18. EUROFORUM-Jahrestagung

Elektronik-Systeme im Automobil

12. Februar 2014 Fachtag „Systems Engineering“ EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 12. bis 14. Februar 2014 in München stattgefunden!

Programm

Donnerstag, 13. Februar 2014

Gemeinsames Networkingfrühstück

8.30
Check-In & Ausgabe der Tagungsunterlagen per USB-Stick

9.00
Begrüßung und Einleitung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Hans-Christian Reuss,
Leiter Lehrstuhl Kraftfahrzeugmechatronik, Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen, Universität Stuttgart

Connected Car

9.15
BMW ConnectedDrive – Entwicklung vom I&K-Feature zum personalisierten Mobilitätserlebnis

  • ConnectedDrive Angebot und Funktion
  • ConnectedDrive Neuausrichtung
  • Ausblick in die Weiterentwicklung von ConnectedDrive

Simon Euringer, Leiter ConnectedDrive, BMW Group

9.40
IntelliLink – A Connected Infotainment System with Touchpad Controller

  • Integriertes, multimodal bedienbares Cockpit, anpassbar an die Bedürfnisse des Fahrers
  • Touchpad mit Ein- und Mehrfingergesten inklusive haptischem Feedback
  • Smartphone Connectivity & App Unterstützung

Jörg Hedrich, Technical Lead Engineer Remote Controllers, Adam Opel AG

10.05
Connected Services – Anforderungen, Architekturen, Kooperationsmodelle
Dr. Rolf Nicodemus,
Hauptreferent Connected Services, Robert Bosch GmbH

10.30
Fragen an die Referenten und Diskussion

11.00
Kurze Vorstellung der Fachausteller

11.15
Networkingpause in der begleitenden Fachausstellung

11.45
Connected Services – Empowerment für OEM s und Konsumenten
Marc Sauter,
Head of M2M Sales Central Europe, Vodafone Group

12.10
Connected Car – Mehrwert durch Nutzwert
Freddie Geier,
Managing director, novero GmbH

12.35
Software Entwicklung in der BMW Group

  • BMW Group Standard embedded Software V2.0 – Innovative Umsetzung der ISO 26262 Anforderung
  • Agile Software-Entwicklung für Steuergeräte

Simon Fürst, Abteilungsleiter Software-Architektur und Plattform-Software, BMW Group

13.00
Fragen an die Referenten und Diskussion

13.30
Networking-Lunch in der begleitenden Fachausstellung



Fokus A – Fahrerassistenz

Vorsitz:
Prof. Dr. Hans-Christian Reuss

14.45
Fahrerassistenzsysteme im Nutzfahrzeug

  • Käuferbewertung von Assistenzsystemen bei Nutzfahrzeugen und PKW
  • Vorgaben aus EU-Richtlinien
  • Notbremssystem und Spurverlassenswarner
  • Fußgängerschutz und Spurwechsel
  • Forschungsprojekt UR:BAN : Birdview

Roland Ehniss, Leiter Innovationsmanagement, MAN Truck & Bus

15.10
Vollautomatisches Fliegen ist nicht schwer – vollautomatisches Fahren hingegen sehr

  • Die drei Fundamente vollautomatischen Fliegens im zivilen Luftverkehr
  • Herausforderungen automatischen Fliegens in militärischen Flugmissionen
  • Übertragung aeronautischer Konzepte auf die Anwendungen automatischer Fahrzeugführung und ihre Grenzen
  • Erforderliche / mögliche (Zusatz-)Maßnahmen zur Realisierung automatischer Fahrzeugführung

Henning Butz, Senior Consultant, Advanced System Engineering Solutions, ehem. Leiter Avionic & Electric Systems, AIRBUS Operations GmbH

15.35
Fragen an die Referenten und Diskussion

15.55
Networkingpause in der begleitenden Fachausstellung

16.30
IT-Security – Strategien für das vernetzte Auto

  • Car-to-x communication
  • Broadcast Reception
  • Location-based services

Lars Reger, Vice President, Head of Strategy, New Business, R&D, Business Unit Automotive, NXP Semiconductors

16.55
Möglichkeiten mit Hilfe von E/E zur Reduzierung von Emissionen aus der Sicht eines Zulieferers

  • Funktionen zur Reduzierung von Emissionen
  • Konkrete Aggregate
  • Elektrifizierung von Nebenaggregaten

Wolfgang Sczygiol, Leiter Entwicklung Brose Gruppe, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG



Fokus B – Software

Vorsitz:
Reinhold Mertens, Vice President Business Development and Key Partnerships, Elektrobit Automotive GmbH

14.45
Evolving the Software development paradigm for automotive electronics

  • Modern Requirement Management
  • Continuous Improvement - Continuous Integration
  • Visteon Agile Software Development Cycle

Pratap Simha, Global Software Engineering Director, Visteon Innovation Technology GmbH (Vortrag wird in englischer Sprache gehalten)

15.10
Erfolgreich mit AUTOSAR – Erfahrungen aus der Serieneinführung

  • Erwartungen und Wirklichkeit bei der AUTOSAR-Einführung
  • Typische Herausforderungen – Technik oder Prozesse?
  • Praktische Beispiele aus Serienprojekten und Lehren daraus

Dr. Jochen Schoof, Vice President ECU Software & Tools, Elektrobit Automotive GmbH

15.35
Fragen an die Referenten und Diskussion

15.55
Networkingpause in der begleitenden Fachausstellung

16.30
Offene Infotainment Plattformen – Spagat zwischen Entwicklungszeit, Kosten und Kundenanforderungen

  • Übersicht und Herausforderungen von Entry,- Mid,- und High Infotainment Systemen
  • Übersicht modularer SW- und HW Modulbaukasten
  • Zukünftige Herausforderungen und Lösungsansätze

Klaus Beck, Vice President Engineering, Harman Becker Automotive Systems GmbH



17.20 – 17.45
Fragen an die Referenten und Zusammenfassung der Ergebnisse

18.30
Networkingdinner im Oberangertheater

Abendveranstaltung

im exklusiven und unterhaltsamen Ambiente des Oberangertheaters

EUROFORUM lädt Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Vertiefen Sie hier die Gespräche des Tages in entspannter Atmosphäre und nutzen Sie die hervorragende Möglichkeit mit Referenten und Teilnehmern ein persönliches Gespräch zu führen. Lassen Sie sich überraschen, was Sie auf der Bühne erwartet.

Freitag, 14. Februar 2014

Entwicklungen bei der Elektromobilität

8.30
Renaults Zero Emission Strategie
Béatrice Degand,
Projektleiterin Elektrofahrzeug, Renault Deutschland AG

8.55
Chancen der eMobilität – Realisierungsvorschlag Siemens AG

  • Will eMobility be the future?
  • Global Megatrends strongly influence the future of mobility
  • Time for a change – it happened before

Prof. Dr. Gernot Spiegelberg, Leiter Konzeptentwicklung Elektromobilität, Siemens AG Corporate Technology

9.20
Integration induktiver Ladesysteme in Elektro- und Hybridfahrzeuge

  • Induktivladung als Komfortsystem
  • Anforderungen an Systemfunktionen, Auslegung und Teilsysteme
  • Leistungsübertragung im Spannungsfeld von Gesetzgebung und etablierten Kommunikationssystemen

Dr. André Körner, Programmanagement Energiemanagement, Hella KGaA Hueck & Co. KG und Dr. Faical Turki, Leiter TBE - Forschung & Entwicklung, Paul Vahle GmbH & Co. KG

9.45
Fragen an die Referenten und Diskussion

10.15
Networkingpause in der begleitenden Fachausstellung

10.45
Moderne Fahrzeugkonzepte – Elektronik-Systeme als Enabler

  • Anforderungen an zukünftige Fahrzeuge unter Berücksichtigung von Wettbewerb und Technologie
  • Technologie getriebene Innovationsfelder
  • Auswirkungen auf die Integration in die Fahrzeugkonzepte

Armin Müller, Leiter Innovation und Konzepte, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

11.10
Automatisiertes Fahren – wohin führt uns dieser Weg?

  • Konsequenzen für den Fahrzeugbau
  • Konsequenzen für den Menschen
  • Konsequenzen für die Legislative

Frank M. Rinderknecht, C.E.O., Rinspeed AG

11.35
Die Generation von morgen stellt vor!
Projekt StudKart – Wie aus einer spontanen Idee eine hochinnovative Lern- und Forschungsplattform für die Elektromobilität entstand
Studenten der Universität Stuttgart

11.50
Fragen an die Referenten und Diskussion

12.20
Networking-Lunch in der begleitenden Fachausstellung

13.30
Kurz-Workshop
Design Thinking einmal anders
Lassen Sie sich in einer interaktiven Gruppenarbeit überraschen, wie Sie mit Lego innovative Ideen entwickleln.
Trainer: Sven Poguntke ist Spezialist für Ideation-Tools und innovative Methoden wie Design Thinking, Blue Ocean Strategy, Business ModelCanvas sowie zertifizierter Trainer für Lego® Serious Play®.

14.10
Networkingpause in der begleitenden Fachausstellung

14.40
Time-dynamic routing and navigation using high quality traffic information

  • Probe based traffic information became common industry standard
  • Coverage and quality of traffic information for customers in the consumer, automotive and governmental business greatly improved over the last years
  • Connected navigation systems add value for a fast, safe, fuel efficient and comfortable journey
  • Higher penetrated dynamic navigation systems also contribute to better traffic management

Ralf-Peter Schäfer, Vice President Traffic Product Unit & Fellow, TomTom

15.05
Diagnose & Telematik – Basis für neue Geschäftsideen?

  • Potenzielle Use-Cases und Stakeholder
  • Herausforderungen im Technologie-Stack "Diagnose & Telematik"
  • Einfluss durch Standardisierung und Gesetzgebung

Dr. Thomas Raith, ehemaliger Leiter Bereich Diagnoseund Flashtechnologien, Daimler AG

15.30
Die wichtigsten Take-Home-Messages - moderiert und zusammengefasst durch den Vorsitzenden

15.45
Ende der 18. EUROFORUM-Jahrestagung

Ihr Tagungshotel

Im Rahmen der Veranstaltung lädt Sie das Holiday Inn Munich City Centre herzlich zu einem Umtrunk ein.

"Systems Engineering"

Mittwoch, 12. Februar 2014

Ab 9.00
Check-In und Ausgabe der Tagungsunterlagen per USB Stick

9.30
Begrüßung und Einleitung durch den Vorsitzenden
Prof. Dr. Hans-Christian Reuss,
Leiter Lehrstuhl Kraftfahrzeugmechatronik, Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen, Universität Stuttgart

9.45
Ausrichtung von Spezifikation und Test auf funktionale Innovationen

  • Baureihen-übergreifende System-Liste
  • Funktions-Bestätigung auf System-Ebene
  • Virtuelle Integration und Test
  • Status der System-Absicherung im EEe-Testat

Michael Weber, Senior Manager Specification & Testing Research and Development E/E & eDrive, Daimler AG

10.05
Hardwareabhängige Software in der virtuellen Absicherung

  • Die virtuelle Absicherungsplattform (VAP) wird bei der BMW Group zur hardwareunabhängigen Absicherung von ECU-Software eingesetzt.
  • Complex Drivers in der Software erfordern spezielle Hardware, welche auf einer VAP nicht verfügbar ist.
  • Zwei neue Konzepte ermöglichen die Integration oder Simulation der Complex Drivers in der VAP.
  • Anhand von Beispielen aus der Serienentwicklung wurden beide Konzepte evaluiert und die Umsetzbarkeit erfolgreich bewiesen

Markus Deicke, Team Software-Integration und virtuelle Absicherung, BMW Group

10.25
Integriertes E/E Systems Engineering – Ein integrierter Ansatz für den Entwurf und die Realisierung von Automotive Embedded Systemen

  • Motivation
  • Lösungsansatz
  • Umsetzungsbeispiele
  • Tool-Support und –Einführungsszenarien

Georg Zimmermann, Director Productline Process Tools (PPT), Vector Informatik GmbH

10.45
Fragen an die Referenten und Diskussion

11.15
Networkingpause

11.45
Funktionsentwicklung "bottom-up"

  • Annäherung der Funktionsentwicklung aus Serienentwicklungswerkzeugen quasi "bottom-up"
  • Angewendete Methoden, gefundene Probleme und Erfolge eines "proof-of-concepts"

Thomas Heurung, Manager Technical Team Transportation, Mentor Graphics GmbH

12.05
Die neue Rolle des Managements: Wie die agile Produktentwicklung als bottum-up-Ansatz die Organisation transformieren wird

  • Interdisziplinarität, Connectivity und neue Player: Die Komplexitätszunahme zwingt Entwicklungsorganisation zum umdenken
  • Sind agile Entwicklungsmethoden der Ausweg?
  • Welche Veränderungen sind hierzu bei der Zusammenarbeit intern und in der Wertschöpfungskette erforderlich?

Horst Degen-Hientz, CTO, KUGLER MAAG CIE GmbH

12.25
Antriebskapsel quo vadis

  • Neue und alte Geschäftsmodelle für Automobilhersteller beim Antriebsverkauf
  • Technische Herausforderungen durch immer komplexere Funktionen
  • Inkompatibilitäten in den Produktentstehungsprozessen
  • Lösungsszenarien auf Basis einer Socialtechnical-Interface-Breakdown-Analyse

Dr. Marc Poppner, Geschäftsführer, Zielpuls GmbH

12.45
Fragen an die Referenten und Diskussion

13.15
Networking–Lunch

14.30
O'zapft is – Security im Fahrzeug

  • Grundvoraussetzungen zur Erreichung von Security
  • Security Komponenten
  • Beispiel eines indirekten Angriffs
  • Hardware Security Module
  • Zusammenfassung - Wie erreicht man Security

Christian Wenzel-Benner, Fachreferent Fachbereich Methoden, ITK Engineering AG

14.50
Risikomanagement für das Bordnetz

  • Nutzen und Grenzen eines risikobasierten Ansatzes
  • Marktsituation
  • Methodische Vorgehensempfehlung auf Basis von ISO 27001
  • Beispielhaftes Ergebnis und Ableitung von Gegenmaßnahmen
  • Übergang in den Tool-gestützten Regelprozess

Hartmut Kaiser, Product Manager Business Sector, secunet Security Networks AG

15.10
Timinganalyse und -absicherung heute und in Zukunft

  • Timinganalyse heute: Motivation, Techniken und Erfahrungen
  • Von der Idee zu Timinganforderungen zur Timingabsicherung
  • Softwareabsicherung in der Zukunft: Inseln verbinden, den Gesamtüberblick erlangen

Peter Gliwa, CEO, GLIWA GmbH

15.30
Fragen an die Referenten und Diskussion

16.00
Networkingpause

16.30
Virtualisierung und Hypervisor
Dr. Stefaan Sonck-Thiebaut,
Geschäftsführer, OpenSynergy GmbH

16.50
Neue Fahrzeugnetze mit hohem Datendurchsatz und kurzen Latenzzeiten: Nur eine Frage der Übertragungsrate?
Burkhard Triess,
Director Hardware Technology, ETAS GmbH
Co-Autor: Thomas Hogenmüller, Teamleiter E/E-Architecture Engineering Communication Technologies, Robert Bosch GmbH

17.10
Fragen an die Referenten, Diskussion & Zusammenfassung des Fachtages

17.30
Ende des Fachtages

18.00
Gemeinsames Get-Together