09.00 – 9.20
Empfang mit Kaffee und Tee

09:20 – 09:30
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Hans Jürgen Müggenborg,
Inhaber, Kanzlei Prof. Müggenborg Rechtsanwälte

09.30 – 10.00
Aktuelle Rechtsprechung: Highlights im Umweltrecht

  • u. A. Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz – UmwRG

Dr. André Niesler, Richter, OVG NRW

Neues im Gewässerschutz

10.00 – 10.45
Die neue Bundes-Anlagenverordnung – AwSV

  • Aufbau und Anforderungen
  • Auswirkungen auf und Tipps für die betriebliche Praxis
  • Erste Erfahrungen mit dem Vollzug der AwSV

Dr. Anne Janssen-Overath, Leiterin Sachverständigenorganisation, Fachbetriebsgemeinschaft Maschinenbau e. V.

10.45 – 11.00
Anschließende Diskussion und Zeit für Fragen

11.00 – 11.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

Abfallrecht ganz konkret

11.30 – 12.15
Aktuelle Entwicklungen im Kreislaufwirtschaftsrecht

  • EU-Legislativpaket zur „cirular economy“ – Stand und Perspektiven
  • Weitere Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes und seiner Rechtsverordnungen (insbesondere Abfallhierarchie, GewerbeabfallVO, EntsorgungsfachbetriebeVO, AbfallbeauftragtenVO)
  • Aktuelle Rechtsprechung zum Kreislaufwirtschaftsgesetz
  • Weitere Perspektiven der Kreislaufwirtschaftspolitik der Bundesregierung

Dr. jur. Frank Petersen, Ministerialrat, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Praxisausflug

12.15 – 13.00
Eindrücke aus der genehmigungsrechtlichen Praxis

  • Die Organisation von Genehmigungsverfahren im Unternehmen
  • Umgang mit steigenden rechtlichen Anforderungen
  • Verhältnis zu Behörden.
  • Verfahren: Anforderungen, Laufzeiten, Beschleunigungselemente

Dr. Kenyeressy, Direktionsbereich Umwelt und Klimaschutz, Nachhaltigkeit, thyssenkrupp Steel Europe AG

13.00 – 13.15
Anschließende Diskussion und Zeit für Fragen

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

Vorschriften und Richtlinien

14.30 – 15.00
Aktuelle Entwicklungen im Immissionsschutz (Luftreinhaltung)

  • Die neue 42. BImSchV (Legionellenverordnung)
  • Aktueller Ausblick auf das Jahr 2018
    • Die neue TA Luft
    • Die neue Verordnung für mittelgroße Feuerungsanlagen national (Umsetzung MCP-Richtlinie)
    • Novelle der 13. BImSchV
    • Aktuelles zur BREF-Entwicklung

Frank Schmitz, Leitung Umweltmanagement, Betriebsbeauftragter für Abfall, Gewässer- und Immissionsschutz, Currenta GmbH & Co. OHG

15.00 – 15.45
Neues von der UVP – Das UVP-Modernisierungsgesetz vom 20. Juli 2017

  • Neue Anforderungen der UVP-Änderungsrichtlinie 2014/52/EU – zu welche Änderungen führt die Umsetzung der Richtlinie für die UVP in Deutschland?
  • Bereinigung des UVPG – Vereinfachung, Präzisierung und Aktualisierung der Vorschriften

Dr. Christoph Sangenstedt, Ministerialrat, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

15.45 – 16.00
Abschließende Diskussion und Zeit für Fragen

16.00 – 16.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

Fokus-Tag: Immissionsschutz- & Störfallrecht

08.45 – 09.00
Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzende
Claudia Schoppen,
Rechtsanwältin, Aulinger Rechtsanwälte

09.00 – 09.45
Prüfungsgegenstand bei der Änderungsgenehmigung

  • Änderungsvorhaben als Ausgangspunkt
  • Bedeutung des Anlagenbestands
  • Umgang mit Irrelevanzkriterien
  • Änderungsgenehmigung und Gesamtzusatzbelastung

Dr. Thomas Gerhold, Partner, avocado Rechtsanwälte

09.45 – 10.30
Angemessene Sicherheitsabstände als Investitionshemmnis?

  • Der Trennungsgrundsatz in der Bauleitplanung
  • Achtungsabstände nach Seveso-III-Richtlinie
  • Umsetzung in deutsches Recht
  • Auf dem Weg zur TA Abstand

Prof. Dr. Hans Jürgen Müggenborg

10.30 – 10.45
Anschließende Diskussion und Zeit für Fragen

10.45 – 11.15
Networkingpause mit Kaffee und Tee

11.15 – 12.00
Aktuelle Entwicklungen nach der Umsetzung der Seveso-III-Richtlinie

  • Vorhandensein gefährlicher Stoffe
  • Angemessener Sicherheitsabstand und Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Update erhebliche Gefahrenerhöhung und störfallrelevante Änderung
  • Sachstand TA Abstand

Dr. Norbert Wiese, Fachbereichsleiter, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW

12.00. – 12.45
Das neue störfallrechtliche Genehmigungsverfahren

  • Struktur des neuen Genehmigungsverfahrens (2stufiges Verfahren)
  • Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Angemessener Sicherheitsabstand
  • Änderungen in anderen immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren

Claudia Schoppen

12.45 – 13.00
Anschließende Diskussion und Zeit für Fragen

13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

Werksbesichtigung

ab 14.00
Fahrt nach Duisburg und Beginn des Besichtigungsprogramms

18:00 – 18.30
Geplante Ankunft im Hotel & Ausklang der Tagung

Ihr Zeitplan

Montag, 26.02.2018

Jahres-Update: Umweltrecht

9.00 – 17.30
Offizielles Programm

Ab 18.00
Gemeinsame Abendveranstaltung



Dienstag, 27.02.2018

Fokus-Tag: Immissionsschutz- und Störfallrecht

8.45 – 13.00
Offizielles Programm

13.00
Gemeinsames Mittagessen

Praxisausflug: Werksbesichtigung

14.00
Fahrt nach Duisburg und anschließende Werksbesichtigung

18.00
Ankunft im Hotel