Sie sind hier:

Die Solvenzbilanz

EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Haben Sie Interesse an dieser Veranstaltung?

Eine Neuauflage dieser Veranstaltung ist zurzeit in Planung. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für Ihr Thema aufnehmen. Selbstverständlich können Sie auch gerne Wünsche äußern. Sobald sich unsere Planungen konkretisieren, setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

22. und 23. April 2015, Köln

DIE SOLVENZBILANZ

Zusammensetzung – Anforderungsprofil – Bewertung

Verpflichtend unter Solvency II

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Die Solvenzbilanz als Element von Säule 1 und Säule 3
  • Bewertung und Bilanzierung der Aktiv- und Passivseite
  • Klassifizierungs- und Anrechenbarkeitskriterien für Eigenmittel
  • Berichterstattung und Offenlegung über Säule 3

Anfang Juni 2015 erstmals bei der BaFin einzureichen!

Das Expertenteam:

  • Andreas Penzel, Leiter Themenentwicklung, Steria Mummert ISS
  • Dr. Andreas Reuß, Partner, ifa
  • Julia Unkel, Partnerin, RA, WP, PwC PricewaterhouseCoopers

PRAXISBERICHT:

  • Detlef Eichel, Projektleiter Solvency II, Württembergische Versicherung AG

Werden Sie Experte für die Aufstellung der Solvenzbilanz

Die Solvenzbilanz ist das Kernstück für die Ermittlung der Eigen mittel unter Solvency II. Sie ist zum 1. Juni 2015 erstmals an die BaFin zu melden und zukünftig quartalsweise für die Berichterstattung an die Aufsicht aufzustellen. Die Ermittlung der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten erfolgt über das Marktwertkonzept. Die Bewertungsvorschriften für die Solvenz bilanz unterscheiden sich damit grundlegend von der HGB-Bilanz, aber auch deutlich von der IFRS-Bilanzierung und stellen die Versicherungsunternehmen vor große Herausforderungen.

An wen richtetet sich das Seminar?

Die Seminare wenden sich an Führungskräfte und Mitarbeiter in Versicherungsunternehmen mit dem Arbeitsschwerpunkt:

  • Mathematik/Aktuaritat
  • Risikomanagement
  • Bilanzierung
  • Rechnungswesen
  • Finanzen

Weiterhin wenden wir uns an Investmentmanager und Analysten in Banken und Dienstleistungsunternehmen.