Digital Healthcare-Kongress

Neue Geschäftsmodelle durch Gesundheits-IT EUROFORUM KongressDiese Veranstaltung hat bereits am 19. und 20. November 2012 in Mainz stattgefunden!

Referenten

Univ.-Prof. Dr. Volker Amelung, Bundesverband Managed Care e.V.
Prof. Dr. Volker Amelung ist Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Managed Care e.V. und Professor für Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover. Er studierte an der Hochschule St.Gallen und der Universität Paris Dauphine Betriebswirtschaftslehre. Nach der Promotion arbeitete er an der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg und war über mehrere Jahre Gastwissenschaftler an der Columbia University in New York. Prof. Amelung ist als Berater für internationale und nationale Unternehmen im Gesundheitswesen tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Managed Care und Integrierte Versorgung.

Dr. med. Franz-Joseph Bartmann, Bundesärztekammer
Dr. Franz-Josef Bartmann ist Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer. Seit 2001 ist er Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein, seit 2006 Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer und seit 2007 Vorsitzender des Deutschen Senats für ärztliche Fortbildung der Bundesärztekammer. Seit 1989 ist er zudem Leiter des Teilbereiches Proktologie in der viszeralchirurgischen Abteilung des Malteser St. Franziskushospitals in Flensburg.

Birk Bruckhoff,
Marketingmanager New Media, BIG direkt gesund

eidg. dipl. pharm. Gabriella Chiesa, CSS Versicherung
Gabriella Chiesa ist als Leiterin des Ressorts Innovation in der Abteilung Versorgungsmanagement der CSS Versicherung verantwortlich für die Evaluation und den Aufbau von neuen Betreuungsmodellen für Patienten. Sie hat in Basel das Studium der Pharmazie abgeschlossen. Bis zum Eintritt in die CSS Versicherung vor ca. 12 Jahren hat sie in Apotheken Berufserfahrung gesammelt. Als Vertreterin der Krankenversicherer ist sie Mittglied der Eidgenössischen Kommission für allgemeine Leistungen und Grundsatzfragen.

Sandro Cornella, makora Gesundheitsmanagement
Sandro Cornella ist Geschäftsführer der makora AG, dem Entwickler von MyMindAssist. Dies ist ein online Angebot zur Unterstützung von Menschen mit emotionalen Belastungen, wie zum Beispiel Depressionen. Herr Cornella studierte Staatswissenschaften an der Universität St. Gallen und verfügt über ein MBA der Stanford Universität. Er startete seine Tätigkeit im Gesundheitswesen 1995 bei der Boston Consulting Group und war seither tätig in Managementpositionen für verschiedene internationale Firmen in der Schweiz, Europa und den USA. 2006 hat er die makora AG gegründet und leitet sie seither. Über die makora GmbH Deutschland ist das Unternehmen auch seit 2008 in Deutschland präsent.

Dipl.-Math. Markus Deutsch, TellSell Consulting GmbH
Markus Deutsch ist Managing Partner der TellSell Consulting GmbH in Franfkurt und leitet dort die Practice "Neue Geschäftsmodelle". Er arbeitet im Schwerpunkt in der Gesundheitsbranche und veröffentlichte bereits vier Fachbücher im Vieweg-Teubner Verlag, Wiesbaden. Im Rahmen seiner Projekttätigkeiten bei TellSell Consulting war er bei der Planung und Neugründung einer Reihe von Unter-nehmen beteiligt und entwickelte die bis heute erfolgreichen Geschäftsmodelle.

Alexander Fröhlich, DESITIN ARZNEIMITTEL GMBH
Alexander Fröhlich ist Leiter Market Acces bei Desitin Arzneimittel. Er ist Ernährungswissenschaftler und Gesundheitsökonom. Im Rahmen verschiedener Fach- und Führungsfunktionen in den Unternehmensbereichen Vertrieb, Marketing, Gesundheitspolitik & Market Access international tätiger Pharmaunternehmen beschäftigt er sich seit mehreren Jahren intensiv mit neuen Versorgungs- und Entscheider-Strukturen im Gesundheitswesen. Gegenwärtig leitet er die Abteilung Market Access der auf ZNS-Präparate spezialisierten Desitin Arzneimittel GmbH in Hamburg. Ein wichtiges Aufgabenfeld ist dabei unter anderem die konzeptionelle Erarbeitung und operative Umsetzung von selektivvertraglichen Versorgungslösungen gemeinsam mit Patientenverbänden, Ärztegruppen und Kostenträgern. Herr Fröhlich ist Mitglied im Ausschuss Gesundheitspolitik & Kommunikation des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie (BPI e. V.) und unterstützt inhaltlich die Projektarbeit des Bundesverbandes Managed Care e.V. (BMC e. V.).

Dr. rer. soz. Christian Graf, Barmer GEK
Dr. Christian Graf ist in der Abteilung Gesundheitsmanagement bei der BARMER GEK beschäftigt. Er ist Sozialwissenschaftler und Diplom-Oecotrophologe und war von 1994 bis 1996 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für vergleichende Gesundheits- und Sozialpolitik der Universität Gießen. Seine Forschungsschwerpunkte waren Gesundheitsförderung, Managed Care und GKV-Politik. Seit 1996 ist er für die BARMER Ersatzkasse tätig und wirkte dort unter anderem an Modellvorhaben zur Integrierten Versorgung, bei der Projektleitung Krankenhaus-Fallmanagement sowie DMP mit. Seit 2004 ist Dr. Graf Abteilungsleiter Gesundheits- und Versorgungsmanagement in der BARMER Hauptverwaltung und seit 2007 Lehrbeauftragter am Fachbereich Human- und Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen. In der BARMER GEK ist er seit 2010 Abteilungsleiter für Versorgungsprogramme und seit Juli 2012 für Produktentwicklung, Versorgungsmanagement und Prävention zuständig.

Dr. med. Silke Haferkamp, Universitätsklinikum Aachen
Dr. med Silke Haferkamp ist Bereichsleiterin Klinische und Kaufmännische IT-Systeme am Universitätsklinikum Aachen. Sie absolvierte ein Medizinstudium an der RWTH Aachen mit Promotion 1996. 1995 bis 2001 war sie als Anästhesistin und Notärztin tätig, 2000 folgte eine Weiterbildung zum Thema "Medizinische Informatik". 2001 bis 2002 übernahm Dr. Haferkamp die Projektleitung für die Einführung des Krankenhausinformationssystems am Universitätsklinikum Aachen. 2002 bis 2009 hatte sie die Gruppenleitung IT-Systeme Krankenhausbetrieb am Universitätsklinikum Aachen inne. Schwerpunkt ihrer derzeitigen beruflichen Tätigkeit ist die Einführung von integrierten IT-Systemen zur Unterstützung der Patientenbehandlung (KIS, LIS, PACS, EFA) und die Workflowunterstützung der klinischen Arbeit.

Dr. Nils Hellrung, symeda GmbH
Dr. Nils Hellrung ist Gründer und Geschäftsführer der symeda GmbH. Nach seinem Studium des Wirtschaftingenieurwesens an der TU Berlin und einem Master-Abschluss in Medizinischer Informatik in Innsbruck promovierte er 2009 am Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der TU Braunschweig zum Thema "Einrichtungsübergreifendes Informationsmanagement in Gesundheitsnetzwerken". In leitender Position des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts "IT-basiertes Management integrierter Versorgungsnetzwerke" setzte er sich ab 2006 intensiv mit Prozessen und IT-Anforderungen in neuen Versorgungsformen auseinander. Von 2008 bis 2011 leitete er das Forschungsprojekt PAGE, welches sich mit der Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle an der Schnittstelle der integrierten Versorgung und der Telemedizin beschäftigt. 2009 gründete er die symeda GmbH. Seine tiefe Überzeugung ist es, dass die Umsetzung der personenzentrierten Versorgung absolut notwendig für die Sicherung der guten Qualität unseres Gesundheitswesens ist. Dr. Nils Hellrung war an zahlreichen Publikationen beteiligt.

Dr. Carsten Jäger, Ärztenetz Südbrandenburg Consult GmbH
Dr. Carsten Jäger ist Geschäftsführer der Ärztenetz Südbrandenburg Consult GmbH. Er studierte von 1998 bis 2002 Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie in München und Austin (Texas). 2008 schloss er die Promotion zum Dr. rer. pol. ab und ist seitdem in der Kaufmännischen Geschäftsführung des Ärztenetzes Südbrandenburg tätig. Seit Juli 2011 ist er darüber hinaus berufspolitisch als stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Agentur deutscher Arztnetze e.V. tätig.

Michael Kamps, CMS Hasche Sigle
Michael Kamps ist Partner im Fachbereich "Technology, Media, Telecoms" bei CMS Hasche Sigle, den führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten in Deutschland mit mehr als 600 Anwälten. Er berät nationale und internationale Mandanten in allen Fragen der informationsrechtlichen Compliance als rechtliches und tatsächliches Querschnittsthema bei der Beschaffung, Verarbeitung und Verwertung aller Arten von (digitalen) Daten. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat er bereits zahlreiche Projekte im Bereich "e-Health" rechtlich begleitet. Michael Kamps ist Mitautor des "Handbuchs des Fachanwalts Informationstechnologie" zu datenschutzrechtlichen Themen.

Franz Knieps, Wiese Consult GmbH
Franz Knieps ist Partner bei WIESE CONSULT und leitete bis Dezember 2009 die Abteilung Gesundheitsversorgung, Krankenversicherung, Pflegesicherung im Bundesministerium für Gesundheit. Er hat in Bonn und Freiburg Rechtswissenschaft, Politische Wissenschaften und Neuere deutsche Literatur studiert. Er ist Volljurist und ist nach mehrjähriger wissenschaftlicher Tätigkeit am Institut für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit an der Universität Bonn in die Rechtsabteilung des AOK-Bundesverbands eingetreten. Nach Abordnungen ins Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung, in den Deutschen Bundestag und zur DDR-Sozialversicherung hat er die Leitung des Stabsbereichs Politik im AOK-Bundesverband übernommen. 1996 wurde er dort zum Geschäftsführer Politik bestellt und Ende 2002 von der früheren Bundesministerin Ulla Schmidt zum Abteilungsleiter in ihrem Ministerium berufen. Neben allen Tätigkeiten war Franz Knieps für diverse Institutionen, darunter die Weltgesundheitsorganisation und die Europäische Union, als Experte für Gesundheitssystemfragen in fast allen Ländern Osteuropas, in der Türkei und Südafrika sowie in China, Japan und Südkorea vor Ort beratend im Einsatz. In Deutschland war er an allen Reformprojekten im Bereich Gesundheit und Pflege seit 1989 beteiligt.

Ralph Lägel, Pfizer Pharma GmbH
Ralph Lägel, MBA baut das Integrated Health Geschäft für die Pfizer Pharma GmbH in Deutschland auf. Er kann dabei auf langjährige Erfahrung im deutschen Gesundheitswesen durch seine Tätigkeit in Krankenhäusern, ambulanter Versorgung, Arztnetzwerken und im Pharmabereich zurückgreifen. Als Mitglied des erweiterten Vorstands und Arbeitsgruppenleiter Neue Versorgungsformen beim Bundesverband Managed Care e.V. (BMC) liegt sein Schwerpunkt im Themenfeld Integrierte Versorgung. Er ist Mitherausgeber und Mitautor mehrerer Bücher in diesem Bereich.

Dr. Bianca Lehmann, Bianca Lehmann. Soziologische Beratung und Forschung
Dr. Bianca Lehmann ist Inhaberin von Bianca Lehmann.Soziologische Beratung und Forschung und freie Mitarbeiterin der AGENON GmbH. Sie studierte Pädagogik, Soziologie und Psychologie in Göttingen, 2003 erfolgte die Promotion in Soziologie in Karlsruhe. 1998 bis 2012 übte sie wissenschaftliche Tätigkeiten an verschiedenen Hochschulen aus: Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Karlsruhe, an der FH Bielefeld, an der Universität Magdeburg und hatte eine Vertretungsprofessur an der Universität Landau inne. Dr. Lehmann ist seit 2008 selbständig als Soziologin.

Prof. Dr. Ülle Madise
Prof. Dr. Ülle Madise ist estnische Rechtswissenschaftlerin. Im Zentrum ihrer Untersuchungsarbeit steht die verfassungsrechtliche Analyse der Angelegenheiten der e-Gesellschaft: e-voting, e-Health etc. Neben ihrer akademischen Karriere hat sie als Abteilungsleiterin des Justizministeriums und Sekretariatsleiterin des Verfassungsausschusses des estnischen Parlaments gearbeitet. Seit 2009 ist sie Verfassungsrechtsprofessorin und persönliche Rechtsberaterin des Staatspräsidenten.

Manuela Müller-Gerndt, IBM Deutschland GmbH
Manuela Müller-Gerndt ist seit März 2010 für das Thema Healthcare bei der IBM Deutschland GmbH verantwortlich. In dieser Funktion leitet sie die Geschäftsentwicklung von IBM Lösungen für die Segmente Krankenversicherungen, Medizintechnik, Pharma/Life Sciences, Kliniken und Public Health. Die Healthcare Expertin begann Ihre Karriere vor ca. 15 Jahren im Bereich Strategie und Knowledge Management der Siemens AG, ist Mitglied in zahlreichen Organisationen unter anderem im Bedarfsfeld Gesundheit/Ernährung der Forschungsunion. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher und ist Dozentin an der FOM in München.

Walter Oberhänsli, Zur Rose AG
Walter Oberhänsli ist Delegierter des Verwaltungsrats und CEO der Zur Rose AG. Diese Funktionen übt er seit 2005 aus; von 1996 bis Mai 2011 amtete er auch als Präsident des Verwaltungsrats. Walter Oberhänsli gründete das Unternehmen, welches heute über 300 Mitarbeitende beschäftigt, im Jahr 1993 gemeinsam mit 21 Ärztinnen und Ärzten. Vor seiner Tätigkeit bei Zur Rose war er als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. Walter Oberhänsli hat Rechtswissenschaften an der Universität Zürich studiert.

Eckhard Werner, AOK NORDWEST
Eckhard Werner ist Abteilungsleiter Besondere Versorgungsformen im Landesteil West bei der AOK NORDWEST in Dortmund. Er ist Gesundheitswissenschaftler, Betriebswirt und Sozialversicherungsfachangestellter. Er ist bei der AOK NORDWEST im Landesteil Westfalen-Lippe seit 2009 maßgeblich in die Entwicklung neuer Versorgungsformen eingebunden. Installation und Umsetzung sowie Controlling und Evaluation von Maßnahmen des Versorgungsmanagements gehören zu seinen Aufgaben.