FÜR FORTGESCHRITTENE

Der qualifizierte Vergabepraktiker

Gewinnen Sie mehr Sicherheit im neuen Vergaberecht und trainieren Sie am Fall! EUROFORUM AkademieStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

Konzeption und Erstellung der Ausschreibungsunterlagen

  • Erörterung der Beschaffungseckpunkte und der aktuellen Rechtslage
  • Vergabeverfahren, Verhandlungsverfahren und Innovationspartnerschaft, Verfahrenszeitplan, Rahmenverträge
  • Ausschreibungs- und Vertragsstruktur, Erstellung der Vertragsunterlagen
  • Zurverfügungstellung von digitalen Unterlagen, eVergabe und analoge Schritte

Veröffentlichung nationaler und EU-weiter Vergabeverfahren, Teilnahmewettbewerb und Eignung

  • Funktion und Relevanz der Bekanntmachung als Weichenstellung für die Vergabe
  • Notwendiger Inhalt der Bekanntmachung, Veröffentlichung
  • Funktion des Teilnahmewettbewerbs als vorgezogene Eignungsprüfung
  • Nachweisanforderungen, Öffnung, Prüfung und Wertung der Teilnahmeanträge
  • Bewerberranking und "Mehr an Eignung", Ausschlusskriterien und Mindestanforderungen, Eignungsnachweise

Wertungsphase, Angebotsauswertung und Auswahl des wirtschaftlichsten Projektpartners

  • Zwingende Reihenfolge der Wertungsstufen
  • Neues durch die Vergaberechtsreform: Wertungssteuerung und Zeitmanagement, Prüfung der Angebote
  • Ausschlussgründe, Nachforderungsrecht oder -pflicht, Anspruch auf Vervollständigung?
  • Nachunternehmereinsatz, Kapazitäten Dritter
  • Nachverhandlungsverbot, Preferred bidder, Best and final offer
  • Die engere Wahl: Zuschlagskriterien und Beurteilungsspielräume

Besondere Probleme und aktuelle Themen für die Praxis

  • Vergaben ohne Ausschreibung – Was ist möglich?
  • Änderung und Verlängerung von Verträgen – Wann ist eine Neuausschreibung erforderlich?
  • Ausschluss von Unternehmen und Auftragssperren – Wer kann, wer muss ausgeschlossen werden?
  • Aufhebung der Ausschreibung – Risiken vermeiden!

Dokumentation eines ordnungsgemäßen Vergabeverfahrens

  • Umfassende Dokumentation des gesamten Vergabevorgangs anhand der neuen Dokumentationsvorschriften, Textbausteine und Standardformulierungen bei häufig auftretenden Sachverhalten
  • Erläuterungen der einzelnen Dokumentationsschwerpunkte
  • Regelmäßig wiederkehrende Prüfungsschwerpunkte der Kontrollinstanzen, Strategie für die Vergabeverfahren

Zeitplan:

tägl. Beginn 9.00, Ende 17.30 Uhr (Tag 5 Ende 13.30 Uhr)