Der Ingenieur als Führungskraft

EUROFORUM IntensivlehrgangBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Referenten

Prof. Dr. Ulrich Balz,
Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwirtschaft und Finanzdienstleistungen, FH Münster

Prof. Dr. Ulrich Balz lehrt an der Fachhochschule Münster Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft und Finanzdienstleistungen. Darüber hinaus leitet er das European Business Programme (EBP) der Hochschule. Nach Studium und Promotion in Mainz und an der London School of Economics war er von 1992 bis 1996 als Berater in Strategie- und Organisationsprojekten bei McKinsey & Co. tätig. Sein Interesse in Forschung und Beratung gilt Fragen der Unternehmensstrategie, des Risikomanagements und der Unternehmensbewertung und -finanzierung.

Niko Bayer,
Managementtrainer, Berater und Coach

Niko Bayer ist seit 14 Jahren bundesweit als Referent und Coach im Einsatz für Firmen, Führungskräfte und renommierte Managementakademien. Er gilt als Experte für mehr Effizienz bei Zusammenarbeit und Kundenkontakt – das reicht von Fragen des Zeitmanagements bis zu den Möglichkeiten der Kundenbindung. Er bringt sein Praxis-Knowhow aus langjähriger Vertriebs- und Marketingerfahrung mit, das er in nationalen und internationalen Firmen gesammelt hat, auf Kunden wie auf Agenturseite. Zudem hat er als Berater und auch als On-the-Job-Coach zu seinen Themen im Praxiseinsatz für die erfolgreiche Umsetzung zu sorgen. Der Fachbuchautor ist zudem in diversen Prüfungsausschüssen gefragt und mit wissenschaftlichem Lehrauftrag an der Hochschule Heilbronn aktiv. Seine nachweisbaren Erfolge und weitere Hintergründe sind auf www.nikobayer.de nachzulesen.achweisbaren Erfolge und weitere Hintergründe sind auf www.nikobayer.de nachzulesen.

Markus Brümmer,
Projektcontroller, Daimler AG

Markus Brümmer, Dipl.-Kfm., ist Controller im Zentralbereich Controlling Truck Projects und verantwortlich für Projekte im Produktbereich Getriebe. Nach dem Studium der technisch orientierten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Stuttgart stieg er in die Nachwuchsgruppe der Mercedes-Benz AG in Gaggenau ein. Danach waren seine Tätigkeitsschwerpunkte Investitionsplanung und -controlling, Projektcontrolling und Teilprojektleitung in einem internationalen Projekt, Implementierung Value Based Management sowie Führungskräftequalifizierung und Organisationsentwicklung, Gemeinkostenplanung und -budgetierung, Kostenberichtswesen und Abweichungsanalysen. Derzeit liegt sein Fokus auf den Themen Zielkostenmanagement, betriebswirtschaftliche Begleitung von Neuproduktprojekten sowie Investitionsrechnung und -controlling. Markus Brümmer ist seit 1996 als selbstständiger Trainer im Bereich der Erwachsenenbildung tätig. Er ist seit vielen Jahren Mitglied in den Prüfungsausschüssen „Bilanzbuchhalter IHK“ und „Controller/-in IHK“ der Industrie- und Handelskammern Stuttgart und Karlsruhe und im Fachausschuss „Kosten- und Leistungsrechnung“ des DIHK in Bonn.

Dr. Johannes Delheid,
Rechtsanwalt, Delheid Soiron Hammer Rechtsanwälte

Dr. Johannes Delheid ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und seit 1978 als Rechtsanwalt tätig. Seit 1990 ist er Seniorpartner bei Delheid Soiron Hammer mit Büros in Aachen, Eupen und WTC Avantis, in der EWIV Lex Euregio verbunden im Dreiländerbereich Belgien-Deutschland-Niederlande mit Kanzleien in Hasselt, Heerlen und Lüttich. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Arbeitsrecht (Unterschwerpunkt Arbeitsrecht in der Kirche) sowie im Gesellschafts- und Gewerberecht. Zudem ist seine Anwaltstätigkeit geprägt durch langjährige Beiratstätigkeit in Familienunternehmen und gemeinnützigen Gesellschaften sowie durch seine Lehrtätigkeit, derzeit als Lehrbeauftragter für Gesellschaftsrecht an der Katholischen Hochschule NRW, Abteilung Aachen. Dr. Johannes Delheid studierte Rechtswissenschaften an der Universität Köln. Er promovierte am Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Köln bei Prof. Wiedemann. Von 1975 bis 1996 war er neben seiner Anwaltstätigkeit geschäftsführend für Handwerksorganisationen in der Region Aachen sowie für einen handwerklichen Bundesverband verantwortlich. In diesen Verbänden ist er heute noch als ständiger Rechtsberater tätig.

Hermann Kahlhöfer,
Patentanwalt, KNH Patentanwälte

Hermann Kahlhöfer, Jahrgang 1954, studierte nach einer zweijährigen Militärzeit von 1974 bis 1980 an der Universität Bonn Astronomie und Physik. Parallel hörte er Jura-Vorlesungen an den Universitäten Bonn und Köln, die ihn zum Beruf des Patentingenieurs lenkten, den er ab 1980 in der Patentabteilung der Interatom GmbH und ab 1985 bei der Siemens AG und deren Tochtergesellschaften unter anderem auf verschiedenen Gebieten der Energieerzeugung ausübte, seit 1984 mit der Zulassung als European Patent Attorney und ab 1990 als Patentassessor. Ein Aufenthalt als Trainee in verschiedenen US-Büros rundete seinen Werdegang in der Industrie ab. 1992 schloss er sich als freier Patentanwalt einer internationalen Patent- und Rechtsanwaltskanzlei an, die er später als Partner einige Zeit verantwortlich mit führte. Schließlich formte sich unter seiner Mitwirkung im Jahr 2001 die heutige Kanzlei KNH Patentanwälte. Hermann Kahlhöfer bearbeitet das gesamte Spektrum des gewerblichen Rechtsschutzes, konzentriert sich dabei aber besonders auf die Koordination von weltweiten patentamtlichen Erteilungsverfahren sowie den Aufbau von Schutzrechtsportfolios.

Niels-Ansgar Maisch,
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Schröder Fischer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Niels-Ansgar Maisch, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Rechtsanwalt in Düsseldorf, ist geschäftsführender Gesellschafter der Schröder Fischer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Er berät Unternehmen in arbeitsrechtlichen Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen, Umstrukturierung, Outsourcing-Maßnahmen, Tarifwechseln, Sanierungstarifverträgen und Personalabbaumaßnahmen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die strategische Vorbereitung und Begleitung von Restrukturierungsmaßnahmen und die damit verbundenen Verhandlungen mit Gewerkschaften und betrieblichen Arbeitnehmervertretern über Tarifverträge, Überleitungsvereinbarungen, Sanierungstarifverträge, Interessenausgleiche und Sozialpläne. Niels-Ansgar Maisch studierte Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität in Marburg/Lahn. Er begann seine berufliche Karriere 2001. Seit 2004 ist er Fachanwalt für Arbeitsrecht. Bis zu seinem Wechsel zu der wirtschaftsberatenden Sozietät Schröder Fischer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im April 2011 war er seit 2003 Partner einer mittelständischen Düsseldorf Rechtsanwaltssozietät. Bei Schröder Fischer leitet Niels-Ansgar Maisch die arbeitsrechtliche Abteilung und ist zudem personalverantwortlicher Partner der Sozietät.

Prof. Dr. Holger Pooten,
Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen, FH Münster

Prof. Dr. Holger Pooten übernahm 2002 die Professur „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Rechnungswesen“ an der Fachhochschule Münster. Seit 2003 ist er zusätzlich als Fachberater für den Studiengang „Rechnungswesen/Controlling“ der Hamburger Fern-Hochschule tätig. Seine Lehr- und Forschungsgebiete befinden sich insbesondere in der Bilanzanalyse sowohl auf Basis der traditionellen HGBNormen wie auch der internationalen Rechnungslegung nach IFRS. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn war Prof. Dr. Holger Pooten zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Michael Wohlgemuth am Fachgebiet Wirtschaftsprüfung/Controlling der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg, wo er über das Thema „Grundsätze ordnungsmäßiger Unternehmensbewertung: Ermittlung und Inhalt aus Käufersicht“ promovierte. Danach war Prof. Dr. Holger Pooten beim Westfälisch-Lippischen Sparkassen- und Giroverband, Münster, als Referent für Beteiligungscontrolling und Grundsatzfragen tätig. Anschließend übernahm er die Leitung der Abteilung Beteiligungsprojekte im Bereich Betriebswirtschaft und Beteiligungsakquisitionen der Ruhrgas AG, Essen, und war u. a. für die Durchführung von Unternehmensbewertungen im Rahmen diverser nationaler und internationaler Akquisitionsprojekte der Ruhrgas AG verantwortlich.

Daniel Stevens, Berater, Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG

Daniel Stevens ist als Berater bei der Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG tätig. Dabei ist er in Projekten in den Bereichen Auswahl- und Entwicklungsverfahren, Führungskräftetraining sowie der Konzeption und Einführung von Führungsinstrumenten tätig. Nach seinem Psychologiestudium, mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie, stieg er als Nachwuchsführungskraft im Personalbereich bei der SCHWARZ PHARMA AG (heute UCB Pharma GmbH) ein. Danach war er als Personalreferent der SCHWARZ PHARMA Deutschland GmbH und als Leiter Personalentwicklung der UCB Pharma GmbH erfolgreich tätig. In den sechs Jahren sammelte er Erfahrungen in allen Bereichen der Personalarbeit, sowohl als interner Businesspartner für Führungskräfte in allen Personalfragen, als auch in der Leitung von Veränderungsprojekten im Rahmen einer großen Restrukturierung. Außerdem entwickelte er als Leiter Personalentwicklung Konzepte zur systematischen Personal- und Führungskräfteentwicklung und verantwortete als Projektleiter der jährlichen Mitarbeiterbefragung die Ableitung und Implementierung von Organisationsentwicklungsmaßnahmen.