17. EUROFORUM-Jahrestagung

Die Organschaft 2013

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 16. und 17. September 2013 in Hamburg stattgefunden!

Programm

Montag, 16. September 2013

9.45 – 10.00
Einführung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Thomas Rödder,
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Partner, Flick Gocke Schaumburg, Honorarprofessor an der Universität zu Köln

10.00 – 11.00
Neuerungen im Gesellschaftsrecht

  • Bedeutung des Gewinnabführungsvertrags im Gesellschaftsrecht
  • Abschluss des Gewinnabführungsvertrags
  • Inhalt des Gewinnabführungsvertrags
  • Änderungen des Gewinnabführungsvertrags (insb. mit Blick auf die Organschaftsreform)
  • Merkwürdigkeiten und Auffälligkeiten aus der Praxis

Dr. Matthias Scheifele, Rechtsanwalt, Steuerberater, Partner, Hengeler Mueller Rechtsanwälte

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee

Die kleine Organschaftsreform

11.30 – 12.30
Formulierung und Durchführung des Gewinnabführungsvertrages nach der Organschaftsreform

  • Die verschiedenen Bilanzierungsfehler und ihre Folgen
  • Die Heilungsmöglichkeit nach § 14 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 S. 4 ff. KStG
  • Sonderprobleme bei der GmbH (§ 17 KStG)
  • Sonderprobleme bei Gesellschaften mit statutarischem Sitz im Ausland

RR 'in Alexandra Pung, Referentin für Körperschaft- und Gewerbesteuer, für das Umwandlungs- sowie für das internationale Steuerrecht, Oberfinanzdirektion Koblenz

12.30 – 13.00
Praxis-Diskussion
Teilnehmer:
Peter Carstens,
Direktor Konzern-Steuern, Otto Group
Felix Hierstetter, Leiter Steuern, General Electric Deutschland Holding GmbH
RR 'in Anita Kiontke, Referentin, Bundesministerium der Finanzen
RR 'in Alexandra Pung

13.00 – 14.15
Gemeinsames Mittagessen

14.15 – 14.45
Grenzüberschreitende Organschaft nach der Organschaftsreform

  • Aufgabe des doppelten Inlandsbezugs bei der Organgesellschaft als Reaktion auf das Vertragsverletzungsverfahren 2008/4909
  • Ausschluss der doppelten Verlustberücksichtigung im In- und Ausland nach § 14 Absatz 1 Nummer 5 KStG nF
  • Gesetzgeberische Reaktion auf die BFH-Rechtsprechung I R 54,55/10 in § 14 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 KStG nF

RR 'in Anita Kiontke

14.45 – 15.15
Verfahrensrechtliche Aspekte nach der Organschaftsreform

  • Einführung eines Feststellungsverfahrens
  • Übergangsregelung
  • Besonderheiten bei der Gewerbesteuer
  • Rechtsbehelfe bei der Organschaft
  • Anträge auf Erteilung einer verbindlichen Auskunft bei Organschaften

Dr. Andreas Teiche, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Direktor Zentralabteilung Steuern und Zölle, BASF SE

15.15 – 15.45
Praxis-Diskussion
Teilnehmer:
Peter Carstens
Prof. Dr. Dietmar Gosch,
Vorsitzender Richter des I. Senats am Bundesfinanzhof
Felix Hierstetter
RR 'in Anita Kiontke
Dr. Andreas Teiche

15.45 – 16.15
Pause mit Kaffee und Tee

16.15 – 17.00
Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung

  • Ausgleichsposten
  • Vororganschaftlich verursachte Mehrabführungen (§ 14 Abs. 3 KStG)
  • Laufzeit des EAV
  • Gewerblichkeit des Organträgers
  • Erweiterte Gewerbeertragskürzung

Prof. Dr. Dietmar Gosch

17.00 – 17.15
Diskussion und Fragen an die Referenten

17.15 – 18.00
Organschaft in einer Vermögensteuer

  • Vermögensteuer: Denkbare Einführung ab 2014
  • Darstellung des bisher bekannten Konzepts, Abgrenzung zur Vermögensabgabe
  • Bedeutung für Konzerne, insbesondere: Problem Schuldenüberhang in einer Gesellschaft
  • Denkbare Lösungsmöglichkeiten
    • Umfinanzierungen
    • Stammhauskonzept
    • Gesetzliche Lösung: Organschaft

Bernd Jonas, Generalbevollmächtigter, ThyssenKrupp AG

18.00 – 18.15
Diskussion und Fragen an die Referenten

18.15
Ende des ersten Veranstaltungstages

18.45

Abendveranstaltung

EUROFORUM lädt Sie am ersten Veranstaltungstag herzlich zu einem Dinner im Restaurant AU QUAI ein. Direkt am Fischereihafen gelegen, mit Blick auf die Elbe aus der ersten Reihe, bieten sich hier zahlreiche Möglichkeiten die Themen des Tages zu vertiefen. Genießen Sie bei mediterranen Spezialitäten einen inspirierenden Abend am Elbufer.

Dienstag, 17. September 2013

9.00 – 9.05
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Thomas Rödder

9.05 – 9.45
Organschaft in Sanierung und Insolvenz

  • §73 AO
  • Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen
  • Diskussionsentwurf des BMJ zur Erleichterung der Bewältigung von Konzerninsolvenzen
  • Verzicht oder Vergleich auf Verlustübernahme nach § 302 Abs. 3 AktG – Einfluss des ESUG
  • Beendigung der Organschaft im Insolvenzverfahren
  • Vertragsgestaltung

Dr. Günter Kahlert, Rechtsanwalt, Steuerberater, White & Case LLP

9.45 – 10.30
Neuerungen bei Mehr- und Minderabführungen

  • Mehr- und Minderabführungen bei nachgeordneten Personengesellschaften, insbes. § 15a EStG
  • Mehr- und Minderabführungen bei steuerfreien Einnahmen (insbes. DBA-Fälle)
  • Verständnis von steuerlichen Ausgleichsposten
  • §14 Abs. 3 KStG bei Verlustübernahmen und Saldierungsfragen

RR 'in Alexandra Pung

10.30 – 10.45
Praxis-Diskussion
Teilnehmer:
Felix Hierstetter
Dr. Berend Holst,
Leiter Steuern und Zölle Konzern, Volkswagen AG
Dr. Günter Kahlert
RR 'in Alexandra Pung

10.45 – 11.15
Pause mit Kaffee und Tee

11.15 – 12.00
Organschaft in der Betriebsprüfung

  • Bilanzierungsfehler und Beanstandung durch das Finanzamt
  • Wegfall von Verlustvorträgen bei Anteilsveräußerungen im Organkreis
  • Gewerbesteuer bei Gewinnausschüttungen an die Organgesellschaft
  • "Ungewollte" Mehrabführungen nach Umwandlung
  • Faktisches Wahlrecht bei der Bildung von Ausgleichsposten
  • Ausgleichsposten bei der Verschmelzung

LRD Ulrich Breier, Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung Bonn

12.00 – 12.45
Sonderfragen der mittelbaren Organschaft

  • Voraussetzungen und Rechtsfolgen für die mittelbare Organschaft
  • Finanzielle Eingliederung und Anteilstausch
  • Vororganschaftliche Mehr- und Minderabführungen
  • Bildung und Auflösung von organschaftlichen Ausgleichsposten
  • Mittelbare Organschaft und Umsatzsteuer

Dirk Rosenberg, German Affiliates, Strategy & Policies, Bayer AG

12.45 – 13.15
Praxis-Diskussion
Teilnehmer:
LRD Ulrich Breier
Felix Hierstetter
Dr. Berend Holst
Dirk Rosenberg

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.15
Aktuelle Entwicklungen in der Umsatzsteuer

  • Organschaft im europäischen Vergleich, Reformbestrebungen der Kommission
  • Neuere Rechtsprechung des EuGH und BFH
  • Auswirkungen auf die betriebliche Praxis

Ursula Slapio, Steuerberaterin, Partnerin, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

15.15 – 16.00
Organschaft und Bilanzrecht (inklusive Latenter Steuern)

  • Sonderprobleme der Organschaft im Bilanzrecht
  • Ausgewählte Problemfelder latenter Steuern
  • Abführungssperre
  • Steuerumlagen

Dr. Ulrich Haiß, Steuerberater, Steuerpartner, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

16.00 – 16.15
Abschlussdiskussion

16.15
Ende der 17. Jahrestagung