23. EUROFORUM-Jahrestagung

Erdgas 2017

Etablierter Branchentreff – seit 23 Jahren Austausch für die Gaswirtschaft EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 14. und 15. November 2017 in Berlin stattgefunden!

Programm

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee
Ihr Gastgeber:


9.00 – 9.15
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Heiko Lohmann,
Journalist, Berlin

Die politischen Rahmenbedingungen für die Gaswirtschaft: Welche Rolle spielt (Erd-)Gas bis 2020 – 2030 – 2050?

9.15 – 9.40 KEYNOTE:
Gas kann „grün“ – den Transformationsplan für die Gaswirtschaft jetzt entwickeln!

Konstantin von Oldenburg, Leiter Asset-Management, VNG – Verbundnetz Gas AG, Leipzig

9.40 – 10.00 STUDIE:
Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende: Erste Ergebnisse und Handlungsempfehlungen

Hannes Seidl, Bereichsleiter Energiesysteme und Energiedienstleistungen, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

10.00 – 11.00 DISKUSSION:
Abenddämmerung oder Morgengrauen: Ist Gas Problem oder Lösung der Energiewende? Wie sehen die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der nächsten Jahre/Jahrzehnte aus?

  • Erdgas – ein Auslaufmodell? Welchen Stellenwert nimmt Erdgas in der politischen Diskussion ein?
  • Sektorenkopplung und die Rolle von Gas definieren
  • Die volkswirtschaftlichen Kosten einer all electric world
  • Power-to-Gas als Schlüsseltechnologie?
  • Wie kann die Bedeutung von Biogas aufgewertet werden?
  • Die Bedürfnisse der Industrie
  • Welche neuen Strukturen muss sich die Gaswirtschaft geben?

Dr. Claudius da Costa Gomez, Geschäftsführer, Fachverband Biogas e.V., Freising
Dr. Christoph von dem Bussche, Geschäftsführer, GASCADE Gastransport GmbH, Kassel
Konstantin von Oldenburg, Leiter Asset-Management, VNG – Verbundnetz Gas AG, Leipzig
sowie:
Julia Verlinden, MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Deutscher Bundestag, Berlin

11.00 – 11.30
Networking-Pause mit Kaffee und Tee
Ihr Gastgeber:


Die Gasinfrastruktur als Rückgrat der Sektorenkopplung: Vorhandenes besser nutzen!

11.30 – 11.50
Der Wert der Gasinfrastruktur – Bezahlbarkeit der Energiewende erreichen
Dr. Harald Hecking,
Geschäftsführer, EWI Energy Research & Scenarios gGmbH (ewi ER&S), Köln

11.50 – 12.10
Schnittstelle zwischen Strom- und Gasnetz: Technische und wirtschaftliche Aspekte beim Einsatz von P2G und Wasserstoff
Prof. Dr. Michael Sterner,
Professor für Energiespeicher, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg)

12.10 – 13.10 DISKUSSION
Intelligente Sektorenkopplung geht nur mit Gasnetzen – Das Gasnetz als „Riesenbatterie“ für erneuerbare Energien

  • Gesamtoptimierung des Energiesystems – Chancengleichheit der Technologien ermöglichen
  • Was kann das Netz bereits heute leisten und wie bleibt es zukunftsfähig?
  • Ökonomisch und ökologisch sinnvolle Verzahnung der Strom- und Gasnetze: Wie kann das aussehen?
  • Wieviel Wasserstoff verträgt das Netz?
  • Der volkswirtschaftliche Nutzen: Warum es sinnvoll ist, vorhandene Netze besser zu nutzen statt neue zu bauen
  • Digitalisierung der Netze als Voraussetzung für die intelligente Sektorenkopplung

Jens Apelt, Geschäftsführer, Creos Deutschland GmbH, Homburg
Ralph Bahke, Geschäftsführer, ONTRAS Gastransport GmbH, Leipzig
Jörg Ebel, Head of Public Affairs, IBC Solar AG, Berlin

13.10 – 14.40
Gemeinsames Mittagessen

Wachstumsmarkt Gasmobilität – den Wettbewerb zur Elektromobilität wieder aufnehmen!

14.40 – 15.00 IMPULS:
Renaissance der CNG-Mobilität: Warum ein verstärktes Engagement jetzt angezeigt ist

Dr. Jens Andersen, Konzernbeauftragter für Erdgas-Mobilität, Volkswagen AG, Wolfsburg

15.00 – 16.00 DISKUSSION:
Dem Trend zur Elektromobilität die Stirn bieten: Lohnt es sich, in Gasmobilität zu investieren?

  • Schadstoffemissionen und CO2-Ausstoß reduzieren: Gas und Strom als Wettbewerber auf der Straße?
  • Wie stellen sich die Automobilkonzerne auf?
  • Small Scale LNG im Straßengüterverkehr
  • Der Einsatz von Biokraftstoffen – Was ist noch möglich?
  • Wasserstoffautos und -tankstellen: Wie kann das Geschäftsmodell aussehen?
  • Förderprogramme, Steuererleichterungen & Co.: Wie kann der Gasmobilität zum Durchbruch verholfen werden?

Dr. Jens Andersen
Bruno Daude-Lagrave, Geschäftsführer, TOTAL Deutschland GmbH, Berlin
Zoltan Elek, Geschäftsführer, Landwärme GmbH, München
Reinhard Otten, Umwelt Produkt, AUDI AG, Ingolstadt
Dr. Niklas Schirmer, Leiter Energiewirtschaft, ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH, Berlin

16.00 – 16.30
Networking Pause mit Kaffee und Tee
Ihr Gastgeber:


Zukunft von Gas im Wärmemarkt: Droht eine rein elektrische Wärmewende?

16.30 – 17.30 DISKUSSION:
Sektorenkopplung im Wärmemarkt: Wie kann die Wärmewende gelingen und welche Rolle nimmt Gas ein?

  • Die verschiedenen Brennstoffe im Wettbewerb
  • Kann (Erd-)Gas überhaupt aus den Heizungskellern verdrängt werden?
  • Ist die Wärmewende nur mit Strom erreichbar?
  • Ist eine CO2-Bepreisung der richtige Weg?
  • Welchen Beitrag leisten Biogas und synthetisches Gas schon heute?
  • Wann hat die Brennstoffzelle ihren Durchbruch?

Andreas Ballhausen, Geschäftsführer, SOLIDpower GmbH, Heinsberg
Dr. Patrick Graichen, Geschäftsführer, agora Energiewende, Berlin
Dr. Timm Kehler, Vorstand, Zukunft Erdgas e.V., Berlin
Ralf Klintz, Leiter Verkaufsdirektion, WINGAS GmbH, Kassel
Helmut Oehler, Geschäftsführer, Stadtwerke Baden-Baden
Adrian Willig, Geschäftsführer, Institut für Wärme und Oeltechnik e.V., Hamburg

Zukunftswerkstatt Gas Teil 1:
Mit welchen Innovationen und Forschungsprojekten die Branche punkten wird!


Kurzvorträge zu verschiedenen Innovationen, Forschungsprojekten, neuen Ideen:

17.30 – 17.50
Hier könnte Ihr Vortrag sein!
Sie haben eine innovative Idee? Dann schicken Sie Ihren Vortrags-Vorschlag an Anne Spaan

17.50 – 18.15
Fragen und Diskussion

18.15 – 18.30
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden


18.30
Ende des ersten Konferenztages

Ab 19.00 Uhr:
Persönliche Gespräche, Netzwerken und Erfahrungen austauschen: Nach einem intensiven Konferenztag laden wir Sie zu einem gemeinsamen Abendessen in ungezwungener Atmosphäre ein. Freuen Sie sich auf ein ausgezeichnetes Essen mit guten Weinen!

9.00 – 9.15
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Dr. Wolfgang Peters,
Managing Director, The Gas Value Chain Company GmbH, Mülheim/Ruhr

Der globale Kontext: Wo steht die Gaswirtschaft?

9.15 – 9.45
Das geopolitische Geschehen und die Auswirkungen auf die globale und nationale Gaswirtschaft: Tagesaktuelle Entwicklungen rund um das Pariser Klimaschutzabkommen, den Ausstieg der USA und die Ereignisse in Katar
Prof. Dr. Friedbert Pflüger,
Director, European Centre for Energy & Resource Security (EUCERS), King's College, London

Die sichere Versorgung mit Erdgas: Ist sie auch weiterhin gewährleistet?

9.45 – 10.15
Versorgungssicherheit auf europäischer Ebene gewährleisten: Umsetzung der SoS-Verordnung der EU
Dr. Jörg Bergmann,
Sprecher der Geschäftsführung, Open Grid Europe GmbH, Essen

10.15 – 10.30
Fragen und Diskussion

10.30 – 11.00
Networking-Pause mit Kaffee und Tee
Ihr Gastgeber:


11.00 – 11.20 IMPULS INDUSTRIE
(Erd-)Gas als Rohstoff und als Brennstoff: Für den Standort Deutschland ist Versorgungssicherheit unverzichtbar!

Der Referent befindet sich in Absprache

11.20 – 12.00 DISKUSSION:
Wie steht es um die Versorgungssicherheit in Deutschland wirklich?

  • Quellen, Transportrouten, LNG: Wo kommt das Erdgas auch künftig her?
  • Sorgenkind L-Gas: Praktische Auswirkungen der Förderrückgänge in den Niederlanden
  • Anforderungen der energieintensiven Industrie an die Versorgung mit Erdgas
  • Wie muss sich das regulatorische Umfeld für das Geschäftsmodell Gasspeicherung verändern?
  • Welchen Preis/Wert hat Versorgungssicherheit?
  • Kann die Zusammenlegung der deutschen Marktgebiete zu mehr Liquidität und Wettbewerb beitragen?
  • Ist mit Biogas und synthetischem Gas Versorgungssicherheit perspektivisch gewährleistet?

Jörg Bergmann
Jens Nuhn, Head of Business Development, astora GmbH & Co. KG, Kassel
Martin W. Schrenk, Leiter Supply- & Demandmanagement, Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen
Jens Schumann, Geschäftsführer, Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, Hannover

12.00 – 12.15 UPDATE:
Von Security of Supply zur Cyber Security – Warum es auch die Gasversorger betrifft!

Klemens Gutmann, Geschäftsführer, regiocom GmbH, Magdeburg

12.15 – 13.15
Gemeinsames Mittagessen

Beschaffung, Handel und Preise: Die aktuellen Trends auf dem Gasmarkt

13.15 – 13.35
Die Preisentwicklung auf den Rohstoffmärkten: Einflussfaktoren, Analysen und Ausblick auf die Öl- und Gaspreise
Andreas Speer, Analyst Rohstoffe, Bayerische Landesbank, München

13.35 – 14.15
Auf den Zahn gefühlt: Automatisierung und Digitalisierung bei der Gasbeschaffung: Werden dadurch bessere Preise erzielt? Ist Algo-Trading eine Option beim Gashandel? Welche Rolle spielt Blockchain in der Gaswirtschaft?
Helmut Kusterer, Leiter Vertrieb Dienstleistungen, GVS Gasversorgung Süddeutschland GmbH, Stuttgart
Mathias Pechmann, Short Term Portfolio Management, RWE Supply & Trading GmbH, Essen
Frank Sonne, Director Energy Consulting, EXXETA GmbH, Leipzig
 

Zukunftswerkstatt Gas Teil 2:
Mit welchen Innovationen und Forschungsprojekten die Branche punkten wird!


Kurzvorträge zu verschiedenen Innovationen, Forschungsprojekten, neuen Ideen:


14.15 – 14.30
Blockchain im Energiekontext – ein Blick in die Zukunft
Dr. Ansgar Steinkamp,
Netzplanung/Statistik, Open Grid Europe GmbH, Essen

14.30 – 14.40
Der BioCat Prozess – Biologische Methanisierung zur nachhaltigen Speicherung von Energie
Dr. Markus Forstmeier,
VP Business Development, Electrochaea GmbH, Planegg

14.40 – 14.50
Underground Sun Conversion: Die innovative Nutzung von Erdgasspeichern
Stephan Bauer,
Leiter Power to Gas Innovation und Entwicklung, RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft, Wien

14.50 – 15.10
Fragen und Diskussion

15.10 – 15.30
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden


15.30
Ende der 23. EUROFORUM-Jahrestagung „(Erd-)Gas 2017“