Stellungnahme zum Coronavirus

DIE DIGITALISIERUNG IN DER ENERGIEWIRTSCHAFT

EUROFORUM Seminar19. bis 21. Oktober 2020, Düsseldorf

Referenten

JOACHIM ALBERSMANN, Senior Manager, PricewaterhouseCoopers AG WPG

Joachim Albersmann ist Senior Manager bei der Pricewaterhouse Coopers AG in Frankfurt. Zuvor leitete er für die Logica Deutschland GmbH & Co. KG den Bereich Business Consulting Energy & Utilities. Er unterstützt Energieversorgungsunternehmen in Fragen der Unternehmens- und IT-Strategie, der Optimierung der Geschäftsprozesse und deren Etablierung in der Organisation und in den Systemen. Herr Albersmann studierte elektrische Energietechnik und begann 1988 seinen beruflichen Werdegang bei der ABB Netzleittechnik GmbH mit der Projektierung von Netzführungssystemen. Von 1998 bis 2001 war er dort für Aufbau und Vermarktung der Energiemarktsystemlösungen verantwortlich. In diesem Zeitraum war er auch Mitglied der VDEWArbeitsgruppe „Marktschnittstellen“.

DR. MICHAEL BUIJZEN, Geschäftsführer, Eco Blue Planet GmbH (in Gründung)

„Der wichtigste Schritt zum Erfolg ist, sich überhaupt dafür zu interessieren.“ (Sir William Osler, 1849-1919) Dieses Zitat, welches ich im Jahr 2004 als Werbeslogan in einer Stellenanzeige entdeckt hatte, begleitet mich seither bewusst in meinem Denken und Handeln.

Neugier und eine Faszination für die Komplexität der Welt beschreibt meine Persönlichkeit am treffendsten. Die Idee/Intention des „Lebenslangen Lernens“ habe ich für mich verinnerlicht, was sich sehr stark in meinem bisherigen (akademischen) Werdegang widerspiegelt. Neben einem abgeschlossenen Magister Studium Wirtschaftsgeographie (Nebenfächer Volkswirtschaftslehre und Politische Wissenschaft) an der RWTH Aachen, einem abgeschlossenen Diplom Studium Geographie (Nebenfächer Betriebswirtschaftslehre und Energiewirtschaftslehre) an der Universität zu Köln und einer abgeschlossenen Promotion im Bereich der Energiewirtschaft an der RWTH Aachen bin ich weiterhin der universitären Wissensvermittlung gegenüber sehr offen eingestellt. Neben einem Bachelor of Science Studium Georessourcenmanagement an der RWTH Aachen studiere ich berufsbegleitenden den Master of Law Studiengang Nachhaltigkeitsrecht an der Leuphana Universität Lüneburg.

Meine beruflichen Tätigkeiten waren immer sehr stark an der ökologisch nachhaltigen Neuorientierung (überwiegend der Energieversorgungsbranche) ausgerichtet. Im Unternehmen Nuon Power Heat & Services konnte ich in meiner zweijährigen Tätigkeit im Bereich Site Marketing die Strategie des „Zero-Emission-Park-Konzeptes“ erfolgreich umsetzen. Bei den Wuppertaler Stadtwerken habe ich in meiner sechsjährigen Tätigkeit in den Bereichen „Neue Technologien, Energiekonzepte“ und „Produktentwicklung Energiedienstleistungen und Neue Technologien“ die deutsche Energiewende vorangebracht. Im Rahmen meiner einjährigen Tätigkeit im Unternehmen Präg im Bereich „Smart Energy Solutions & E-Mobility“ beschäftigte ich mich mit der innovativen, sektoralen Verknüpfung der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr. Agilität und Flexibilität sind die entscheidenden Wettbewerbsfaktoren einer zukünftigen Unternehmensorganisation und -kultur um verstärkt individuelle Kundenwünsche und -bedürfnisse zeitnah befriedigen zu können. Aus diesem Grund habe ich mit Beginn des Jahres 2019 mich dazu entschlossen ein eigenes Start Up (Eco Blue Planet GmbH) zu gründen und zukunftsweisende Lösungen für die Energie- und Mobilitätswirtschaft zu entwickeln. Ein umfangreiches und verknüpftes Wissen ermöglicht es uns neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und so einen Umstieg auf 100 % Erneuerbare Energien zu verwirklichen. Um hier einen zusätzlichen Beitrag zu leisten übernehme ich ab dem Sommersemester 2019 an verschiedenen Hochschulen Lehraufträge in verschiedenen Wissensgebieten.

DR. RAINER FRANK, Vertrieb Topkunden, E.ON

Dr. Rainer Frank ist der Architekt der Stadtwerkeallianz und betreut die Topkunden der E.ON Metering GmbH, dem Dienstleistungsunternehmen für intelligentes Messwesen im E.ON Konzern.

Dr. Frank verfügt über langjährige Erfahrung in der Energiewirtschaft, war Leiter Kundenprojekte bei der E.ON Metering GmbH und führte den Bereich Zentrale Funktionen. Von 2002 bis 2009 war er bei der Bayernwerk AG unter anderem im Bereich Sonderaufgaben / Unternehmensentwicklung und als Leiter Straßenbeleuchtung tätig. Nach dem Studium der Physik, der Betriebswirtschaft und seiner Promotion, begann er bei der Intercel Dämmstoff Vertriebs GmbH im Produktmanagement und wechselte dann als Key Account Manager für Industriekunden zur Überlandwerk Unterfranken AG.

RA ERIC HOLGER GLATTFELD, Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft

Eric Holger Glattfeld ist Rechtsanwalt und Wirtschaftsmediator (MuCDR); er ist seit Oktober 2017 für die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft in München als Senior Manager und Prokurist tätig. Zuvor war er jeweils mehrere Jahre und jeweils in München in einer der führenden Energierechtsboutiquen und in einer internationalen Großkanzlei in der Sektorgruppe Energy und der Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht tätig. Er berät insbesondere energieintensive Unternehmen, Energieversorgungsunternehmen und Kommunen in allen Fragen des Energierechts, des Datenschutzrechts und des sonstigen öffentlichen Wirtschaftsrechts. Herr Glattfeld veröffentlicht regelmäßig zum Energie- (zuletzt zum Messstellenbetriebsgesetz) und zum Datenschutzrecht.

BERNHARD RINDT, Geschäftsführer, egrid applications & consulting GmbH

Bernhard Rindt ist Mitbegründer und Geschäftsführer der egrid applications & consulting GmbH. Die Energiezukunft ist bereits in den 90er Jahren das Thema, das Bernhard Rindt begeistert. Also beschäftigt er sich mit dem Einfluss erneuerbarer Energien auf umgebende Infrastrukturen. Berufliche Stationen in der Telekommunikation, Software und Hardware Entwicklung und Elektronikproduktion folgen, bis Bernhard Rindt sich seit 2012 ganz einer Frage widmen kann: Welche intelligenten Lösungen gibt es, um Verteilnetze fit für die Zukunft zu machen?

RA DR. BORIS SCHOLTKA, Partner, Leiter Praxisgruppe Energierecht, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft

Dr. Boris Scholtka ist Rechtsanwalt und Co-Leiter der Praxisgruppe Energierecht bei PwC Legal. Er berät im deutschen und europäischen Energiewirtschafts- und Regulierungsrecht, im Kartellrecht und zum umweltbezogenen Energierecht. Zunächst war Hochschulassistent am Institut für deutsches und internationales Berg- und Energierecht der TU Clausthal. Anschließend arbeitete er als Rechtsanwalt bei internationalen Sozietäten in Düsseldorf und Berlin und führte bis 2015 eine eigene Energierechtskanzlei in Berlin. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Energiewirtschaftsrecht (EWiR) der Universität Köln und der Zeitschriften „Recht der Energiewirtschaft“ (RdE) und „Energierecht“ (ER).