Energiemanagement und Energieeffizienz

in der industriellen Produktion EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 7. bis 9. Mai 2012 in stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 7. bis 9. Mai 2012 in stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!> Tagungsunterlagen bestellen!

Energiekosten senken und Wettbewerbsvorteile sichern

Mit Praxisbeiträgen von

  • Bahlsen
  • BMW Group
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • Dürr Systems
  • ebm-papst Mulfingen
  • Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik
  • Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung
  • Grohe
  • ILF Beratende Ingenieure
  • Miele
  • Phoenix Contact
  • SCA Hygiene Products
  • WILO

Ihre Themen

  • Einführung und Aufbau eines betrieblichen Energiemanagements
  • Integrierte Betrachtung aller Energieströme und -verbräuche
  • Vorausschauende Planung von Produktionsstätten
  • Energieeffizienz-Maßnahmen in der praktischen Anwendung
  • Neu in 2012 und 2013: EU-Energieeffizienz- und EU-Ökodesign-Richtlinie
  • Zertifizierung nach DIN EN 16001 und ISO 50001 – Worauf es jetzt ankommt

Buchen Sie optional:
Workshop"Einführung eines Energiemanagementsystems"

Energiekosten werden zum Wettbewerbsfaktor

Im Zuge der Energiewende drohen deutlich steigende Energiepreise, die die Kosten der Produktion nach oben treiben. Energiekosten – über alle Versorgungsmedien hinweg – werden zum Wettbewerbsfaktor, der auch über die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens entscheidet. Daneben legen Abnehmer und Kunden zunehmend Wert auf nachhaltige Wertschöpfungsketten. Energieeffiziente Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse sowie entsprechende Produktionsstätten sind mehr denn je gefordert.

Diese Fach-Konferenz stellt daher branchenübergreifend integrierte, ganzheitliche Energie-Management-Konzepte zur Diskussion und zeigt Optimierungspotenziale aller Versorgungsmedien auf. Konkrete, leicht umsetzbare Einzelmaßnahmen kommen dabei ebenso zur Sprache wie die aktuellen gesetzlichen Maßgaben, die in 2012 und 2013 greifen werden.

Zitate unserer Referenten

Wichtig ist, mit der Energieeffizienz anzufangen: Einfache Einsparungen sofort umsetzen, dann genau messen und ein schlüssiges Konzept entwickeln. Das Potenzial ist größer als Sie glauben.

Karl Reichstein, Bahlsen GmbH

Energieeffizienz ist keine Option, sondern ein handfester Wettbewerbsvorteil.

Thorsten Becherer, SCA Hygiene Products

Abwärmepotenziale sind "kostenlose" Energieressourcen, die oft ungenutzt bleiben.

Markus Mettler, emb-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Wer sollte an dieser Konferenz teilnehmen?
Geschäftsführer, Mitglieder der Geschäftsleitung, Fach- und Führungskräfte sowie leitende Mitarbeiter von produzierenden Unternehmen, insbesondere aus den Bereichen:

  • Produktion
  • Werkleitung
  • Technische Leitung
  • Werksinfrastruktur
  • Betrieblicher Umweltschutz
  • Energiemanagement
  • Asset Management
  • Energieversorgung
  • Instandhaltung
  • Gebäudemanagement
  • Anlagenbeschaffung/-management

und spezialisierte Unternehmensberatungen, Energiemanagement-Zertifizierer sowie IT- und Softwareanbieter.