Energieversorgung in geschlossenen Verteilernetzen und Kundenanlagen

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 28. August 2012 in stattgefunden!

Programm

8.45 – 9.15
Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.15 – 9.30
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden der Konferenz
Dr. Martin Riedel,
Partner, Becker Büttner Held, Berlin

1 Jahr EnWG 2011 –
Die ersten Praxiserfahrungen zur Neuregelung geschlossener Verteilernetze liegen vor!

9.30 – 10.00
Bestandsaufnahme aus behördlicher Sicht

  • Genehmigungsverfahren nach § 110 EnWG
  • Anforderungen von Behörden und Jahresabschlussprüfern
  • Einstufung von Kundenanlagen
  • Netzentgelte in geschlossenen Verteilernetzen

Dr. Berthold Kremm, Referatsleiter, Wirtschaftsministerium NRW, Düsseldorf

10.00 – 10.30
So sieht es in der Praxis aus: Welche Vorgaben haben sich (bisher) bewährt, welche nicht?

  • Fehlende Anpassung wesentlicher Regelungen für geschlossene Verteilernetze
  • Benachteiligende Poolingfestlegung
  • Benachteiligende Festlegung zu § 19 StromNEV
  • Zwingender Änderungsbedarf und Lösungsansätze

Dr. Martin Riedel

Fragen und Diskussion [10.30 – 10.45]
Pause mit Kaffee und Tee [10.45 – 11.15]

11.15 – 12.00
Umsetzungserfahrungen der Netzbetreiber

  • Umsetzung der Entflechtung
  • Netzentgeltkalkulation/Betriebswirtschaftliche Fragen
  • Umsetzung der Geschäftsprozesse wie MaBiS, GPKE
  • Wann kommt die nächste Festlegung der Bundesnetzagentur?

Wolfram Graumüller, Leiter Netzbetrieb Strom- und Notstromanlagen, Energie-, Wasserund Abfallwirtschaft, Flughafen München GmbH, München
Wilhelm Heuken, Leiter Elektrizitätsversorgung, CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Fragen und Diskussion [12.00 – 12.15]
Gemeinsames Mittagessen [12.15 – 13.30]

Pooling und § 19 StromNEV – Spezialfragen und Lösungsansätze

13.30 – 14.00
Das sagt die Behörde:

  • Inhalt und Anforderungen der Festlegung zum Pooling
  • Hintergründe und Zielstellung der Festlegung
  • Aktueller Umsetzungsstand
  • Einschätzung zu den laufenden Gerichts-/Beschwerdeverfahren

Ein Vertreter der Bundesnetzagentur befindet sich in Absprache.

14.00 – 14.30

POOLING

Das sagen die Betroffenen:

  • Probleme aus der Poolingfestlegung für Verteilernetzbetreiber, geschlossene Verteilernetzbetreiber, Kundenanlagen, Letztverbraucher
  • Aktuelle Praxisauswirkungen an Beispielfällen
  • Erste Lösungsansätze aus der Praxis
  • Einschätzung zu den laufenden Gerichts-/Beschwerdeverfahren

Volker Lübke, Rechtsanwalt/Steuerberater, Manager, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover

Fragen und Diskussion [14.30 – 14.45]
Pause mit Kaffee und Tee [14.45 – 15.15]

15.15 – 15.45

§ 19 STROMNETZENTGELTVERORDNUNG

Das sagen die Betroffenen:

  • Probleme aus der Festlegung zu § 19 StromNEV für geschlossene Verteilernetzbetreiber, Kundenanlagen, Letztverbraucher
  • Aktuelle Praxisauswirkungen an Beispielfällen
  • Lösungsansätze

Dr. Joachim Hamacher, Leiter Recht, InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG, Hürth

Die Umsetzung im Netzbetrieb: Selber stemmen oder abgeben?

15.45 – 16.15
Überlassung des Netzbetriebs an den vorgelagerten Netzbetreiber

  • Vor- und Nachteile verschiedener Modelle: Was ist zu beachten?
  • Gleichzeitige Betriebsaufgabe des Vertriebs: Bestimmen des neuen Grundversorgers

Melanie Friedrich, Bereich Recht, Stadtwerke Bielefeld GmbH, Bielefeld

Abschließende Fragen und Diskussion [16.15 – 16.45]
Ende der Konferenz [16.45]