Digital Healthcare-Kongress

Neue Geschäftsmodelle durch Gesundheits-IT EUROFORUM KongressDiese Veranstaltung hat bereits am 19. und 20. November 2012 in Mainz stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 19. und 20. November 2012 in Mainz stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!

Wissen und Insights von folgenden Referenten:

  • Vorsitz: Prof. Dr. Volker Amelung, Bundesverband Managed Care e. V. und Medizinische Hochschule Hannover
  • Dr. Franz-Josef Bartmann, Bundesärztekammer
  • Franz Knieps, Wiese Consult GmbH
  • Ralph Lägel, Pfizer Pharma GmbH
  • Manuela Müller-Gerndt, IBM Deutschland GmbH
  • Walter Oberhänsli, Zur Rose AG
  • MinR Dr. Matthias von Schwanenflügel, LL. M. Eur., Bundesministerium für Gesundheit
  • Eckhard Werner, AOK NORDWEST

… sowie weiteren Referenten

Mehr Effizienz in der Versorgung von morgen durch vernetzte Gesundheitstechnologien und sektorenübergreifende Versorgung

Demographischer Wandel, regional differenzierende sozio-geographische Strukturen und der steigende Kostendruck im Gesundheitswesen erfordern eine stetige Weiterentwicklung des Gesundheitssystems. Die Frage, wie Effizienz gesteigert werden kann, ist dabei essentiell.
Der Gesundheitsmarkt bietet große Wachstumschancen. Wichtiger Bestandteil dieses Wirtschaftszweiges ist der Fortschritt der Technik und die Entwicklung sektorenübergreifender Geschäftsmodelle. Was vor ein paar Jahren noch undenkbar war, ist heute oft bereits Standard in der medizinischen Versorgung.

Zwei Kongresse, über vierzig Referenten!

Im Rahmen des Digital Healtcare-Kongresses wird ein kritischer Blick auf den aktuellen Stand der Entwicklung bei den Gesundheitstechnologien geworfen. Dabei geht es insbesondere auch darum, zu betrachten, wie sich das System durch die neuen Technologien verändert. Durch Digitalisierung findet eine Mächteverschiebung und neue Rollenverteilung statt. Wer steuert nun wen? Auch wird der Frage nachgegangen, wie die noch bestehenden Blockaden aufgebrochen werden können. Die Möglichkeiten sind da, der Bedarf ist da, doch wann macht es "Klick" im Markt?

Im Rahmen des Deutschen Homecare-Kongresses wird ein kritischer Blick auf die Entwicklungen an der Schnittstelle von stationärer und ambulanter Versorgung geworfen. Wie kann der Patient durchgehend gut versorgt werden? Eine stärkere Vernetzung aller Akteure ist unumgänglich, doch wie werden die Rollen verteilt? Wie sehen erfolgreiche Versorgungskonzepte aus und wie werden sie finanziert? Erfahren Sie, wo neue Geschäftsmodelle entstehen und wo sie bereits erfolgreich umgesetzt werden.

Nehmen Sie an beiden Kongressen Digital Healthcare-Kongress und am Deutschen Homecare-Kongress zum Preis von € 2.499,– p. P. zzgl. MwSt. teil.

Networking der besonderen Art!

Die parallel stattfindenden Kongresse bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in den Pausen mit den Teilnehmern der anderen Kongresse auszutauschen. Diskutieren Sie mit Ihren Kollegen aus anderen Abteilungen, erfahren Sie, wie andere Unternehmen arbeiten und wo im Gesundheitswesen neue Geschäftsmodelle entwickelt werden. Die zeitgleichen Pausen sowie der gemeinsame Umtrunk bieten Ihnen diese einmalige Gelegenheit!

Treffen Sie Ihre Kollegen aus der Branche!

Geschäftsführer, Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus:

  • Medizintechnikunternehmen
  • Medizinprodukte- und Hilfsmittelherstellern
  • Homecareunternehmen und Sanitätshäusern
  • Pharmazeutischen Unternehmen
  • Krankenkassen
  • Krankenhäusern, MVZ, Reha- und Pflegeeinrichtungen
  • EDV, IT und Softwareunternehmen

insbesondere aus den Abteilungen

  • Business Development
  • Produktentwicklung
  • Versorgungs- und Leistungsmanagement
  • Gesundheitspolitik und -ökonomie
  • IT und EDV

sowie Ärzte und Apotheker und deren Standesvertretungen und Vertreter aus Wissenschaft und Politik.