Der geprüfte internationale Projekt-Leiter

Interkulturelle Kompetenz für Ihre länderübergreifende Projektarbeit EUROFORUM AkademieStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

Europa inkl. Russland, Kasachstan und Ukraine


Erfolgsfaktoren und Risiken länderübergreifender Projektarbeit

Prozesse durchschauen, verstehen und steuern

  • Prozesse durchschauen, verstehen und steuern
  • Welche zusätzlichen Kompetenzen erfordert die multi-kulturelle Zusammenarbeit?
  • Die fünf wichtigsten Kulturdimensionen und ihre Auswirkungen auf Erfolg oder Misserfolg von Projekten
  • Charakter oder kulturelle Prägung? Unterscheidungskriterien und Konsequenzen für den Projekt-Leiter
  • In function, in budget, in time – Was müssen Projektverantwortliche tun, damit diese Zielvorgaben weltweit gut gelingen?
  • Diversity – Stolperstein oder magische Erfolgsformel?

Praxisübung
Eigene Führungsmuster erkennen, Wahrnehmungsfilter durchschauen: Erweitern Sie Ihre Führungskompetenz. Testen und bewerten Sie global bewährte Vorgehensweisen. Aha-Effekt garantiert!

Effektiv führen und delegieren

  • Interkulturelle Kriterien für die perfekte Rollenzuweisung
  • Better safe than sorry: Weshalb man in beziehungsorientierten Kulturen Projektprioritäten glasklar und wiederholt kommunizieren muss
  • Eigeninitiative – Wo man sie adelt, wo man sie tadelt. So fördern Sie Selbstständigkeit in anweisungsfixierten Kulturen
  • Informationsfluss & Reporting: Unterschiede in der Erwartungshaltung erkennen und synchronisieren

Praxisübung
Gruppendiskussion und Erfahrungsaustausch

Commitment fordern und fördern

  • Mit multi-kulturellen Projekt-Teilnehmern einen Konsens für ein Konzept herbeiführen
  • Alle Projektteilnehmer zur aktiven Mitarbeit im Projekt motivieren
  • Wie direkt kann ich Fehler und fehlendes Engagement ansprechen?
  • Prioritätenfalle: die unausgesprochenen Differenzen, die Sie ansprechen sollten

Praxisübung
Best practice für die unterschiedlichen Kulturkreise
Brainstorming: Adaptieren Sie die Lösungsvorschläge für Ihr Projekt

Feedback und Kontrolle in anderen Ländern

  • Wo ist Kontrolle gewünscht? Wo ist sie heikel?
  • Sprachliche Sicherheitsmaßnahmen für die Gefahrenzone Kritik
  • Unerwartete Tabus zum Thema Anerkennung

Praxisübung
Let's do it! Brush up your communication skills for tricky situations (in Englisch)

Virtuelle Kommunikationsmedien effektiv einsetzen

E-Mail goes global

  • Welcher Stil kommt in welcher Region gut an?
  • "As I mentioned in my last three mails…" – Wie sich Wartezeiten auf Antworten signifikant reduzieren lassen
  • Wann sind E-Mails im internationalen Kontext das richtige Medium – wann nicht?

Praxisübung
Praxisbeispiele analysieren: Was lief schief?
Weshalb hat die Alternative funktioniert?

Tele- und Videokonferenzen, Skyping...

  • Muttersprachler dominieren ihre Diskussionen?
  • Fünf elegante Soforthilfen, um sich als Projekt-Leiter angemessen wieder einzuklinken
  • Vier Argumentationsarten, die Ihnen weltweit eine breite Zu stimmung sichern
  • Phrase bank: Eine Auswahl an Schlüsselsätzen für Standardsituationen halten Ihnen den Kopf frei fürs Wesentliche!

Praxisübung
Zusammenfassung der Ergebnisse, SWOT-Analyse eines Projektes erstellen, Zieldefinition für den internationalen Kontext fixieren

Business Europa inkl. Russland, Kasachstan und Ukraine

Welches Verhalten ist im Geschäftskontext in den verschiedenen Regionen Europas erfolgreich? Was ist ein "No-go"? Wie schafft man eine verlässliche Basis für die Zusammenarbeit?

Geschäftskommunikation

  • Die Businessverhaltensregeln Ihrer Schwerpunktländer
  • Deutsche Benimmregeln, die Südländer irritieren
  • Vorsichtsmaßnahmen, die Niederländer provozieren
  • Osteuropäische Befürchtungen, die Projekterfolge torpedieren
  • Innereuropäische Kluft: Emotional expressive Kulturen treffen auf emotional restriktive Kulturen – Verstehen, was Spannung erzeugt und souverän agieren

Ihr Team zieht mit! Erfolgsstrategien für internationale Führungskräfte

  • Flache Hierarchie kommuniziert mit Top-down Hierarchie: unerwartete Fallen, ungenutzte Chancen

Russland ist anders!

  • Russische Erfolgsgeheimnisse, die in anderen Ländern"No-gos" sind
  • Körpersprachliche Signale, die leicht missverstanden werden. Gesten, die Gutes verheißen
  • Harscher Umgangston, fordernd, aufbrausend...? Extreme Verhaltensweisen verstehen und gekonnt damit umgehen

Vertrauen und Loyalität gewinnen

  • Wie steigere ich die Verbindlichkeit von Zusagen und Absprachen?

Zeitrahmen der Akademie:

08.30 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Akademieunterlagen am 1. Tag
09.00 Beginn der Akademie
12.30 Gemeinsames Mittagessen
17.00 Ende des Akademietages
ab 17.30 Möglichkeit zum Einzelcoaching am 1. Tag

Kaffee- und Teepausen werden flexibel eingeplant.
Im Anschluss an den ersten Tag sind Sie herzlich zu einem Umtrunk eingeladen.

USA & Asien


Internationale Projektteams erfolgreich führen

Business USA
Deutsch-amerikanische Businessprioritäten und -ideale – und wie sehr sie sich unterscheiden!

Geschäftsmentalität

  • Pioniergeist, Time is money!, unverbindliches Freundschaftsgebaren: Historische Prägungen und ihre Nach- und Nebenwirkungen auf die Arbeitsweise
  • "Good Guy Signals": Wie sich Sympathiefaktoren in den USA und Deutschland unterscheiden
  • Optimale Präsentation Ihrer fachlichen Kompetenz: There's no business like show business!
  • Führungs-, Teamverständnis und Umgang mit firmeninternen V.I.P.'s
  • Amerikanische Euphorie trifft auf deutschen Pragmatismus – Gegensätze ziehen sich an, oder?

Besonderheiten der Interaktion

  • Amerikanischer Verhandlungsstil, Feedbackregeln und Kritikverhalten
  • Political correctness, sexual harassment, religious extremism – Klippen und Fallstricke im Kommunikationsverhalten
  • No ranks, no titles? Wodurch Projekt-Leiter Ihren Status festigen, wodurch sie ihn gefährden!
  • Alarmstufe rot! Weshalb Deutsche die ersten Warnzeichen in der Zusammenarbeit oft freudig begrüßen, ohne zu ahnen, was auf sie zukommt
  • "Rien ne va plus?" – So funktioniert das amerikanische Motivationssystem

Business Asien
Was ist charakteristisch für den Arbeitsstil, das Kommunikationsverhalten und die Umgangsformen in Asien?

Geschäftskommunikation

  • Business-Knigge: Vorstellung, Begrüßung, Small talk…
  • Weshalb korrektes Verhalten beim Socializing in Asien so geschäftsrelevant ist
  • So verschlüsseln Asiaten ein "Nein."
  • Wie verbindlich sind Verträge und Absprachen?
  • Körpersprache, Mimik und Blickkontakt – Weshalb Ihre Mimik zum Grund für eine Bruchlandung werden kann
  • Dress Code für Geschäftsfrauen: Weshalb Sie sich nicht wie eine asiatische "Office Lady" kleiden sollten
  • Geschenke – Ein Muss oder heikel? Die neusten Entwicklungen

Umgang mit Hierarchie und Status

  • Die unsichtbare Wand: Wann Blickkontakt in Asien zum Affront wird, welche Verhaltensweisen und Gesten tabu sind und andere oft fatale Fettnäpfchen

Asiatischer Erfolgsfaktor "Gesicht"

  • No face, no future! Brisanz und Relevanz des asiatischen Gesichtsverlustfaktors
  • So lassen Sie Ihre Ansprechpartner das Gesicht wahren
  • Wie kann ich selbst Gesicht gewinnen?