18. EUROFORUM-Jahrestagung

Erdgas 2012

EUROFORUM JahrestagungDiese Veranstaltung hat bereits am 23. bis 25. Oktober 2012 in Berlin stattgefunden!

Programm

Pre Conference - Tuesday, 23 October 2012

The European Gas Market – The Road to a Single Market

9.15 – 9.45
Registration, Welcome with tea and coffee

9.45 – 10.00
Opening of the conference by EUROFORUM and the Chairman
Jayesh Parmar, Partner, Energy Advisory Services, Baringa Partners LLP, London, UK

10.0 – 10.20
Norway as a partner for supplying gas to Europe

  • In Europe for Europe – developing gas fields for the supply of the European market
  • Supply & demand situation: how will it develop further?
  • Security of supply: Norway's contribution
  • Where are the new markets to be developed?

Thor Otto Lohne, Executive Vice President, Gassco AS, Kopervik, Norway

10.20 – 10.45
Discussion – European gas market:

  • The objective: a European single market. How to achieve it
  • What are the perspectives for 2020?
  • What are the factors affecting the European gas market?
  • The global context: what is influencing the gas market in Europe?

10.45 – 11.15
Coffee Break and Networking Opportunity

11.15 – 11.35
Promoting liquidity!
UK blazing a trail in the gas trading market

  • What defines the gas market in the UK?
  • The interconnector and its significance for the European trading market
  • The development of the NBP – influencing factors
  • What are the current pricing signals?

Richard Pugh, Head of Trading Development & Strategy Global Gas, Power & Derivatives, Gazprom Marketing & Trading Limited, London, UK

11.35 – 11.55
The Dutch gas market: cross-border gas trading

  • The structure of the Dutch gas market
  • Trading on the TTF – the price reference market of the future?
  • Investing in LNG – why it pays off
  • Extending cross-border trading: what was the experience with Germany

Stephan Follender Grossfeld, Managing Partner, CEFIN B.V., Amsterdam, The Netherlands

11.55 – 12.15
Hub Austria: how the gas flows together from different directions

  • Special features of the Austrian gas market
  • Integrated with Europe: Nabucco opens up new sources
  • Developments at Baumgarten: the gateway to the east
  • The CEGH gas trading hub – what about liquidity?

Gottfried Steiner, Chief Executive Officer and Chairman of the Executive Board, Central European Gas Hub (CEGH) AG, Vienna, Austria

12.15 – 12.45
Discussion – supply & trading:

  • Oil prices versus market prices: which will win out?
  • When can a contract still be called long-term? What are the advantages of the oil price link?
  • Gas price trends: Where are they leading? What is driving prices and how are the VTPs developing?
  • European trading: what obstacles still remain? Will the European Balancing Network Code solve the problems that lie ahead?

12.45 – 14.15
Lunch and Networking Opportunity

14.15 – 14.35
Speed Networking Session

14.35 – 14.55
The Gas Target Model – Requirements and Consequences for the CEE Region

  • Overview of the CEE market and Infrastructure
  • Making the Gas Target Model work – Infrastructure and national regulation, the achilles heel
  • Necessary investments in CEE which enable market regions and market mergers
  • Key Question: How to ensure that infrastructure investments will support the future Gas Target Model

Thomas Kleefuß, CEO, Managing Director, NET4Gas, s.r.o., Prague, Czech Republic

14.55 – 15.15
Gas from the south: Italy on the way to becoming Europe's gas hub

  • Features of the Italian gas market
  • Investing in pipelines, storage facilities and LNG terminals: making the most of a favourable geographical position
  • Managing bottlenecks: how this problem was overcome in February 2012

Andrea Stegher, Director for Development, Commercial and Regulatory Liaison, Snam Rete Gas S.p.A., San Donato Milanese, Italy

15.15 – 15.45
Discussion – gas infrastructure:

  • Security of supply in Europe: What does the future hold?
  • Investing in infrastructure: who should pay for it?
  • New pipeline projects: new sources of supply?
  • Cross-border grid extension: a gas grid for Europe?

15.45 – 16.15
Coffee Break and Networking Opportunity

16.15 – 16.35
The role of natural gas – supporting security of supply and green growth ...

  • … regaining regulatory drive in Europe
  • … expanding the role natural gas in Europe
  • … natural gas as the enabler of green growth

Kurt Bligaard Pedersen, Executive Vice President, Dong Energy A/S, Fredericia, Denmark

16.35 – 16.55
Poland – with shale gas on the road to independence from gas imports

  • Part of the EU: how the Polish gas market operates
  • Tackling the challenges posed by exploring the new resource that is shale gas
  • How much shale gas is really there?
  • Europe-wide marketing: motives for stepping up sales efforts

Sławomir Hinc, Member of the Board, PGNiG Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo S.A., Warsaw, Poland

16.55 – 17.15
The gas market in Germany after the change in energy policy: how important is gas?

  • Policy reversal: changes to the German gas market!
  • More and more renewable energy: how is gas demand set to develop?
  • Revival of the gas-fired power station?
  • Developments in the gas trade: what is happening with NCG and GASPOOL?

Maik Neubauer, Partner, Baringa Partners LLP, Duesseldorf, Germany

17.15 – 17.45
Discussion – renewables & unconventional gas:

  • Renewables and gas: market rivals or a perfect double?
  • Biogas: a new market for gas suppliers?
  • Shale gas in Europe – for whom is it a serious option?
  • LNG for the European market: what influence will LNG have?

17.45 – 18.00
Chairman's summing-up

18.00
End of the first day of the conference followed by a networking event

Conference Language: English

We understand how important networking is to our delegates. See below for a taster of the events we have planned to ensure you get to meet with the people you need to!

  • Welcome Drinks Reception – a perfect opportunity to network in a relaxed environment and discuss the hot topics raised throughout the day.
  • Networking Breaks: several networking breaks across the day will enable you to ensure you have the time to meet with all the people you need to in the European Gas Market.
  • Speed Networking session – the fastest way to meet potential business contacts in 20 minutes.

Haupt-Konferenz - Mittwoch, 24. Oktober 2012

Raus aus der Planlosigkeit!
Der Beitrag der Gaswirtschaft zum Gelingen der Energiewende

8.15 – 8.45
Empfang mit Kaffee und Tee
Ausgabe der Tagungsunterlagen

8.45 – 9.00
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Matthias Kurth

Schluss mit der Orientierungslosigkeit! Mit Erdgas die Energiewende meistern

9.00 – 9.30
Keynote :
Flexibel und sicher – Erdgas als wichtiger Baustein im Energiemix der Zukunft
Dr. Joachim Pfeiffer,
Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag, Berlin

9.30 – 9.45
Diskussion

Die weltweite Supply&Demand-Situation – Gaspreise im globalen Kontext

9.45 – 10.15
Neuordnung des globalen Erdgasmarktes: Was heißt das für die Entwicklung des Gaspreises?

  • Der weltweite Energiemix: Wachsende Bedeutung von Erdgas
  • Überversorgung durch LNG und Shale Gas: Wie lange hält der Trend an?
  • Neue Märkte, neue Preise? Geben Japan, USA und China künftig den Gaspreis vor?
  • Import- versus Spotmarktpreise: Vor- und Nachteile
  • Importpreise, Ölpreise, Kohlepreise – Über die richtige Indizierung nachdenken!

Christof Rühl, BP Group Chief Economist and Vice President, BP plc, London

10.15 – 10.45
Neue Einflüsse auf den weltweiten Gaspreis – Die USA als Treiber!

  • Der US-Gasmarkt im Überblick
  • Die Entwicklung am Henry-Hub
  • Eigenständiger Gasmarkt mit äußerst günstigen Preisen – Wie ist es dazu gekommen?
  • Shale Gas als Heilsbringer? USA als neuer Gas-Exporteur
  • Folgen für den weltweiten und europäischen Gasmarkt

Dr. Volker Breisig, Partner, PricewaterhouseCoopers AG WPG, Düsseldorf

10.45 – 11.00
Diskussion

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 12.30
Podiumsdiskussion :
Neue Strukturen für Ferngasgesellschaften: So positionieren sie sich im veränderten Umfeld

  • Innovativ, schlank und wendig: Trifft das auf die Gasversorger zu?!
  • Hat das klassische Geschäftsmodell ausgedient?
  • Welche neuen Geschäftsmodelle/Geschäftsfelder liegen im Trend?
  • Langfristige Lieferverträge – Welche Zukunft haben sie?
  • Die Zukunft gestalten: Trends bei den Verträgen und Trends bei den Organisationsstrukturen
  • In Zeiten der Energiewende: Wo sehen Ferngasgesellschaften ihre Wachstumschancen?

Ulrich Danco, Geschäftsführer, E.ON Vertrieb Deutschland GmbH, München
Dr. Ludwig Möhring, Geschäftsführer, Wingas GmbH, Kassel
Bettina Pohl-Lütcke, Vorsitzende der Geschäftsführung, Shell Energy Deutschland GmbH, Hamburg
Dr. Thomas Rupprich, Geschäftsführer, Bayerngas GmbH, München

12.30 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

Die Wechselwirkungen von Gas- und Strommarkt – Isolierte Betrachtungsweise nicht mehr möglich!

14.00 – 14.30
Neues Strommarktdesign gefordert! Was bedeutet das für die Gaswirtschaft?

  • Immer mehr Erneuerbare Energien – Auswirkungen auf die Merit Order
  • Energy-Only oder Kapazitätsmärkte: Welche Modelle für ein zukunftsfähiges Strommarktdesign gibt es?
  • Welche Bedeutung haben Erdgas-Kraftwerke in diesem Marktdesign?
  • Effiziente CO2-Vermeidung in der Stromerzeugung

PD Dr. Christian Growitsch, Direktor Anwendungsforschung und Mitglied der Geschäftsleitung, Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln (EWI), Köln

14.30 – 15.00
In Gaskraftwerke investieren – Wer macht denn sowas?

  • Energiewende in Deutschland – Warum werden neue Gaskraftwerke gebraucht?
  • Stellgrößen für ein GuD-Kraftwerk: Flexible Gasbeschaffung, Energiemarktdesign, Standortfaktoren

Uwe Schöneberg, Mitglied des Vorstandes, RheinEnergie AG, Köln

15.00 – 15.30
Engpässe in der Gasversorgung – Auswirkungen auch auf den Strommarkt!

  • Der nächste Winter kommt bestimmt – Die Gasversorgung ist gesichert
  • Netzstabilität trotz ungünstiger Umfeldbedingungen
  • Zusammenspiel von Gas und Strom
  • Ausblick: Zukünftige Rahmenbedingungen im Zusammenspiel Strom + Gas zur Realisierung der Energiewende

Dr. Thomas Gößmann, Sprecher der Geschäftsführung, terranets bw GmbH, Stuttgart

15.30 – 16.00
Fragen und Diskussion

16.00 – 16.30
Pause mit Kaffee und Tee

Power-to-Gas – Die Lösung für das Speicherproblem?

16.30 – 16.50
Power-to-Gas: Eine zukunftsweisende Innovation für integrierte Energieversorger?

  • Energiekonzept der Bundesregierung und Folgen für das Stromnetz
  • Speicherung und Power-to-Gas
  • Projektbeispiel Werlte: Power-to-Gas

Heiko Fastje, Technischer Geschäftsführer, EWE Netz GmbH, Oldenburg

16.50–17.20
Zukunftsforum : Innovationen vorantreiben!
Neues Potenzial im Gasmarkt entdecken


"Greening" von Erdgas – Nur durch Biomasse?

Eine Analyse gegenwärtiger und zukünftiger Quellen "grünen" Erdgases: konventionelle Biomasse, Holz und andere Quellen für SNG. Integration von Wind- und Solarenergie. CCS oder Carbon Capture Cycling? Auswirkungen auf die zukünftige CO2-Fracht von Erdgas und den "carbon footprint" der Energiewirtschaft.
Dr. Gerald Linke, Leiter des Kompetenzcenters Gastechnik und Energiesysteme, E.ON Ruhrgas AG, Essen

Die zweite Seite von Power-to-Gas – Nur Rückverstromung?

Eine Betrachtung der Verwendungspfade von Power-to-Gas und der Produkte (Wasserstoff/Methan), u. a. Strom- und Wärmeerzeugung, Einsatz für eine CO2-arme Mobilität oder als industrieller Feedstock. Beleuchtung der Wirkungsgrade und Effizienzen sowie der systemischen Vorteile, die Power to Gas entfalten kann.
Frank Gröschl, Hauptgeschäftsführung, DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfachs e. V., Bonn#

17.20–17.45
Fragen und Diskussion

17.45–18.00
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

18.00
Ende des zweiten Konferenztages

18.30
Abfahrt zum Abendessen
Lassen Sie den Abend in ungezwungener Atmosphäre bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen, tauschen Sie sich weiter aus und knüpfen Sie neue Kontakte!

Konferenz-Sprache: Deutsch

Haupt-Konferenz - Donnerstag, 25. Oktober 2012

Wachstumspotenziale erschließen!
Im Gasnetz • Gasvertrieb • Gashandel • Wärmemarkt

9.15 – 9.30
Begrüßung durch den Vorsitzenden
Dr. Volker Breisig

Es wird weiter reguliert! Bilanzierung und Netzentwicklungsplan Gas und die Auswirkungen

9.30 – 10.00
Europe sets the rules: The new balancing regime under the spotlight

  • Is the ENTSOG network code completed?
  • What will it deliver?
  • Will ACER /Commission accept it?

Torsten Frank, Geschäftsführer, NetConnect Germany GmbH, Ratingen

10.00 – 10.30
Keynote :
Die EU-Kommission gibt den Fahrplan vor: Die Bedeutung von Erdgas in der Energy Road Map 2050

  • Die Road Map 2050 – Was heißt das für die Gaswirtschaft?
  • Die zugrunde gelegten Szenarien im Detail
  • Auf dem Weg zu einem europäischen Binnenmarkt Gas: Aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte der EU-Kommission
  • Wachstumschancen für die Gaswirtschaft aus Sicht der Kommission

Philip Lowe, Generaldirektor Energie, Generaldirektion Energie, Europäische Kommission, Brüssel

10.30 – 11.00
Diskussion

11.00 – 11.30
Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 11.50
Euro-GABi, Konni und NEP Gas: Ein Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur

  • GABi Gas Europa: Ist eine Anpassung von GABi Gas von Nöten?
  • Die Festlegung zum Konvertierungssystem: "Konni" in der Praxis
  • Die Neuordnung der Entgelte: Was ändert sich ab dem 1.10.2012?
  • Was sieht der Netzentwicklungsplan vor?
  • Zielkonflikt Kapazitätsprodukte und Netzausbaukosten: Lösungsvorschläge

Dr. Stefanie Neveling, Referatsleiterin Zugang zu Gasfernleitungsnetzen und internationaler Gashandel, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn

11.50 – 12.10
Die erdgasintensive Industrie – Stiefkind der Regulierung?

  • Deutsche Netzzugangsregeln im EU-Vergleich – Schlüssel zum Großhandelsmarkt
  • Vom Strom lernen – Verbesserungsbedarf im Netzzugangssystem Erdgas
  • EU-weite Regelungen zum Erdgas-Netzzugang – Verbesserung in Sicht?

Dr. Christof Bauer, Director Chemical Energy Management, Evonik Industries AG, Hanau Zukunftscheck für Gasnetze und ihre Betreiber

12.10 – 12.30
Wie sieht das Gasnetz der Zukunft aus – Markt oder Zentralplan?

  • Gasnetze im Spannungsfeld zwischen Energiepolitik und Praxis
  • Ferngasnetze als tragende Säule der Energiewende
  • Kapazitätsvermarktung: Nationale und europäische Plattformen
  • Notwendige Rahmenbedingungen für kommende Entwicklungen

Ralph Bahke, Geschäftsführer, ONTRAS – VNG Gastransport GmbH, Leipzig

12.30 – 13.00
Diskussion

13.00 – 14.00
Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.20
Entwicklung des Kapazitätsbedarfs im Verteilnetz: Genügt der Netzentwicklungsplan Gas den Anforderungen der Verteilnetze?

  • Kapazitätsengpass im Winter 2012
  • Kapazität aus dem Transport oder intelligente Lastflussvermeidung
  • Welche Möglichkeiten bieten Marktanreize, um Kapazitätsbedarf zu vermeiden?
  • Stimmen die Bedarfsentwicklungen des Netzentwicklungsplanes?

Dr. Bernd Ramthun, Geschäftsführer, DEW21 Netz GmbH, Dortmund

KOLA

  • Festlegung der Kosten für Lastflusszusagen als volatile Kostenanteile i.S.d. § 11 Abs. 5 ARegV
  • Einleitungsverfügung und Konsultation
  • Aktuelle Entwicklungen

Bernd Petermann, Referent - Beschlusskammer 9, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn

Wandel im Gashandel – Aktivitäten ausbauen!

14.20 – 14.40
Veränderungen im Markt für sich nutzen: Gashandel ist jetzt angesagt!

  • Der Gasmarkt ist immer stärker handelsgetrieben – Jetzt die Wachstumschancen ergreifen!
  • Gashandel in Deutschland: Hemmnisse abbauen, insbesondere beim Handel mit L-Gas
  • Die Preissignale erkennen – Wann ist Zeit zu handeln?
  • Welchen Wert hat Flexibilität?
  • Auswirkungen von REMIT und MiFID auf den Gashandel

Dr. Andreas Holzer, Origination & Regulatory Affairs, Gas & Oil Desk, EnBW Trading GmbH, Karlsruhe, und Stellv. Leiter der GTFG – German Task Force Gas, EFET Deutschland e. V., Berlin

14.40 – 15.10
Der MGV schafft neue Anreize: Die Weiterbelebung des Handels mit Regelenergie
Part 1:

  • Die Entwicklung des Regelenergiebedarfes und des -marktes
  • Ursachen des Regelenergiebedarfes
  • Regelenergieprodukte: Das Zielmodell der MGV
  • Veröffentlichungen und Transparenz der MGV
  • Auswirkungen von REMIT auf die MGV

Stefan Müller-Reinisch, Geschäftsführer, Gaspool Services GmbH, Berlin

Part 2:

  • Änderungen in den Marktgebieten durch die KOV V
  • Die Einführung der Netzkontenabrechnung
  • Erfahrungen mit dem Konvertierungssystem und Neuerungen zum 01.10.2012
  • Die Weiterentwicklung des Bilanzierungsregimes über den Balancing Code

Torsten Frank, Geschäftsführer, NetConnect Germany GmbH, Ratingen

15.10 – 15.40
Diskussion

15.40 – 16.00
Pause mit Kaffee und Tee

16.00 – 16.20
Auf Du-und-Du mit der Konzessionsabgabenverordnung – Aus dem Alltag eines Abrechners

  • Die unterschiedlichen Festlegungen zum "Sonderkunden"
  • Die reduzierte Konzessionsabgabe
  • Das Verhältnis Lieferant – Netzbetreiber – Kommune
  • Die Agenda des Haushaltsjahres und der Zeitdruck der KOV

Klemens Gutmann, Geschäftsführer, Regiocom GmbH, Magdeburg

Vertrieb im Gasmarkt und im Wärmemarkt – Was macht den Gasmarkt (wieder) interessant?

16.20 – 16.45
Offene Diskussion mit neuen und alten Playern

  • Gasvertrieb: Kann man damit noch Geld verdienen?
  • Welche Kunden sind interessant?
  • Ist das Produkt nur ein Preis oder mehr?
  • Erfolgversprechende Vertriebskanäle – Welche Strategie ist sinnvoll?
  • Welche Zukunft hat der Wärmemarkt?

Mit: Paul-Vincent Abs, Geschäftsführer, E-Wie-Einfach Strom und Gas GmbH, Köln
Stefan Dott, Geschäftsführer, SE Sauber Energie GmbH & Co.KG, Köln
Heimo Hinterer, Geschäftsführer, EconGas Deutschland GmbH, Regensburg
Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik, Greenpeace Energy eG, Hamburg

Ideenwettbewerb im Wärmemarkt!
Womit kann man weiterhin punkten?

16.45 – 17.15
Innovative Technologien im Wärmemarkt und wie man sie dem Kunden nahe bringt

  • Nach dem Brennwertkessel kam … – Innovative Anwendungstechnologien jetzt vermarkten!
  • Auf den Mix kommt es an! Offenheit bei den Technologien gefordert
  • Das Kraftwerk im Keller – Top oder Flop?
  • Die Brennstoffzelle im Wärmemarkt: Wann ist mit Marktreife zu rechnen?
  • Hat die Gaswärmepumpe noch eine Chance?

Alexander Dauensteiner, Head of Product Management Innovation mCHP, Vaillant GmbH, Remscheid

17.15 – 17.30
Zusammenfassung durch den Vorsitzenden

17.30
Ende der 18. Jahrestagung Erdgas 2012