EMIR – die neue OTC-Derivate-Regulierung

Konsequenzen für Geschäftsmodelle, Prozesse, Kosten und Risikomanagement EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 9. Oktober 2012 in Frankfurt/Main stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 9. Oktober 2012 in Frankfurt/Main stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!

Die neuen Standards – die Zeit läuft!

  • EMIR: Status Quo und technische Anforderungen
  • CCP: mehr oder weniger systemisches Risiko?
  • Besicherung, Risikomanagement und Prozesse
  • Auswirkungen auf Kosten und Pricing
  • Dokumentation

Keynote:

Fabrizio Planta, ESMA

Experten von Aufsicht, CCP, Clearing-Member und Banken:

  • Vorsitz: Prof. Dr. Peter Gomber, Goethe University
  • Dr. Rüdiger Litten, Norton Rose
  • Paul Swann, ICE Clear Europe
  • Dr. Christian Sigmundt, BaFin
  • Matthias Graulich, Eurex Clearing
  • Michael Hofmann, ABN AMRO Clearing Bank
  • Bärbel Wahle, HSBC
  • Dr. Silvio Andrae, DSGV
  • Dr. Uwe Jahn, Rechtsanwalt
Die Finanzindustrie steht im kommenden Jahr vor einem organisatorischen Kraftakt

(RISIKOMANAGER, 3.1.12)

Nach monatelangem Ringen haben sich nationale Regierungen und EU-Parlament auf neue Regeln für den OTC-Derivate-Handel geeinigt. Ziel ist es, mehr Transparenz zu schaffen und systemische Risiken zu minimieren. Doch noch ist nicht ganz klar, was die EMIR-Regelungen genau in der Praxis bedeuten.

    • Welche organisatorischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden?
    • Welche Auswirkungen haben die Regelungen auf Handel, Besicherung und Risikomanagement?
    • Was kommt an Kosten auf die verschiedenen Player zu?

    Hier setzt die Konferenz an:
    Vertreter von Aufsicht, Börsen, Abwicklern und Banken stellen die neuen Rahmenbedingungen vor und diskutieren, welche Konsequenzen diese auf die verschiedenen Facetten des OTCHandels haben.

    5 gute Gründe für den Besuch der Konferenz:

    • Sie erfahren von der ESMA aus erster Hand, wie die Anforderungen genau aussehen
    • Sie hören von Vertretern der Börsen, Clearer und Banken, was die Regelungen in der Praxis bedeuten
    • Sie lernen, wie Sie Prozesse, Risikomanagement und Sicherheiten umstellen müssen
    • Sie erfahren, welche Kosten auf Sie zukommen
    • Sie haben die Gelegenheit, mit den Playern der Branche zu networken

    Für wen ist diese Konferenz interessant?

    Führungskräfte aus den Bereichen

    • Handel und Sales
    • Wertpapierabwicklung, Backoffice Handel, Clearing & Settlement und Geschäftsprozess-Abwicklung
    • Asset Management, Depot-A-Management, Eigenhandel
    • Treasury und Risikomanagement
    • Recht, Dokumentation, Compliance, Meldewesen und Revision

    aus Banken, Kapitalanlagegesellschaften und Unternehmen, die Geschäfte mit OTC-Derivaten absichern.

    Daneben sprechen wir Clearinghäuser, spezialisierte Fachanwälte und Berater an.