EUROFORUM-Akademie

Der qualifizierte Kartellrechts-Experte

2x2 Präsenztage mit novelliertem Recht und aktueller Rechtsprechung EUROFORUM AkademieStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Kartellrecht im Wandel – Stellen Sie sich für Ihre berufliche Praxis optimal auf …

… und vermeiden Sie strafbewährte Kartellrechtsverstöße mit hohen Bußgeldzahlungen! Alleine im Jahr 2012 hat das Bundeskartellamt rund 303 Millionen Euro an Bußgeldern verhängt.

Ziel der Akademie ist es, Ihnen das Wissen von Gesetzgebung, Rechtsprechung und internen Anforderungen komprimiert zu vermitteln. Sie ist für Mitarbeiter aller Ebenen ausgelegt. Durch die Gruppengröße können individuelle Fragen im kleinen Kreis gestellt werden. Es ermöglicht den Teilnehmern die Leitplanken des Kartellrechts zu kennen und sicher und rechtskonform zu agieren.

Themen sind unter anderem

  • Horizontal- und Vertikalvereinbarungen
  • Vertriebskartellrecht
  • Fusionskontrolle
  • Ermittlungen, Settlementverhandlungen und Bußgeldpraxis
  • Kartellrechts-Compliance
  • Schadensersatz nach Kartellverstößen

Modul 1

  • Grundlagen des Kartellrechts (u.a. Kartellverfolgung, Marktabgrenzung, Fusionskontrolle)
  • Institutionen und Player
  • 8. GWB-Novelle und Reformprojekte der EU Kommission
  • Veränderte Rolle der Rechtsabteilung
  • Kartellrechtliche Beurteilung von Horizontalvereinbarungen
  • Vertriebskartellrecht
  • Kartellrechtliche Beurteilung von Vertikalvereinbarungen

Modul 2

  • Deutsche Fusionskontrolle
  • EU-Fusionskontrolle
  • Kartellverstöße und Verfolgung in Deutschland und der EU
  • Kartellrechts-Compliance

Die Akademie richtet sich an

  • Unternehmensjuristen
  • Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf und Vertrieb, Forschung und Entwicklung
  • Compliance-Beauftragte
  • Rechtsanwälte und Unternehmensberater, die sich mit dem Kartellrecht beschäftigen

In Kooperation mit