In fünf Tagen zum Certified RZ-Manager

Im Spannungsfeld zwischen Verfügbarkeit, Sicherheit und Effizienz EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Referenten

Michael Frank
ist seit 1986 als Solution Architekt oder Projektmanager in Großprojekten mit nationalem und internationalem Fokus tätig. Seine Tätigkeitsfelder umfassen hierbei generelle Betriebsführung, Business- Continuity-Projekte sowie Infrastruktur Design, Migrations- und Konsolidierungsprojekte. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit bei diesen Projekten besteht in der Vermittlertätigkeit zwischen Projekt- und Betriebsorganisationen. Von 1994 bis 2000 war Michael Frank als Geschäftsführer eines Beratungs- und Softwarehauses in München tätig.

Lars Gerschau
hat langjährige Erfahrung als selbständiger Unternehmensberater. Seine Schwerpunkte liegen in den Themen Client-Server-Lösungen, moderne IT-Infrastrukturen und E-Commerce, wo er neben der Beratung auch die Planung, Projektierung und Implementierung übernimmt. Bereits seit 1984 beschäftigt sich Lars Gerschau mit der Vernetzung von Rechnern in heterogenen Netzwerken unter UNIX, NetWare sowie Windows und ist in diesem Umfeld als Fachautor von diversen Veröffentlichungen und Büchern bekannt.

Christoph Klaassen
absolvierte seine Bachelor- und Masterstudien in den Bereichen Informatik und IT-Sicherheit an der TU München und der TU Darmstadt. Um nicht nur IT-Systeme, sondern auch Konzerne und deren Funktionsweise zu verstehen, beriet er im Anschluss als IT-Management-Consultant Unternehmen der Finanzwelt. Mittlerweile verbindet Christoph Klaassen beide Welten, indem er bei der ERNW GmbH als Security Analyst sowohl Technikwelt als auch Prozess ebene in Unternehmen auf Sicherheit (mit Schwer punkt Netzwerk und Virtualisierung) prüft und optimiert.

Ulrich Terrahe
ist seit 20 Jahren ausschließlich in der Rechenzentrumsberatung und Planung tätig und führt seit 10 Jahren als geschäftsführender Inhaber die dc-ce RZ-Beratung GmbH & Co. KG. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind neben der Entwicklung von Sicherheitskonzepten und Pflichtenheften für Rechenzentren mit einfachen bis höchsten Sicherheitsansprüchen die Planung von hochverfügbarer und energieoptimierter Rechenzentren. Seit mehreren Jahren referiert Herr Terrahe zu verschiedensten Rechenzentrumsthemen auf nationalen und internationalen Konferenzen. Er gewann mit seinem Unternehmen in den letzten Jahren einige Auszeichnungen und agierte viele Jahre als Jury-Mitglied bei einer internationalen Award-Vergabe. Heute ist er Veranstalter für das Event „future thinking“ und des „Deutschen Rechenzentrumspreis“, eine Plattform für innovative, effiziente Entwicklungen in der Branche. Sein Unternehmen gilt nicht nur wegen der „future thinking“ als eines der aktivsten Unternehmen in der Mitgestaltung und Weiterentwicklung des Deutschen Rechenzentrumsmarktes. Das Unternehmen arbeitet aktiv an diversen Normierungen (EN 50600, ISO 30134, VDI 2054) und betreibt an der TU Berlin ein Test- und Forschungsrechenzentrum, in dem verschiedene Forschungsaufträge laufen. Ferner wurden diverse Whitepapers, Arbeitshilfen und Fachbeiträge veröffentlicht, die sich dem Thema Effizienzsteigerung in Rechenzentren widmen.