ETP-Intensivlehrgang

Der geprüfte Energieprognose-Manager

Falsche Energieprognosen können teuer werden! ETP SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Ständig aktualisiertes Programm!

Qualifizieren Sie sich zum „Geprüften Energieprognose-Manager“!

Machen Sie aus Prognosen reale Gewinne! Eignen Sie sich kompakt an nur drei Tagen die theoretischen und praktischen Fähigkeiten an, um in Ihrem Unternehmen als Prognose-Fachmann auftreten zu können.

Machen Sie einen großen Schritt nach vorn – Ihr Arbeitgeber wird begeistert sein!

Denn nach dem Besuch des Seminars

  • kennen Sie die wirksamsten Prognoseverfahren und -methoden
  • wissen Sie, wie die einzelnen Verfahren am effektivsten eingesetzt werden
  • haben Sie sich beruflich zum „Energieprognose-Manager“ weiterqualifiziert und Ihren ganz persönlichen „Marktwert“ erhöht!

Bescheinigung

Weisen Sie mit der bestandenen Prüfung Ihr erworbenes Wissen nach! Denn im Anschluss an die erfolgreiche Teilnahme erhalten Sie Ihre Teilnahme- und Prüfungsbescheinigung .

Tag 1: Übersicht Absatz- und Vertriebslastprognosen

  • Vergleich Gas- und Stromabsatzprognosen
  • Einfluss der Wetterdaten auf Prognose- und Preisentwicklung
  • Portfoliomanagement und Lastprognosen
  • Erneuerbare Energien (EE) – Marktintegration und Prognose

Tag 2: Quantitative Prognosemodelle

  • Klassische Prognosemethoden und Zeitreihenanalyse im Überblick
  • Einführung in Lernende Systeme mit Focus Neuronale Netze
  • Predictive Analytics und Big Data in der Energiewirtschaft
  • Neuronale Netze im Energiemanagement: Angebots-, Last- und Preisprognosen

Tag 3: Preisprognosen Entscheidungsbasis

  • Einflüsse und Preisprognosemethoden im Überblick
  • Kurzfristige Preisprognose – Technische Analyse
  • Langfristige Preisprognose – Fundamentalanalyse
  • Einsatz von Preisprognosen in der Beschaffung

Special

  • Die Bedeutung von Wetterdaten für Energieprognosen
    Alexander Lehmann, Meteomind

An wen richtet sich dieser Intensivlehrgang?

Leiter und Mitarbeiter der Bereiche

  • Prognose/Analyse
  • Fahrplan- und Lastmanagement
  • Bilanzkreismanagement
  • Energiehandel/Pricing
  • Einkauf/Beschaffung
  • Netze
  •  
  • Asset Management
  • Einsatzplanung
  • Portfoliomanagement
  • Prozessmanagement
  • Vertrieb
  • Controlling

aus Energieversorgungs- und Energiedienstleistungsunternehmen sowie der energieintensiven Industrie.