8. EUROFORUM-Jahrestagung

Die Non-Profit-Organisation 2013

Der Jahrestreff für gemeinnützige Körperschaften EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 24. und 25. Januar 2013 in Köln stattgefunden!

Programm

Donnerstag, 24. Januar 2013

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45
Begrüßung und Einführung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Dr. Stephan Schauhoff,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Flick Gocke Schaumburg

9.45 – 11.00
Reform (-bedarf) im Non-Profit-Recht

  • Gemeinnützigkeitsrecht
  • Spendenrecht
  • Umsatzsteuer
  • Umstrukturierung
  • Stiftungs- und Zivilrecht

Dr. Stephan Schauhoff

11.00 – 11.30 Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.30
Aktuelle Gemeinnützigkeitsfragen aus der Verwaltungspraxis

  • Gesetz zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts aus Verwaltungssicht
  • Nachträge zum AO-Anwendungserlass
    • Mildtätigkeit
    • Beteiligungen an KG und GmbH/Betriebsaufspaltung
    • Behindertenwerkstätten/Integrationsprojekte
  • Gemeinnützigkeitskonforme Mittelverwendung
    • Mittelbegriff und Mitteleinsatz
    • Zeitnahe Verwendung
    • Rücklagenbildung

Ingo Graffe, Ministerialrat, Referatsleiter Körperschaftsteuer, Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz

12.30 – 12.45 Diskussion und Fragen an die Referenten des Vormittags

12.45 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 15.00
Neue arbeitsrechtliche Fragen bei NPO

  • Arbeitnehmerüberlassung in NPO
  • Urlaub und Urlaubsabgeltung
    • Gestaltungsspielraum trotz EuGH
  • Neues zur Überstundenabgeltung
  • Ausgestaltung von Direktionsklauseln: Weniger ist Mehr

Prof. Dr. Björn Gaul, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner, CMS Hasche Sigle und Universität zu Köln

15.00 – 15.45
Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe und Zweckbetriebe - Aktuelle Rechtsentwicklungen und Praxisprobleme (§§64 – 68 AO)

  • Aktuelle und anstehende Entscheidungen des BFH und der Finanzgerichte zu §§64 – 68 AO
  • Praxisprobleme bei der Ermittlung des steuerlichen Gewinns
  • Besonderheiten bei der Gewerbesteuer

Ralf Klaßmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Partner, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

15.45 – 16.15 Pause mit Kaffee und Tee

16.15 – 17.00
PRAXISBERICHT
Controlling in Sozialunternehmen: besonders, effizient, ....oder?

  • Organisation
  • Strategie
  • Berichtswesen

Kirsten Hols, Geschäftsführerin, Diakonie Michaelshoven e. V.
Corinna Schmidt, Beteiligungscontrolling, Diakonie Michaelshoven e. V.

17.00 – 17.15
Abschlussdiskussion und Einfinden an den Thementischen

17.15 – 18.00
Wählen Sie aus folgenden Thementischen:

Thementisch 1:
Praxisfragen zur Mittelverwendung

  • Bildung zweckgebundener Rücklagen
    • AfA-Rücklage
    • Betriebsmittelrücklage
    • Wiederbeschaffungsrücklage etc.
  • Auslandstätigkeiten und Nachweisprobleme
  • Fördertätigkeiten im In- und Ausland
  • Ihre aktuellen Fragen aus der Praxis

Andreas Kümpel, Steueroberamtsrat, Hauptsachgebietsleiter Körperschaftsteuer, Finanzamt Köln-Altstadt

Thementisch 2:
Haftungsrisiken in der Gemeinnützigkeit und ihre Vermeidung

  • Steuer- und Spendenhaftung
  • Haftungsrisiken für Vorstand und Geschäftsführung
  • Haftungsprivileg des Ehrenamts?
  • Risiko- und Haftungsvorsorge
  • Haftungsmanagement durch Versicherungen

Dr. Jörg Alvermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm

Thementisch 3:
Schwerpunkte bei der Prüfung gemeinnütziger Organisationen und Verbände

  • Lohnsteuer- und Sozialversicherungsprüfungen
  • Umsatzsteuersonderprüfungen
  • Betriebsprüfungen
  • Aktuelle Brennpunkte bei der Prüfung von Sportvereinen

Frank Jacoby, Geschäftsbereichsleiter Finanzen, Landessportbund Thüringen e. V.
Annette Sachse, Steuerberaterin, Partnerin, Ruschel & Coll. GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft

18.00 Ende des ersten Veranstaltungstages

18.30
Abendveranstaltung
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden wir Sie herzlich zu einem Abendessen in das traditionelle „Bierhaus en d’r Salzgass“ in der Kölner Altstadt ein. Lassen Sie den ersten Veranstaltungstag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen und genießen Sie den Abend im Kreis von Kollegen und Referenten!

Freitag, 25. Januar 2013

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.15
Begrüßung und Einführung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Rainer Hüttemann,
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Steuerrecht, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

9.15 – 10.15
Aktuelle BFH-Rechtsprechung zur Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Unternehmen

  • Welche Bedeutung hat das Gemeinnützigkeitsrecht der AO für die Steuerbefreiungen und -ermäßigungen im Umsatzsteuerrecht?
  • Weitergehende Steuerbefreiungen nach der MwStSystRL als nach dem UStG?
  • BFH v. 8.3.2012: Was bleibt vom ermäßigten Steuersatz?

Dr. Christoph Wäger, Richter im V. Senat, Bundesfinanzhof

10.15 – 10.45 Pause mit Kaffee und Tee

10.45 – 11.45
Aktuelle Praxisfragen zur Umsatzsteuer

  • Vorsteuerabzug und unentgeltliche Wertabgabe
  • Brennpunkt ermäßigter Steuersatz
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Organschaft
  • Sport und Umsatzsteuer
  • Aktuelle Gesetzgebung und BMF-Schreiben

Dr. Jörg Alvermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm

11.45 – 12.45
Podiumsdiskussion
Umsatzbesteuerung gemeinnütziger Organisationen – quo vadis?

Moderation:
Prof. Dr. Rainer Hüttemann
Diskussionsteilnehmer:
Dr. Jörg Alvermann
Karsten Baum, Bereichsleiter Bilanzen/Steuern, Malteser Deutschland gGmbH
Dr. Christoph Wäger

12.45 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 15.00
AKTUELL
Neue Entwicklungen im Non-Profit-Recht

  • Aktuelle Urteile zum Vereins- und Stiftungsrecht
  • Neue Rechtsprechung und Erlasse zum Gemeinnützigkeitsrecht
  • Gesetzliche Erleichterungen für den Dritten Sektor?
  • Europäische Entwicklungen (EU-Stiftung u. a.)

Prof. Dr. Rainer Hüttemann

15.00 – 15.45
Spendenrecht – aktuelle Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen

  • Spendenrechtliche Aspekte des GEG
  • Zuwendungen von Todes wegen
  • Zuwendungsbestätigungen und Gemeinnützigkeitsstatus
  • Spendenabzug versus Einkommensverwendung (insbesondere verdeckte Gewinnausschüttung)
  • Spendenabzug bei ertragsteuerlicher Organschaft
  • Grenzüberschreitender Spendenabzug
  • Neue Muster für Zuwendungsbestätigungen

Dr. Christian Kirchhain LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater, Flick Gocke Schaumburg

15.45 – 16.00 Abschlussdiskussion und Zusammenfassung

16.00 Ende der Jahrestagung