Events in Zeiten von Corona

Corona macht’s nötig und möglich: Wir bieten Ihnen hochwertige digitale Veranstaltungen mit exklusiven Inhalten und neuen Formaten der Interaktion und Information.

Gleichzeitig möchten wir Ihnen ermöglichen, sich wieder vor Ort mit anderen Teilnehmer:innen auszutauschen, sobald die Rahmenbedingungen es zulassen. Daher prüfen wir dies kontinuierlich und ergänzen unsere Events kurzfristig um entsprechende Elemente. Die Gesundheit aller Beteiligten hat dabei höchste Priorität.

15. EUROFORUM-Jahrestagung

Die Logistik-Immobilie

Zahlen und Fakten zum Jahresbeginn EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 3. und 4. Februar 2015 in Osnabrück stattgefunden!

Programm

12.00 – 13.00
Begrüßungs-Lunch und Ausgabe der Tagungsunterlagen

Ihr Gastgeber des Begrüßungs-Lunch:
Niedersachsenpark GmbH

13.00 – 13.15
Begrüßung durch EUROFORUM und die Vorsitzenden
Uwe Veres-Homm, Leiter Gruppe Markt, Fraunhofer SCS
Willi Weis, Head of Industrial Investment Germany, JLL

13.15 – 13.45
Aktuelle Markttrends und Entwicklungen

  • Überblick über Marktzahlen 2014
  • Aktuelle Marktsituation und -trends
  • Ausblick 2015

Alexandra Tornow, Associate Director, EMEA Research, JLL

13.45 – 14.15
Investment-Rekordjahr 2014 – und 2015?

  • Rückblick 2014
  • Renditevergleich und deren Entwicklung von Logistikimmobilien zu Büro und Retail
  • Marktausblick und Trends 2015

Willi Weis

14.15 – 14.45
Networking-Pause mit Kaffee und Tee

14.45 – 15.15
Die Logistikregion Osnabrück, Münster, Bielefeld

  • Logistische Schwerpunkte und regionale Kooperation
  • Infrastruktur, Branchen, Immobilien und Flächensituation: Gute Randbedingungen für eine Ansiedlung
  • Aktuelle Projekte
  • Der Niedersachsenpark als Industrieund logistischer Gateway-Standort

Christoph Bergob-Jachens, Vorstand, KNI – Kompetenznetz Individuallogistik e. V.
Uwe Schumacher, Geschäftsführer, Niedersachsenpark

15.15 – 15.45
Logistikland Niederlande – Konkurrent oder Partner für deutsche Logistikstandorte?

  • Marktkennzahlen zum Logistik- und Immobilienmarkt
  • Regionale Logistikfunktionen
  • Niederländische Logistikstandorte im Detail
  • Vergleich Deutschland/Niederlande (z. B. Grundstücks- und Mietpreise, Flächensituation)
  • Fokus Grenzregion – Wer hat bei Ansiedlern die Nase vorn?

Uwe Veres-Homm

15.45 – 16.15
Networking-Pause mit Kaffee und Tee

16.15 – 16.45
Steuerliche Aspekte praxisnah

  • Grunderwerbsteuer: Entwicklungen aus Gesetzgebung und Rechtsprechung insb. für Akquisitionen und Desinvestitionen – Anteilsvereinigung und RETT-Blocker-Gesetzgebung
  • Aktuelle Aspekte bei der Umsatzsteuer – Chance oder Risiko?
  • Hinweise zu ertragsteuerlichen Aspekten von Logistik-Immobilien

Bernhard Brock, Partner, Steuerberater, Real Estate Taxes, WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH

16.45 – 17.15
Im fairen Dialog zur maßgeschneiderten Logistik-Immobilie

  • Offene Kommunikation für ein partnerschaftliches Miteinander
  • Integration der Kunden in den Bauablauf für maximale Transparenz und Sicherheit
  • Durchdachtes Projektmanagement als Basis für nachhaltige Lösungen
  • Kurze Wege zum gemeinsamen Ziel am Beispiel KNV Logistik in Erfurt

Ulrich Wippermann, Leiter des Kompetenz-Centers KÖSTER-LOGISTICS, Köster GmbH

17.15 – 17.45
Spannungsfeld Immobilie/Logistikdienstleister/Kunde
Produktzyklen werden kürzer und Kundenbedürfnisse ändern sich immer schneller. Gleichzeitig haben sich die Rahmenbedingungen zum Bau von Immobilien verändert. Dieses und die hieraus entstehenden Anforderungen an die Marktteilnehmer sollen im Rahmen des Beitrages dargestellt werden.
Ralf Thiesse, Head of Contract Logistics, Solutions & Consulting Europe, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG

17.45 – 18.00
Diskussionszeit

18.00
Ende des ersten Veranstaltungstages

18.30
Gemeinsame Abendveranstaltung
Wir laden Sie herzlich zu einem spanischen Abend in die Saro Tapas Bar & Lounge ein. Vertiefen Sie in entspannter Atmosphäre die Gespräche des Tages und festigen Sie neue Kontakte.

Tischlein wechsel dich
Zur Halbzeit des Dinners wird die Sitzordnung geändert. Noch eine Möglichkeit, um neue Teilnehmer kennenzulernen!

8.30 – 9.00
Begrüßung mit Kaffee und Tee

9.00 – 12.30
Besichtigungstour

9.00
Abfahrt vom Hotel

Im Rahmen der Besichtigungstour besuchen Sie den Niedersachsenpark. Dort werden ausgewählte Haltepunkte, wie zum Beispiel adidas und Peugeot, angesteuert. Eine Besichtigung von Grimme Landmaschinen, einem Werk zur Herstellung von Kartoffel-, Zuckerrübenund Gemüsetechnik, rundet die Tour durch den Niedersachenpark ab.

Außerdem besichtigen Sie das Logistikzentrum von Koch International, das 2013 in Betrieb genommen wurde. Uwe Fieselmann, Geschäftsführer des Unternehmens, stellt Ihnen die Immobilie vor, in der das Umschlagslager sowie ein Logistik-Hochregallager untergebracht sind. Hierbei erleben Sie die Besonderheiten der Immobilie, wie die Unterflurschleppkette mit Ein- und Ausschleusebahnhöfen, modernste Haustechnik oder die Videoüberwachungsanlage mit integriertem Ortungssystem.

12.00
Rückfahrt zum Hotel

12.30 – 13.30
Gemeinsamer Business-Lunch

13.30 – 14.00
E-Commerce: Ist der Hype bereits am Ende?

  • Grenzen verwischen: Was der Kunde künftig vom Einzelhandel erwartet
  • Differenzierung gefragt: Welche Warengruppen online im Trend sind
  • Zukunftsszenario: Wie lange profitieren Logistik-Immobilien noch vom E-Commerce-Boom?

Dr. Gerold Doplbauer, Senior Consultant Retail & Real Estate, GfK

14.00 – 14.30 Diskussion
Logistik-Immobilien im Jahr 2025

Mit den Referenten des Nachmittags sowie:
Thorsten Heil, Speditions- und Vertriebsleiter, Lemförder Logistik GmbH
Dr. Udo Bröskamp, Gesellschafter, ÖkoRen GmbH

14.30 – 15.00
Trends in der Projektentwicklung
Lars Zimmermann,
Director Western Germany, Panattoni Europe

15.00 – 15.30
Networking-Pause mit Kaffee und Tee

15.30 – 16.00
Logistik im Rahmen der Supply Chain

  • Wie wird ein neuer Standort ausgewählt?
  • Standort-Kriterien

Dr. Clemens Haskamp, Geschäftsführer, Meyer & Meyer Holding GmbH & Co. KG

16.00 – 16.30
Make or buy – Eigennutzung vs. Anmietung
Dr. David Frink,
CFO, Gerry Weber International AG

16.30 – 16.45
Abschlussdiskussion

16.45
Ende der 15. Jahrestagung