Ihr rundum Update zum neuen Vergaberecht.

12. Deutscher Vergaberechtstag

Umfassend. Aktuell. Praxisnah. EUROFORUM Jahrestagung16. bis 18. Mai 2017, Berlin

Programm

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee

9.30 – 9.40
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Malte Müller Wrede,
Rechtsanwalt und Partner, Müller-Wrede & Partner Berlin

Das neue Vergaberecht

9.40 – 10.20
Was bringt die neue Vergabereform mit sich?

  • Modernisierung des Vergaberechts
  • Strukturen und Anknüpfungspunkte
  • Wesentliche Änderungen und Herausforderungen

Dr. Daniela Hein-Dittrich, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

10.20 – 11.00
Die neue Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)

  • Anwendungsbereich
  • Neue Struktur UVgO
  • Kernpunkte des neuen Verfahrensrechts

Annette Schmidt, Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW

11.00 – 11.15
Fragen und Diskussion

11.15 – 11.45
Pause mit Kaffee und Tee
Genießen Sie Kaffeespezialitäten auf Einladung von

Eignungsprüfung & Wertung der Angebote

11.45 – 12.25
Aktuelle Probleme bei der Festlegung von Wertungskriterien

  • Funktionale Spielräume und der Preis als einziges Zuschlagskriterium
  • Bewertungsmethoden und das Gebot der Verfahrenstransparenz

Malte Müller Wrede

12.25 – 13.05
Eignung und Eignungsprüfung nach neuem Recht

  • Die neuen Ausschlussgründe
  • Selbstreinigung und Verjährung
  • Eignungskriterien und Eignungsnachweise
  • Eignungsleihe und Selbstausführung

Hermann Summa, Richter, OLG Koblenz

13.05 – 13.15
Fragen und Diskussion

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen
An gezielten Thementischen bringen wir Ihre Interessen zusammen

Elektronische Vergabe

14.30 – 15.10
Verpflichtende E-Vergabe

  • Auswirkungen der EU Richtlinie
  • Wo steht die E-Vergabe heute
  • Die neue Unterschwellenvergabeordnung
  • Zeitplan zur verpflichtenden E-Vergabe: Wie können wir unsere Bieter unterstützen?
  • Keine Papierakte mehr! Was tun bei Systemstörungen – Herausforderungen und Möglichkeiten

Astrid Widmann, Geschäftsbereich Informationstechnologie/Prozessmanagement, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

15.10 – 15.45 NEU
Podiumsdiskussion

Experten für E-Vergabeplattformen im Gespräch
Carsten Klipstein, Geschäftsführer, cosinex GmbH
Dr. Christian Schneider, Vorstand, Administration Intelligence AG
Astrid Widmann

 


15.45 – 16.15
Pause mit Kaffee und Tee
Genießen Sie Kaffeespezialitäten auf Einladung von

16.15 – 16.55
Flexibilisierungen und Änderungsmöglichkeiten in laufenden Vergabeverfahren

  • Von der Auslegung bis zur Rückversetzung des Verfahrens
  • Struktur und Inhalt von Verhandlungsverfahren
  • Von der funktionalen Ausschreibung bis zur Rahmenvereinbarung
  • Nachforderung, Vervollständigung und Korrektur von Unterlagen

Norbert Portz, Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bonn

16.55 – 17.35
Submissions- und Kartellabsprachen von Bietern

  • Aufdeckung von Submissionsabsprachen
  • Ausschlussgründe nach der Vergaberechtsreform
  • Verlust und Wiedererlangung der Zuverlässigkeit
  • Schadensersatzansprüche
  • Erleichterung der Anspruchsdurchsetzung durch 9. GWB Novelle

Dr. Matthias Ulshöfer, Partner, OPPENLÄNDER Rechtsanwälte, Stuttgart

17.35 – 17.45
Fragen und Diskussion

17.45 – 18.15
Fachinterview – 5 Fragen 5 Antworten
Reichen Sie vorab Ihre Fragen an unsere Experten ein: Laura Koliska
Im Gespräch:
Malte Müller-Wrede
Norbert Portz
Hermann Summa

18.15
Ende des ersten Veranstaltungstages und gemeinsamer Umtrunk im Hotel

Ab 19.00
Gemeinsame Abendveranstaltung

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.10
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Meinrad Dreher LL.M,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

9.10 – 9.50
Nachhaltigkeit im Kontext der Klaviatur des Vergaberechts

  • Leistungsbeschreibung als Herzstück einer nachhaltigen Beschaffung
  • Nachweise und Gütesiegel im neuen Vergaberecht
  • Zuschlagskriterien und ihre Gewichtung
  • Praxisbeispiel: die nachhaltige Beschaffung von Möbelserien

Andreas Haak, Partner, Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft, Düsseldorf

9.50 – 10.00
Fragen und Diskussion

10.00 – 10.40
Zuschlagskriterien bei der Konzessionsvergabe

  • Finanzielle und qualitätsbezogene Aspekte
  • Vorgaben für die Höhe von Nutzerentgelten
  • Statthaftigkeit ökologischer und sozialer Kriterien

Prof. Dr. Martin Burgi, Leiter der Forschungsstelle für Vergaberecht und Verwaltungskooperationen an der LMU München

10.40 – 10.50
Fragen und Diskussion

10.50 – 11.20
Pause mit Kaffee und Tee
Genießen Sie Kaffeespezialitäten auf Einladung von

11.20 – 12.00
Produkt- und Markenneutralität – Leistungsbestimmungsrecht und (k)ein Ende?

  • Leitprodukt, produktspezifisch... – „oder gleichwertig“?
  • Anforderungen an die Dokumentation
  • Erfolgreiche Beispiele aus der Beschaffungspraxis

Prof. Dr. Christopher Zeiss, eh. BMJ, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, NRW

12.00 – 12.10
Fragen und Diskussion

12.10 – 13.00 Round Tables
Vertiefen Sie Ihr Spezialthema im gezielten Austausch mit unseren Experten.

Thema 1: Vergaberecht und Zuwendungen – Risiko und Nebenwirkungen

  • Vergabeanforderungen bei Förderungen durch die EU (z.B. EFRE) und nationalem Recht (AN-Best-P)
  • Risiken der vollständigen Rückforderung
  • Fehler & Unregelmäßigkeiten: Vermeidung & richtiger Umgang
  • Richtige Vorbereitung und Verhalten in Prüfungsund Rückforderungsverfahren

Dr. Peter Gey LL.M., Special Counsel, WilmerHale, Berlin

Thema 2: Neues zur Vergabe von Bauaufträgen nach der VOB/A

  • Schwellenwertberechnung
  • Verfahrensarten unterhalb der Schwellenwerte
  • Die Zukunft des Submissionstermins
  • Differenzierte Regelungen zur e-Vergabe
  • Eignung und Nachforderung von Unterlagen
  • Auftragsänderungen oberhalb und unterhalb der Schwellenwerte

Dr. Olaf Otting, Rechtsanwalt und Partner, Allen & Overy, Frankfurt am Main


13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

Rechtsprechung & laufende Verfahren

14.00 – 14.40
Aktuelle Rechtsprechung des OLG Düsseldorf

  • Anforderungen an Zuschlagskriterien und Wertungen (sog. Schulnoten-Rechtsprechung)
  • Produktneutrale Ausschreibung
  • Angebotsausschluss ohne vorherige Aufklärung?

Heinz-Peter Dicks, Vorsitzender Richter, 27. Zivilsenat, Vergabe- und 2. Kartellsenat, OLG Düsseldorf

14.40 – 14.50
Fragen und Diskussion

14.50 – 15.30
Aktuelle BGH-Rechtsprechung

  • Angabe der Zuschlagskriterien in Vergabeunterlagen unterhalb der Schwellenwerte
  • Nebenangebote und Preis als alleiniges Wertungskriterium – die neue Rechtslage und die BGH-Rechtsprechung
  • Doppelangebote im Vergabeverfahren
  • Ungewöhnlich niedrige Angebotspreise – wie muss im Vergabe- und im Nachprüfungsverfahren vorgegangen werden?

Jochem Gröning, Richter X. Zivilsenat des BGH, Karlsruhe

15.30 – 15.40
Fragen und Diskussion

15.40 – 16.10
Pause mit Kaffee und Tee
Genießen Sie Kaffeespezialitäten auf Einladung von

16.10 – 16.50
Vergabestelle – eine haftgeneigte Tätigkeit?

  • Was verlangt Compliance? Was verlangt die Rechtsprechung?
  • Wenn Verstöße festgestellt werden? Interne Aufklärung oder Anzeige bei der Staatsanwaltschaft?
  • Durchsuchung durch Steuerfahndung – wie soll man sich verhalten?

Anton Winkler, Vorsitzender Richter, Landgericht München

16.50 – 17.00
Abschlussdiskussion und Fragen

17.00
Ende der 12. EUROFORUM-Jahrestagung

Getrennt buchbar – Vorteilspreis bei gemeinsamer Buchung

IT-Vergabe

09.30 - 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee
13.00 - 14.00
Gemeinsames Mittagessen
17.00
Ende des Workshops
Kaffeepausen werden individuell gehandhabt

Produktneutralität

  • Reichweite des Leistungsbestimmungsrechts
  • Produktspezifische Vergabeverfahren vs. Direktvergabe
  • Aktuelle Rechtsprechung

Öffentlich-öffentliche Kooperation bei IT-Leistungen

  • Die „neuen“ Regelungen im Überblick
  • Mögliche Strukturierungen und Fallstricke
  • Aktuelle Rechtsprechung

No-Spy Erlass

  • Anforderungen des Verordnungsgebers
  • Rechtsprechung zur Zulässigkeit
  • Praktische Handhabung

Besonderheiten bei der Eignungsprüfung

  • Herstellerzertifikate
  • Teampräsentationen
  • „Zuverlässigkeit“ der Teammitglieder

Flexibilität bei der Beschaffung

  • Rahmenverträge
  • Vertragsänderungen

Dr. Pascal Friton, LL.M., Rechtsanwalt
Dr. Roland M. Stein, LL.M. Eur., Rechtsanwalt

Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB