Stellungnahme zum Coronavirus und Hygienekonzept bei Live Events

DIE DIGITALISIERUNG IN DER ENERGIEWIRTSCHAFT

EUROFORUM Seminar19. bis 21. Oktober 2020, Düsseldorf

Programm

10.00 – 18.00 UHR

DIE DIGITALE TRANSFORMATION

DR. MICHAEL BUIJZEN, Geschäftsführer, Eco Blue Planet GmbH (in Gründung)

Digitaler Wandel: Konsequenzen für Kunden, Mitarbeiter und Führung

  • Ursachen erkennen, Chancen nutzen
  • Kunden digital erreichen und begleiten – Customer Journey und Customer Experience in der digitalen Welt
  • Individueller digitaler Reifegrad – Mitarbeiter in die digitale Welt mitnehmen
  • Führen in die digitale Welt – Führen in der digitalen Welt – Was Sie als Führungskraft wissen sollten
  • Digital Excellence: Veränderungen einleiten und Lösungsansätze multiplizieren

13.30
GEMEINSAMES MITTAGESSEN

Das Unternehmen der Zukunft: Agiles Mindset

  • Change-Management: Veränderungsprozesse verstehen und den Unternehmenswandel aktiv gestalten
  • Agile Arbeitsmethoden
  • Arbeitsstrukturen und strategisches Personalmanagement neu denken
  • Innovations-Hubs, Accelerator-Programme, Coworking Spaces
  • Bestimmung des (digitalen) Reifegrades des Unternehmens / der agilen Organisation
  • Wissens- und Innovationsmanagement – Strategien, Implementierung, Praxisbeispiele

9.00 – 13.00 UHR

DIGITALE GESCHÄFTSMODELLE

JOACHIM ALBERSMANN, Senior Manager, PricewaterhouseCoopers AG WPG

Überblick über die Digitalisierung in der Energiebranche

  • Digitalisierung in der Energiewirtschaft – neues Zielbild für EVU
  • Bedeutung für die Marktfunktionen und Prozesse
  • Kundenverhalten & Technologien als gleichberechtigte Treiber
  • Stärkere Produktorientierung als Schlüsselfaktor
  • Von „A“ wie Artificial Intelligence über DevOps, IoT und Peer-to-Peer bis „Z“ wie Generation Z
  • Game Changer oder Evolution?
  • Regulatorische, softwaretechnische und ökonomische Rahmenbedingungen

Digitale Geschäftsmodelle: Die Echtzeit-Energiewirtschaft

  • Digitalisierung liegt in der EVU-DNA – wir haben es nur vergessen!
  • Woran erkennt man „digitale Geschäftsmodelle“?
  • Dezentralisierung und Digitalisierung, digitales Zusammenspiel von Smart Grid und Smart Market
  • Gesucht: Eine neue Marktordnung – Wo geht die Reise hin?
  • Wirtschaftlicher Nutzen und technologische Reife
  • Plattform-Ökonomie 2.0: Technologie und Marktordnung

13.00
GEMEINSAMES MITTAGESSEN

14.00 – 18.00 UHR

USE CASE

GAME CHANGER DIGITALISIERUNG IM MESSWESEN

DR. RAINER FRANK, Vertrieb Topkunden, E.ON

  • Der Kundenmehrwert als Erfolgskriterium – mit nutzerzentrierten digitalen Lösungen, Produkten und Services zum Kundenerlebnis
  • Grundzuständiger und wettbewerblicher Messstellenbetrieb – Ablösung bestehender Geschäftsmodelle
  • Kundendaten analysieren und vertrieblich nutzen
  • Organisatorische Anpassungen für die neuen Geschäftsmodelle – Arbeitsteilung

9.00 – 13.00 UHR

RECHTLICHE GRUNDLAGEN, DATENSCHUTZ UND -SICHERHEIT

RA ERIC HOLGER GLATTFELD, Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft
RA DR. BORIS SCHOLTKA, Partner, Leiter Praxisgruppe Energierecht, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft

  • Wie passt eine Blockchain in bestehende Gesetze? – Vorgaben für die Marktkommunikation
  • Umsetzung des Smart Meter Rollouts durch das MsbG – Smart Metering: Das neue Geschäftsfeld!?
  • Verbrauchsabhängige Abrechnung: Steuern, Abgaben, Umlagen
  • Verpflichtung zur Messung von Strom innerhalb von Kundenanlagen und Energy Data Analytics-Angebote
  • DSGVO – Umsetzung in der Energiewirtschaft
  • Informatorisches Unbundling bei Netzbetreibern
  • IT-Sicherheitsgesetz – Schutz kritischer Infrastrukturen und der Aufbau einer geeigneten Kommunikationsinfrastruktur
  • Rechtliche Möglichkeiten zum Outsourcing
  • Informationssicherheitsmanagementsystem nach ISO 27001

13.00
GEMEINSAMES MITTAGESSEN

14.00 – 16.00 UHR

USE CASE

WÄRME, STROM & MOBILITÄT GANZHEITLICH BETRACHTEN

BERNHARD RINDT, Geschäftsführer, egrid applications & consulting GmbH

  • Analyse der unterschiedlichen Energiequellen eines Areals
  • Verteilung und Speicherung in Kundenanlagen
  • Digitale Simulation von der Konzeptphase bis zum Betrieb
  • Digital vernetzte Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Echtzeitvisualisierung von Energieflüssen
  • Bereitstellung von shared Fahrzeugen und deren Ladung
  • Ausblick: Blockchain basierte Peer-to-peer Handelsplattform am Beispiel der AÜW

An allen drei Tagen sind flexible Pausen mit Kaffee, Tee und Snacks eingeplant.