Energie: Beschaffung und Handel

Mit innovativen Strategien die Marge sichern EUROFORUM Konferenz3. und 4. Dezember 2019, Frankfurt am Main

Programm

Dienstag, 3. Dezember 2019

8.45 – 9.15
Empfang mit Kaffee und Tee

9.15 – 9.30
Begrüßung durch Euroforum und den Vorsitzenden
Thomas Mehrer, Bereichsleiter Beschaffung und Vertrieb sowie Leiter Unternehmensentwicklung, rhenag Rheinische Energie AG, Köln

Beschaffung und Handel neu denken!

9.30 – 9.50
Warum es entscheidend ist, sich jetzt damit zu beschäftigen

  • Zunehmende Kleinteiligkeit des Marktes
  • Volatilität der Großhandelspreise als Risiko
  • Neue Vertriebsprodukte: Können sie überhaupt beschafft werden?

Marcel Steinbach, Abteilungsleiter Handel und Beschaffung, BDEW e.V., Berlin

9.50 – 10.10
Preise und Preisentwicklung – Zeigt der Trend nur nach oben?

  • Preistreiber früher und heute – Einflussfaktoren
  • CO2-Preis
  • Blick in die Glaskugel: Markt- und Preisentwicklung der nächsten Jahre

Der Referent befindet sich in Absprache

Entscheidungshilfen für eine zukunftsorientierte Beschaffungsstrategie

10.10 – 10.30
Strategische Überlegungen: Wo soll die Reise hingehen?

  • Welche Strategie ermöglicht welche Marge?
  • Alternative Beschaffungsstrategien auch für KMU
  • Risiko – Personal – Wirtschaftlichkeit

Jan Palaschinski, Rechtsanwalt, Kanzlei für Energiewirtschaft & Projektentwicklung, Berlin

10.30 – 11.00
OFFENE RUNDE (Einbindung der Teilnehmer)
Erwartungen an Beschaffung und Handel: Welches sind die Herausforderungen und Chancen der Zukunft?

11.00 – 11.30
Networking Break

11.30 – 11.50
Schnittstelle zum und Zusammenarbeit mit dem Vertrieb

  • Innovative Produkte für den Endkunden
  • Abbildung bei Beschaffung und Handel
  • Prosumer, Heimspeicher und Elektromobilität: Umgang mit Residuallieferungen

Thomas Mehrer

11.50 – 12.10
Beschaffung in Zeiten des Klimawandels: Wie kann Grünstrom beschafft werden?

  • Steigt die Nachfrage nach Öko-Produkten?
  • Herkunftsnachweise, Regionalnachweise: Verwendung für den Vertrieb und Situation bei der Beschaffung
  • PPA als neuester Trend? Vertragsformen, Preismodelle, Laufzeiten und Chancen/Risiken

Der Referent befindet sich in Absprache

12.10 – 12.30
„Beschaffung as a service“ – Portfoliomanagement als Dienstleistung

  • Optimale Beschaffungsprozesse versus kleine Handelsmargen
  • Mögliche Schwerpunkte einer Beschaffungsdienstleistung
  • Wie sieht ein geeignetes IT-System für „Beschaffung as a service“ aus?

Jörg Bundscherer, Bereichsleiter Trading & Portfolioanalyse, Syneco Trading GmbH, München

12.30 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen mit Thementischen
Sie möchten sich mit Mitstreitern zu Ihren konkreten Fragen austauschen? Nutzen Sie das Mittagessen dafür. Die Beschilderung an den Tischen weist den entsprechenden Schwerpunkt aus.

Risikomanagement & Risikohandbücher für den Energiemarkt

14.00 – 14.20
Risiken im Stromhandel: Die richtige Absicherungsstrategie ergreifen

  • Hauptrisiken in der Beschaffung und Methoden zu deren Bewertung
  • Hedging der Hauptrisiken, Hedgingstrategien und Preisrisiken
  • Woran macht man die eigene Risikobereitschaft aus?

Der Referent befindet sich in Absprache

14.20 – 14.40
Absicherung von Wetter- und Strompreisrisiken

  • Volatilitäten und Preisrisiken
  • Monetäre Auswirkungen am Beispiel
  • Finanz-Derivate und Wetterderivate: Funktionsweise, Kosten und Anbieter

Thomas Haukje, Geschäftsführer, Nordwest Assekuranzmakler GmbH & Co. KG, Bremen

14.40 – 15.10
OFFENE RUNDE
Woran macht man die Risikoaffinität fest?
Wie werden Risiken beherrschbar?
Und was tun, wenn die Strategie nicht aufgeht?

15.10 – 15.40
Networking Break

Den Schritt wagen – Praxisbeispiele erfolgreicher Beschaffungsstrategien

15.40 – 16.00
Beschaffungsstrategien und deren praktische Umsetzung

  • Welche Beschaffungsstrategien werden aktuell praktiziert?
  • Klassische und neue Beschaffungs- und Handelsoptionen: Vor- und Nachteile
  • Umsetzungsprozesse (vom Energiedatenmanagement bis zum Kurzfristhandel) und weitere Praxistrends

Dr. Claudia Eßer-Scherbeck, Geschäftsführerin, SE Scherbeck Energy GmbH, Hürth

16.00 – 16.20 PRAXISBEISPIEL:
Ein Stadtwerk geht neue Wege – ein Beispiel aus Lübben
Dr. Maik Mattheis, Geschäftsführer, Stadt- und Überlandwerke GmbH Lübben

Der Blick in die Glaskugel: Prognosen und Analysen zur Optimierung von Beschaffung und Handel

16.20 – 16.40
Prognosen und Analysen bedarfsgerecht einsetzen – ein Praxisbeispiel

  • Das Wetter als Einflussfaktor für Last-, Wind- und Solarprognosen
  • Verfahren und Methodik von Vorhersagen
  • Strompreisprognosen: fundamentale versus technisch/statistische Analyse
  • Möglichkeiten von KI im kurzfristigen und langfristigen Vorhersagehorizont

Sebastian Braun, Senior Analyst – Power Markets, ICIS – Analytics Centre, Karlsruhe/London

16.40 – 17.10
OFFENE RUNDE
Welchen Stellenwert haben gute Prognosen für die eigene Handelsstrategie und wo besteht Verbesserungsbedarf?
Was tun, wenn die Prognosen nicht eintreffen?

17.10 – 17.30
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

17.30
Ende des ersten Konferenztages

Noch nicht alles besprochen?
Dann nutzen Sie den anschließenden Umtrunk, um sich in ungezwungener Atmosphäre mit Teilnehmern und Referenten auszutauschen.

Mittwoch, 4. Dezember 2019

9.00 – 9.10
Eröffnung durch den Vorsitzenden der Konferenz
Thomas Mehrer

9.10 – 9.30
Chart-Analyse / Technische Analyse – den richtigen Handelszeitpunkt bestimmen

  • Charttechnik – Möglichkeiten und Grenzen
  • Technische Indikatoren (BB, MACD, ROC etc.)
  • Beispiele anhand Strom- und Erdgaspreisen

Dr. Gregor Bauer, Technischer Analyst, Dr. Bauer Consult Strategisches Portfolio Management, Wiesbaden

Optimierung der bestehenden Handelsstrategie: Wo sind Stellschrauben?

9.30 – 9.50
Optimierung der Prozesslandschaft – IT & Prozesse

  • Effizienzen heben – Verschlankung interner Prozesse
  • Notwendige IT-Grundausstattung, Zusatztools für Spezialisten
  • Schnittstellen zu anderen Systemen

Dr. Michael Arnold, Geschäftsführer, Stadtwerke Duisburg Energiehandel GmbH

9.50 – 10.10
Einsatz von Digitalisierung und Automatisierung – Chancen für Beschaffung, Handel und Vertrieb

  • Digitalisierung: Sinnvolle Einsatzbereiche zur Steigerung der Effizienz und Erlöspotenziale
  • Automatisierungspotenziale in der Prozesskette vom Vertrieb bis zur Beschaffung
  • Vermeidung von Fehlern und redundanten Arbeitsvorgängen

Dr. Reinhard Klimeck, Bereichsleiter Energiehandel und Portfoliomanagement, Trianel GmbH, Aachen

10.10 – 10.40
OFFENE RUNDE
Welchen Beitrag leisten Digitalisierung und Automatisierung tatsächlich?
Gibt es andere Stellschrauben für die Optimierung?

10.40 – 11.10
Networking Break

11.10 – 11.30
Möglichkeiten bei der Vertragsgestaltung

  • Die Vertragslandschaft rund um Beschaffung und Handel – EFET-Verträge
  • Vergaberecht und Ausschreibung nach VOL
  • Regulierung und Reportingerfordernisse

Der Referent befindet sich in Absprache

11.30 – 12.10 THEMENTISCHE
Wählen Sie Ihren persönlichen Schwerpunkt und gehen Sie in die Tiefe. Diskutieren Sie im kleinen Kreis Ihre Fragestellungen rund um:

  • Fokus Gas
  • Optimierungspotenziale des Portfoliomanagements
  • Raus aus der Vollversorgung – praktisch erarbeitet

12.10 – 13.40
Gemeinsames Mittagessen

Mega-Trend Plattformen: Funktionsweise, Liquidität und Preismodelle

13.40 – 14.00
Wachsende Bedeutung digitaler Plattformen in der Energiebeschaffung – Ergebnisse einer BDEW-Studie
Marcel Steinbach

14.00 – 15.00
Plattformen im Härtetest
Bilaterale Plattformen, multilaterale Plattformen, Ausschreibungsplattformen … – die Digitalisierung hat die Beschaffung fest im Griff. Doch was macht diesen Zeitgeist aus? Welchen Nutzen bieten Plattformen und wie unterscheiden sie sich? Welchen Automatisierungsgrad bieten sie? In diesem Themenkomplex diskutieren wir mit Ihnen die Vor- und Nachteile, Funktionsweisen sowie Liquidität der einzelnen Modelle. Bestimmen Sie mit, wie die Beschaffung der Zukunft aussieht.
Dr. Reinhard Klimeck, Bereichsleiter Energiehandel und Portfoliomanagement, Trianel GmbH, Aachen
Helmut Kusterer, Geschäftsführer, Tender 365 GmbH, Leipzig
Ulrich Scherbeck, Geschäftsführer, FSE Portfolio Management GmbH, Hürth
Marc Trieschmann, Geschäftsführer, enmacc GmbH, München
Felix Zimmermann, Geschäftsführer, PortfolioWerkStadt GmbH, Stuttgart


15.00 – 15.30
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

15.30
Ende der Konferenz

IHR PLUS:

Sie möchten den Einstieg in den Intraday-Handel Strom wagen und benötigen einen Überblick über die erforderlichen Basics? Dann buchen Sie zusätzlich den „Crashkurs Intraday-Handel“ im Anschluss an diese Konferenz (16.00 bis 18.00 Uhr)

>> Hier anmelden