Ihr rundum Update zum neuen Vergaberecht.

14. Deutscher Vergaberechtstag

Umfassend. Aktuell. Praxisnah. EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 5. bis 7. Juni 2019 in Berlin stattgefunden!

Programm

MITTWOCH, 05.06.2019

Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee

10.00 – 11.00
Vorbereitung von Vergabeverfahren

11.00 – 11.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

11.30 – 13.00
Wahl der Vergabeart + Präqualifikation/Teilnahmewettbewerb

13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 15.00
eVergabe + Verhandlungsverfahren

15.00 – 15.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

15.30 – 16.00
Finales Angebot + Zuschlag

Ihre Referenten:

Thomas Henkel, Dipl.-Ing., Geschäftsführer, hpm Henkel Projektmanagement GmbH
Thérèse Rothe, Dipl.-Ing. (FH), Projektmanagerin, hpm Henkel Projektmanagement GmbH
Astrid Flemming, Dipl.-Ing., Projektmanagerin, hpm Henkel Projektmanagement GmbH

DONNERSTAG, 06.06.2019

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung durch Euroforum und den Vorsitzenden
Malte Müller-Wrede,
Rechtsanwalt und Partner, Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte

9.15 – 10.00
Aktuelle Rechtsprechung des Vergabesenats
Christine Maimann, Vorsitzende Richterin, OLG Düsseldorf

10.00 – 10.45
Vergaberecht und Zuwendungsrecht

  • Anwendbarkeit des Vergaberechts: Auftragsvergabe oder Zuwendungsvergabe?
  • Vergaberechtspflichten auf Grund des Zuwendungsbescheids: Neue Verwaltungsvorschriften und neue Rechtsprechung
  • Entwicklungen beim Rechtschutz

Prof. Dr. Martin Burgi, Leiter der Forschungsstelle für Vergaberecht und Verwaltungskooperationen an der LMU München

10.45 – 11.00
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.15
Weichenstellung Auftragswertberechnung – Unabdingbar für Verfahrenswahl und Aufhebung
Brigitta Trutzel,
Geschäftsführerin, Auftragsberatungsstelle Hessen e.V.

12.15 – 13.00
Vergabe von Planungsleistungen: Von der Auftragswertberechnung bis zur Gestaltung von Verhandlungsverfahren

  • Auftragswertschätzung: Addition von Objekt- und Fachplanung nötig?
  • Der zweistufige Teilnahmewettbewerb: Was gilt auf der Eignungsebene?
  • Durchführung von Verhandlungsverfahren: Ohne Strukturierung läuft nichts

Norbert Portz, Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund

13.00 – 13.15
Fragen und Diskussion

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.30

Parallele Foren

Vertiefen Sie Ihr Spezialthema im gezielten Austausch mit unseren Experten.

Forum 1:
Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit – Chancen nutzen und Fallstricke vermeiden

Dr. Peter Gey LL.M., Special Counsel, WilmerHale

Forum 2:
Eignung: Stellschrauben richtig drehen & kreativ nutzen

Kerstin Arnold, Strategic Sales Consultant, Hays AG
Nils-Alexander Weng, Partner, Avocado Rechtsanwälte


15.30 – 16.00
Networkingpause mit Kaffee und Tee

16.00 – 16.45
Interkommunale Zusammenarbeit nach § 108 Abs. 6 GWB

  • Wann unterliegt eine Kooperation mehrerer öffentlicher Auftraggeber nicht dem Vergaberecht?
  • Praktische Probleme bei der Anwendung der Norm werden am Beispiel aktueller Nachprüfungsverfahren geschildert

Hendrik Beiersdorf, Vorsitzender, 2. Vergabekammer Rheinland-Pfalz

16.45 – 17.30
Rahmenvereinbarungen – die eierlegende Wollmilchsau?

  • Ein-Partner- oder Mehr-Partner-Modell?
  • Wie umgehen mit Angaben zu Höchstmengen?
  • Wer ist abrufberechtigt?
  • Welche Anforderungen bestehen an die Leistungsbeschreibung?
  • Einzelaufträge mittels:
    • Kaskadenverfahren
    • Rotationsverfahren
    • Fachkunde des Unternehmens
    • Mini-Wettbewerb
  • Besonderheiten bei RV für Planungsleistungen

Malte Müller-Wrede, Rechtsanwalt und Partner, Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte

17.30 – 18.00
Abschlussdiskussion und Fragen

18.30
Beginn der gemeinsamen Abendveranstaltung
Genießen Sie mit uns den Abend in entspannter Atmosphäre und lassen Sie den Tag bei guten Gesprächen und leckerem Essen ausklingen.

FREITAG, 07.06.2019

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung durch Euroforum und den Vorsitzenden
Prof. Dr. Meinrad Dreher LL.M.,
Lehrstuhl für Europarecht und Bürgerliches Recht, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

9.15 – 10.00
Neues zur VOB/A

  • Jüngste Änderungen in der VOB/A und neue VOBGesamtausgabe 2019
  • Aktuelle Entwicklungen

Cordula Getz, Referentin, Recht des Bauwesens, Öffentliches Auftragswesen, BMI

10.00 – 10.45
Optionen, Wahl- und Bedarfspositionen – bei Bedarf zulässig?

  • Vergaberechtliche Grenzen
  • Unterschiede zwischen VOB/A und VgV
  • Anforderungen an die Wertung
  • Ausübung und § 132 GWB

Dr. Olaf Otting, Rechtsanwalt und Partner, Allen & Overy LLP

10.45 – 11.00
Fragen und Diskussion

11.00 – 11.30
Networkingpause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.15
Aktuelle Entwicklungen im Bereich der vergaberechtlichen Selbstreinigung
Dr. Annette Mutschler-Siebert,
Partnerin, K&L Gates LLP

12.15 – 13.00

Parallele Foren

Vertiefen Sie Ihr Spezialthema im gezielten Austausch mit unseren Experten.

Forum 1:
Kein Schadenersatz ohne Nachprüfungsverfahren?

  • Bestandsaufnahme und Beispiele
  • AGB-Kontrolle im Vergabeverfahren
  • Wann wird die Rüge zur Pflicht?

Dr. Andreas Ziegler, Rechtsanwalt, PwC Legal

Forum 2:
Rechtsfragen zur elektronischen Vergabe – an der Schnittstelle zwischen IT und Recht

  • Vergabestelle oder Bieter: Grenzen der Risikosphären bei der elektronischen Kommunikation
  • (Vergabe-)Rechtsfragen an der Schnittstelle zur IT

Carsten Klipstein, Geschäftsführer, cosinex GmbH


13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.45
Ausblick: Vergaben im Sozialwesen

  • Auftragsvergabe als ein Weg von mehreren möglichen zur Sicherstellung sozialer Dienstleistungen
  • Auftragsvergabe ja aber wie: wie nutzt man am besten die Gestaltungsspielräume des sog. Sonderregimes?

Dr. Friederike Mussgnug, Referentin Sozialrecht, Diakonie Deutschland

14.45 – 15.30
Fehler beim Ausfüllen des Standardformulars 2 – lässliche Sünden oder schwere Vergaberechtsverstöße?

  • Der Link ins vergaberechtliche Nichts
  • Eignungskriterium und Eignungsnachweis – ein unzertrennliches Paar
  • Eignungsnachweis für Nachunternehmer?

Hermann Summa, Richter, OLG Koblenz

15.30 – 15.45
Abschlussdiskussion und Fragen

15.45
Ende des 14. Deutschen Vergaberechtstages