EMIR - Neue Dokumentation für OTC-Derivategeschäfte

IFF SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Die EU-Clearingpflicht für Finanzinstitute aufgrund von EMIR hat die Dokumentation von wichtigen OTC-Geschäften völlig verändert.

Erforderlich sind nunmehr komplexe Vereinbarungen zwischen einer oder mehreren Zentralen Gegenparteien (ZGP/ CCP) und ihren Clearingmitgliedern sowie zwischen den Clearingmitgliedern und ihren Kunden. CCPs verlangen eine vollständige Besicherung und einen zusätzlichen Risikozuschlag. Für nicht clearingpflichtige Geschäfte werden vergleichbare Besicherungspflichten eingeführt werden. Dies führt dann zu einer Änderung der bestehenden Vereinbarungen auch im Hinblick auf andere aufsichtsrechtliche Vorgaben.

Zusätzlich gibt es eine neue Rahmenvereinbarung zwischen einem Clearingmitglied und seinem Kunden, in die sämtliche Geschäfte einbezogen werden können, auch wenn sie mit verschiedenen CCPs getätigt werden. Die Insolvenzfestigkeit der neuen Vereinbarungen wird durch Rechtsgutachten belegt.

FUNDIERTE UND KOMPAKTE INFORMATIONEN ZU DIESEN THEMEN:

  • Nationale und internationale Rahmenverträge ISDA, DRV, Swiss Master Agreements (2013), EMA
  • EMIR, RTS, CRR und CCP-Clearingpflicht Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung, Clearing-Modelle Kündigungssperre nach SAG / ISDA Resolution Stay Protocol
  • Rahmenvereinbarungen für OTC-Clearing CRV und ISDA/FOA Addendum
  • Clearingpflicht für IRS und CDS
  • Besicherung für nicht clearingpflichtige OTC-Geschäfte Neue Besicherungsanhänge (Entwurf) für ISDA und DRV
  • Aktuelle BGH-Rechtsprechung ("Ennepetal"-Urteil vom 28.4.2015)

Inklusive der neuesten BGHRechtsprechung ("Ennepetal", BGH XI Zs. Urteil vom 28.04.2015)


IN NUR 2 TAGEN …

  • lernen Sie Struktur, Inhalt und Gemeinsamkeiten der wichtigsten nationalen und internationalen OTC-Rahmenverträge kennen,
  • diskutieren Sie die häufigsten Fragen bei Vertragsverhandlungen (insbesondere über das ISDA Master Agreement),
  • werden Zusätze und Anhänge zum DRV und die Einbeziehung von ISDA-Definitionen in den DRV vorgestellt und erläutert,
  • erfahren Sie den aktuellen Stand der EU-Regelungen über die Clearingpflicht von standardisierten OTC-Geschäften (insbesondere EMIR und der Nebenregelungen) und ihre Auswirkungen auf die erforderliche Dokumentation,
  • diskutieren Sie die Vor- und Nachteile der Clearingmodelle der wichtigsten europäischen Zentralen Gegenparteien (CCPs), insbesondere mit Hinblick auf die Segregation,
  • lernen Sie die Maßnahmen für den Krisenfall und die neuen Regelungen über die Einschränkung von Kündigungsmöglichkeiten/ Kündigungssperre von Rahmenverträgen (ISDA Resolution Stay Protocol – SAG) kennen,
  • erhalten Sie einen Überblick über die neuen Besicherungsregeln der CCPs und für nicht clearingpflichtige OTC-Geschäfte von Finanzinstituten und ihre Auswirkungen,
  • werden die aktuellen Urteile zu Swapgeschäften analysiert.

GUTE GRÜNDE FÜR GERADE DIESE WEITERBILDUNG

  • Individueller Service: Senden Sie uns Ihre brennendsten Fragen zu EMIR im Vorfeld oder auch im Nachgang zum Seminar – der Referent geht darauf ein: Corinna Wierzba
  • Immer am Puls der Zeit: Das Seminar wird ständig an aktuelle Entwicklungen angepasst.
  • Umfassende Begleitunterlagen: das für Sie und Ihr Unternehmen jederzeit verfügbare Nachschlagewerk.
  • Aussagekraftiger Nachweis Ihrer erweiterten Qualifikation mit dem ausführlichen Teilnahmezertifikat, das vom Referenten unterzeichnet wird.

FÜR WEN IST DAS SEMINAR KONZIPIERT?

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen

  • Recht
  • Dokumentation
  • Compliance
  • Revision
  • Abwicklung und Handel
  • sowie Geschäftsprozess-Abwicklung

aus Banken, Kapitalanlagegesellschaften und Unternehmen, die Geschäfte mit OTC-Derivaten absichern.

Daneben sprechen wir spezialisierte Anwälte und Berater an.

www.twitter.com/finance_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news


Abonnieren Sie den monatlichen E-Mail Newsletter und erhalten Sie aktuelle und interessante Informationen zu Ihren Schwerpunktthemen: www.euroforum.de/newsletter