3 . EUROFORUM-Jahrestagung

CarSharing

Innovative und intelligente Mobilität der Neuzeit EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 6. und 7. Mai 2013 in Düsseldorf stattgefunden!

Programm

Montag, 6. Mai 2013

8.45-9.15
Empfang mit Kaffee & Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.15-9.30
Begrüßung und Eröffnung der Konferenz durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Gerd-Axel Ahrens,
Inhaber des Lehrstuhls für Verkehrsund Infrastrukturplanung, Fakultät für Verkehrswissenschaft "Friedrich List", Technische Universität Dresden

CarSharing – Mobilität heute und in der Zukunft?

9.30-10.00
Der bewegte Mensch – Mobilitätsverhalten heute und morgen

  • Einflüsse auf Mobilität und Verkehr
  • Wichtige Mobilitätskennwerte
  • Rückläufige Pkw-Nutzung in Deutschland
  • Multimodal: gescheiter und informierter!?
  • Wohin die Reise gehen kann

Prof. Dr. Gerd-Axel Ahrens

Geschäftsfeld CarSharing – auch weiterhin zweistellige Wachstumsraten?

10.00-10.30
Verbreitung, Effizienz und Umweltentlastung durch CarSharing-Systeme

  • Stand des CarSharing in Deutschland zum Stichtag 01.01.2013
  • Wachstum des CarSharing 2012 (stationsbasiert, free floating-Angebote, P2P)
  • Verbreitung der CarSharing-Angebote in Deutschland, CarSharing-Hauptstadt Deutschlands
  • Nutzungszwecke der CarSharing-Kunden (private und gewerbliche)
  • Umweltentlastung durch CarSharing (Entlastungseffekte durch Fahrzeuge und vor allem durch Verhaltensänderungen der CarSharing-Nutzer)
  • Neukundenbefragung des bcs in Bezug auf die Autoabschaffung

Willi Loose, Geschäftsführer, Bundesverband CarSharing e.V.

10.30-10.45 Fragen & Diskussion
10.45-11.15 Pause mit Kaffee & Tee

11.15-11.45
The Future of Mobility

  • Overview of Zipcar
  • The benefits of car sharing
  • How millennial generation and global trends are shaping the future of transportation
  • Future of integrated transportation

Frerk-Malte Feller, European President, Zipcar

11.45-12.15
Business Models and Opportunities in the European Traditional and Peer-to-Peer CarSharing Market
Franck Leveque,
Vice President Growth Consulting, Frost & Sullivan
[Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten]

12.15-12.45
Zutaten für profitables CarSharing

  • Kundenwünsche
  • Kosten- und Risikomanagement
  • Software und Schnittstellen
  • Ausblick

Joachim Schwarz, Geschäftsführer, cambio Mobilitätsservice GmbH & Co. KG

12.45-13.00 Fragen & Diskussion
13.00-14.30 Gemeinsames Mittagessen

Elektromobilität

14.30-15.00
Mit car2go von A nach B – aber bitte elektrisch?

  • Flexibles CarSharing mit Benzin- und Elektromotoren im Vergleich
  • Elektroflotten, konventionelle Flotten, gemischte Flotten – was kommt beim Kunden besser an?
  • Herausforderung Wiederaufladen – wie kommt der Smart zur Ladesäule?

Andreas Leo, Pressesprecher/Corporate Communications Manager, Car2Go GmbH

15.00-15.30
Elektromobilität als CarSharing-Lizenz im ländlichen Raum

  • Ganzheitliche Mobilität nach dem E-Wald Konzept
  • Stärkung des lokalen ÖPNV und des Tourismus (Intermodulare Infrastruktur)
  • Günstige eMobilität als Chance die Landflucht einzudämmen (Steuereinnahmen)
  • Energie ausschließlich regenerativ, dezentral und lokal erzeugt (Wertschöpfung)
  • CO2-Reduktion durch Ersatz von "Verbrenner" auf eAuto und Schiene (Klima)
  • Nutzer-Sharing Modelle
  • Steigerung der lokalen Wertschöpfung als Vorteil für die Gemeinden
  • Elektroautos als Energiespeicher und zukünftige Stabilisatoren der Stromnetze

Oliver P. Kaul, Lizenznehmer und
Klaus Mairhöfer, Geschäftsführer, E-Wald GmbH

15.30-16.00
Privates CarSharing

  • Das Konzept
  • Zielgruppe
  • Angebot auf dem deutschen Markt
  • CarSharing als Teil der Shareconomy

Michael Minis, Geschäftsführer, tamyca GmbH

16.00-16.30 Fragen & Diskussion
16.30-17.00 Pause mit Kaffee & Tee

17.00-17.30
"BeMobility" – Empirische Ergebnisse aus drei Jahren CarSharing mit elektrischen Fahrzeugen

  • Angebotsstrukturen
  • Kundenverhalten
  • Geschäftsmodelle

Dr. Frank Wolter, Projektleiter BeMobility, Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH

CarSharing für Unternehmen

17.30-18.00
Kosten- und Nutzeneffekte des CarSharing für Unternehmen

  • Ermittlung der Vollkosten eigener Fahrzeuge sowie von CarSharing-Fahrzeugen
  • Berücksichtigung der Prozesskosten
  • Vergleich eines optimierten eigenen Fahrzeugpools mit CarSharing-Angeboten
  • Kosten- und Nutzenvergleich mehrerer Anbieter

Michael Schramek, Geschäftsführender Gesellschafter, EcoLibro GmbH

18.00-18.30
Mobilitätsdienstleistungen: Chancen für Automobilhersteller

  • Mobilitätsdienstleistungen (MDL): Überblick und allgemeine Marktaussichten
  • OEM und der MDL-Markt: aktuelle Aktivitäten und Potenziale
  • Strategische Optionen für den Markteintritt
  • 13 Thesen zum Abschluss & Ausblick

Maria Schnurr, Foresight Consultant, Z_punkt GmbH The Foresight Company

18.30-18.45 Abschlussdiskussionen
18.45 Ende des ersten Veranstaltungstages

Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag sind Sie herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk eingeladen. Vertiefen Sie in entspannter Atmosphäre neue und bestehende Kontakte und tauschen Sie mit Teilnehmern und Referenten Ihre Erfahrungen aus.

Ihr Tagungshotel

Am Abend des ersten Veranstaltungtages lädt Sie das Van der Valk Airporthotel Düsseldorf herzlich zu einem Umtrunk ein.

Dienstag, 7. Mai 2013

8.00-8.30
Empfang mit Kaffee & Tee

8.30-8.45
Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Gerd-Axel Ahrens

Unterstützung durch Staat und öffentliche Hand?

8.45-9.15
Politischer und verkehrspolitischer Umgang mit neuen Mobilitätsformen

  • Politische Hemmnisse und Hindernisse
  • Zusammenarbeit zwischen Politik und Planung

Prof. Dr. Heiner Monheim, Raumentwicklung und Landesplanung, Universität Trier

9.15-9.45
CarSharing – wichtiger Baustein eines nachhaltigen Verkehrs

  • Eckpunkte eines nachhaltigen Verkehrs
  • CarSharing als Baustein eines nachhaltigen Verkehrs
  • Instrumente zur Förderung von CarSharing
  • Anforderungen an CarSharing aus ökologischer Sicht

Uwe Brendle, Abteilungsleiter Verkehr und Lärm, Umweltbundesamt Multimodale Konzepte

9.45-10.15
CarSharing als Teil einer Intermodalen Angebotswelt

  • Inter- und multimodales Kundenverhalten
  • Neue Intermodale Produkte: BahnCard 25 plus
  • Zusammenspiel Energie, Mobilität und Infrastruktur

Prof. Dr. Andreas Knie, Leiter Geschäftsentwicklung, DB Fuhrparkgruppe

10.15-10.45 Fragen & Diskussion
10.45-11.15 Pause mit Kaffee & Tee

11.15-11.45
Vom Mobilpunkt zu Mobilpünktchen in Bremen – wie eine Kommune CarSharing im Parkraummanagement nutzt

  • CarSharing ist wesentlicher Bestandteil eines innovativen Parkraummanagements in dicht bebauten Quartieren
  • Der "CarSharing Aktionsplan" Bremen mit dem Ziel 20.000 CarSharer bis 2020 – 6.000 Pkw weniger in den Straßen
  • Möglichkeiten kommunaler Unterstützung der CarSharing- Entwicklung – Bausteine und Anforderungen
  • 10 Jahre CarSharing-Stationen im öffentlichen Straßenraum in Bremen – Erfahrungen und Schlussfolgerungen

Michael Glotz-Richter, Referent Nachhaltige Mobilität, Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Freie Hansestadt Bremen

11.45-12.15
ÖPNV und CarSharing: eine wachsende Gemeinschaft für die Mobilität der Zukunft

  • Der größte gemeinsame Nenner: die Zielgruppen der ÖPNVund CarSharing-Anbieter
  • Mehr als Rabattmodelle: weitere Schnittstellen der Zusammenarbeit
  • Praxismodelle der VRR-Region
  • ÖPNV-Perspektiven für das klassische und On-Demand CarSharing

Michael Zyweck, stellvertretender Abteilungsleiter Information und Innovation, Fachgruppenleiter Kundenmanagement, Verkehrsverbund Rhein Ruhr AöR

12.15-12.45
Fahrzeugtechnologie im CarSharing

  • Rolle und Herausforderungen der Fahrzeugtechnologie
  • Unterschiedliche Bedürfnisse in den verschiedenen Geschäftsmodellen?
  • Zugangsmedien und Schnittstellen

Reiner Langendorf, Partner, Convadis AG

12.45-13.15 Fragen & Abschlussdiskussion
13.15-14.15 Gemeinsames Mittagessen

14.15 Ende der Veranstaltung