Management-Kurzstudium in 8 Monaten

Energiehandel & Risikomanagement

mit Abschlusszertifikat der Universität Duisburg-Essen EUROFORUM Management-KurzstudiumStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Schriftliche Module

Energiewirtschaftliche Einführung

Einführung in die Energiemärkte in Deutschland und Europa

  • Aktuelle Herausforderungen
  • Wettbewerb und Regulierung
  • Preisentwicklung und Versorgungssicherheit
  • Klimaschutz und Kernenergieausstieg

Professor Dr. Christoph Weber, Leiter des Lehrstuhls für Energiewirtschaft, Universität Duisburg-Essen

Energiemix in Deutschland

  • Bestimmungsfaktoren der Nachfrage
  • Angebot an heimischen Energien∕Abhängigkeit von Importen
  • Struktur des Kraftwerksparks
  • Die Rolle der Kohle in der Stromerzeugung
  • Wettbewerbsfähigkeit von Erdgas
  • Erneuerbare Energien vor dem Durchbruch?
  • Preisbildungsmechanismen auf dem Strom- und Gasmarkt
  • Europäischer Strom- und Gaspreisvergleich

Dr. Hans-Wilhelm Schiffer, Leiter Allgemeine Wirtschaftspolitik∕Wissenschaft, RWE AG

Rohstoffpreisrisiken

  • Energierohstoffe-Preisrisiken durch Angebot und Nachfrage
  • Korrelation zwischen den Energierohstoffen
  • Risikomessung
  • Absicherungsstrategien auf den Energiemärkten
  • Fallstudie Strombeschaffung
  • Portfolioabsicherung

Dr. Stefan Ulreich, Bereich Energiepolitik, E.ON AG und
Dr. Jan von Drathen, Head of Concentrated Solar Power, E.ON Climate und Renewables GmbH

Derivate (plus Einführung Handelsmärkte und -produkte)

  • Bedeutung von Derivaten
  • Die wichtigsten Typen von Derivaten und ihre Charakteristik
  • Berechnung von Optionen
  • Energiederivate und ihre Anwendung
  • Risiken und Risikobehandlung
  • Sinnvolle Anwendung des Handels der Derivate bei Versorgern und in der Industrie
  • Zukünftige Entwicklung der Verwendung von Derivaten

Dr. Jacques Piasko, Managing Director, Credit Suisse, und
Dr. Claudia Wohlfahrtstätter, Owner, sinnovec

Portfolio- und Risikomanagement

Einführung in die Portfoliooptimierung

  • Anwendung in der Energiewirtschaft
  • Portfolioanalyse: Minimum-Varianzanalyse, Nutzenfunktionen
  • Portfoliosensitivitäten
  • Risikomaße
  • Portfolios mit Derivaten
  • Simulationstechniken (Szenarien)
  • Absicherungsstrategien
  • Erfolgsmessung

Prof. Dr. Rüdiger Kiesel, Leiter des Lehrstuhls für Energiehandel und Finanzdienstleistungen, Universität Duisburg-Essen

Absicherungsstrategien in Handel und Vertrieb

  • Handelsmärkte und Handelsprodukte
  • Risikopositionen in Energiehandelsmärkten
  • Absicherungsstrategien
  • Portfoliomanagement
  • Prognosetechniken
  • Risikomessung und -steuerung

Dr. Gero Schindlmayr, Head of Group Commodity Management – Trading & Origination, und
Dr. Reik Börger, Group Commodity Management – Generation, RWE AG

Beschaffungsoptimierung und Portfoliomanagement

  • Kostenminimaler Einkauf des künftigen Absatz-Lastgangs
  • Zusammensetzung der Portfolioquellen
  • Aufbau des Preismodells
  • Entscheidungsfindung: Unsicherheit bei Preis- und Absatzentwicklung
  • Bedeutung strategischer Vorgaben
  • Stochastische Optimierung der Termin- und Spotpositionen
  • Umsetzung unter Berücksichtigung kurzfristiger Markteinflüsse
  • Quantifizierung des Mehrwertes der Portfoliooptimierung vs. konventioneller Einkauf

Jürgen Borowka, Leiter Erdgasbeschaffung und Logistik,
Dr. Georg Ostermaier, externer Berater, und
Sebastian Pack, Portfoliomanager Gas, Trianel GmbH

Risikomessung und -steuerung

  • Risikoarten in der Energiewirtschaft
  • Risikosteuerung durch Energie- und Kontrahentenportfolios
  • Messung von Marktrisiken
  • Messung von Adressausfallrisiken
  • Steuerung und Limitierung der Risiken und Verteilung Risikokapital
  • Gestaltung des Ergebnis- und Risikoreportings

Dr. Marc Roggenbau, Leiter Unternehmenssteuerung, und
Stephan Oberreuter, Leiter Modellierung & Bepreisung im Bereich Unternehmenssteuerung, Trianel GmbH

Methoden und Analyse

Risiken im Emissionshandel

  • Globale Ziele (Kyoto-Protokoll)
  • EU ETS
  • Weitere Emissionshandelssysteme
  • Geplantes Emissionshandelssystem in den USA
  • Handelsplätze
  • Modellierung von Zertifikatspreisen
  • Konsequenzen im Risikomanagement

Prof. Dr. Rüdiger Kiesel

Preismodellierung und Kraftwerksbewertung

  • Energiepreise im Großhandel und in Endkundenmärkten
  • Preisbildung an Spotmärkten
  • Preisbildung an Terminmärkten
  • Price Forward Curve als zentrales Bewertungswerkzeug
  • Bewertung von Kraftwerken

Prof. Dr. Christoph Weber

Gasspeicheroptimierung

  • Genereller gaswirtschaftlicher Nutzen von Speichern
  • Veränderung der Gasspeichernutzung in liberalisierten Märkten
  • Einführung in die Bewertung von Assets und Fokussierung der Realoptionstheorie
  • Modellierung von Gaspreisen
  • Abbildung der Speichercharakteristika
  • Bewertung des Speichers als Realoption
  • Steuerung∕ Vermarktung in Spot- und Terminmärkten

Dr. Jörg Borchert, Fachteamleiter Handel und Vertrieb, und
Dr. Ralf Schemm, Berater, BET Aachen

Praxiseinsatz von Derivaten

  • Gründe für die zunehmende Bedeutung von Rohstoffpreissicherungen
  • Gründe für den Einsatz von Derivaten zur Rohstoffpreissicherung
  • Die Basis für den Einsatz von Derivaten
  • Rohstoff-Future
  • Rohstoff-Swap
  • Option
  • Strukturierte Termingeschäfte
  • Besonderheiten im CO2-Markt
  • Absicherung von Energiepreisrisiken in der Praxis

Jörg Endres und
Anja Riedinger, Capital Market Sales, Deutsche Bank AG

Recht, Bilanzierung und Prognosetechniken

Rechtliche Themen

  • Der europäische und deutsche Rechtsrahmen – ein Überblick über die zahlreichen Normen
  • Genehmigungen und Erlaubnisse – wer darf wann was womit?
  • Kreditwesen- und Wertpapierhandelsgesetz
  • Risiken und Verpflichtung zum Risikomanagement
  • Risiken rechtssicher senken
  • Standard- und Individualverträge
  • Der richtige Marktauftritt

Dr. Ines Zenke, Rechtsanwältin und Partner, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Becker Büttner Held – Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Bilanzierung nach IFRS und HGB

  • Grundlagen zu Finanzinstrumenten nach IFRS
  • Eingebettete Derivate
  • Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen
  • Bilanzierung von Emissionsrechten
  • Offenlegung von Finanzinstrumenten und Risikoberichterstattung nach IFRS 7
  • Ausgewählte Unterschiede zwischen HGB und IFRS
  • Ausblick auf die Bilanzierung von Finanzinstrumenten

Dr. Ralf Jödicke, Partner,
André Konopka, Assistant Manager, und
Patrick Urbanczik, Manager, Finance Advisory, KPMG AG WpG

IAS 39 Hedge Accounting

  • Finanzielle und nichtfinanzielle Derivate
  • Klassifikation und Bewertung von Finanzinstrumenten
  • Einsatz aktueller Absicherungsinstrumente
  • Prinzipien von Cashflow und Fair Value Hedge Accounting
  • Verträge für den eigenen Nutzungsbedarf und eingebettete Derivate

Michael Böhm, Leiter Risk Management, EconGas GmbH

Analysetechniken und Prognosen

  • Fundamentale Einflussgrößen im Energiehandel
  • Unterschiedliche Methoden für verschiedene Zeithorizonte
  • Quantitative Analysemethoden
  • Qualitative Betrachtungen und Prognosen
  • Fundamentalmodelle
  • Quantitative Prognosen
  • Technische Analysen und ihr Einsatzgebiet

Marcus Bokermann, Vattenfall Europe AG